Archiv der Kategorie: Nordrhein-Westfalen

Mit dem Nikolaus in der Selfkantbahn, aus rp-online.de

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/erkelenz/mit-dem-nikolaus-in-der-selfkantbahn-aid-1.6398778

Erkelenz. Die #Nikolausfahrten der #Selfkantbahn sind beliebter denn je. Etliche Fahrten sind schon ausgebucht. Wer noch Karten ergattern will, sollte schnell bestellen.

In der Adventszeit verkehren wieder die beliebten Nikolauszüge auf der Selfkantbahn, der letzten noch erhaltenen schmalspurigen #Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen. Weit mehr als 10.000 Fahrgäste kommen jedes Jahr nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden zu den Nikolausfahrten. Schon seit 1971 gehören die Nikolausfahrten zum Programm der Selfkantbahn. Seitdem haben sie sich einen festen Platz in den Herzen der Kinder und ihrer Eltern erobert.

Vom Bahnhof in #Geilenkirchen-Gillrath geht die Fahrt über die 5,5 Kilometer lange Strecke zum Bahnhof #Gangelt-Schierwaldenrath. Kurz nach der Abfahrt hält der #Dampfzug auf der freien Strecke. In einer prächtigen #Kutsche kommt der #Nikolaus angereist und besteigt mit Knecht #Ruprecht den Zug. Die Fahrt geht mit viel Dampf weiter, während der Nikolaus durch den Zug geht und die kleinen Fahrgäste beschert. Die Erwachsenen können sich unterdessen im Buffetwagen mit Kaffee oder Glühwein bewirten lassen und die Fahrt in den teilweise über 120 Jahre alten Eisenbahnwagen genießen. Am Bahnhof Schierwaldenrath hat der Zug rund …

 Karten sollten daher schnell bestellt werden: per E-Mail an nikolaus@selfkantbahn.de oder übers Internet unter www.selfkantbahn.de.

WUPPERTAL Die Museumsbahn ist zurück in der Spur, aus wz.de

http://www.wz.de/lokales/wuppertal/stadtteile/cronenberg/die-museumsbahn-ist-zurueck-in-der-spur-1.2297005

Nach den Diebstählen hat der Verein während der Saison viel Zuwendung erfahren.

#Kohlfurth. Nach dem Schrecken des vergangenen Winters mit vier großen Diebstählen sieht es jetzt gut aus für die #Bergischen #Museumsbahnen. Viele #Cronenberger, Vereine und Firmen haben für den leidgeprüften Verein gespendet. Zusammen mit den Einnahmen aus der Saison, die am Sonntag zu Ende geht, hat der Vorstand den Schaden von 50 000 Euro weitgehend ausgeglichen.

„Das war das Positive an dem ganzen Ärger: Dass wir gemerkt haben, was für einen Rückhalt wir in der Bevölkerung haben“, sagt der Vorsitzende Michael Schumann. „Wir bedanken uns herzlich bei allen Spendern.“ Fast besorgt wirkt er, weil einige Spender keine Adresse hinterlassen haben und er ihnen deshalb keine Spendenquittung schicken kann. Aus Cronenberg, doch auch von weiter her kamen die Spenden. Selbst Chöre oder Sportvereine, die vorher keinen offiziellen Kontakt zu den Museumsbahnen hatten, gaben Geld.

Viele Stunden Reparaturarbeiten

Die Reparaturarbeiten beschäftigten die rund 260 Vereinsmitglieder im vergangenen Winter viele Stunden. Zweimal hatten professionelle Diebesbanden den Fahrdraht geklaut und dabei auch die Aufhängungen zerstört. Zwei weitere Taten von Trittbrettfahrern hätten glücklicherweise weniger Schaden angerichtet, sagt Schumann. Doch es seien viele Helfer nötig gewesen, um überall im schönen #Kaltenbachtal wieder für Strom zu sorgen.

„Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben uns dafür Material gespendet“, berichtet Schumann erfreut. Jetzt haben Diebe keine Chance mehr: Die Wege im Kaltenbachtal sind mit Absperrungen versehen, so dass Kriminelle nicht mehr mit dem Auto an die Strommasten gelangen. Das Leitungssystem ist zweifach gesichert: Sobald jemand den Draht durchschneidet, gibt es …

Nikolaus steigt von Kutsche auf Bahn um, aus Aachener Zeitung

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/nikolaus-steigt-von-kutsche-auf-bahn-um-1.1469341

KREIS #HEINSBERG. In der Adventszeit stehen bei der #Selfkantbahn, der letzten noch erhaltenen #schmalspurigen #Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen, wieder die beliebten #Nikolausfahrten auf dem Programm. Weit mehr als 10.000 Fahrgäste kommen jedes Jahr nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden zu den Nikolausfahrten.
Schon seit 1971 gehören die Nikolausfahrten zum Programm der Selfkantbahn. Seitdem haben sie sich einen festen Platz in den Herzen der Kinder und ihrer Eltern erobert. Vom Bahnhof in #Geilenkirchen-Gillrath aus geht die Fahrt über die 5,5 Kilometer lange Strecke zum Bahnhof #Gangelt-Schierwaldenrath. Kurz nach der Abfahrt hält der Dampfzug auf freier Strecke. In einer Kutsche naht der Nikolaus angereist und besteigt mit Knecht Ruprecht den Zug. Die Fahrt geht mit viel Dampf weiter, während der Nikolaus durch den Zug schreitet und die kleinen Fahrgäste beschert.

Die Erwachsenen können sich unterdessen im Buffetwagen mit Kaffee oder Glühwein bewirten lassen und die Fahrt in den teilweise über 120 Jahre alten Eisenbahnwagen genießen. Sie fühlen sich um Jahrzehnte zurückversetzt, wenn die Schaffner in ihren dicken Wintermänteln im Schein nostalgischer Karbidlampen mit der Lochzange die Fahrkarten „knipsen“ und draußen die Dampfschwaden der Lokomotive an den Fenstern vorbeiziehen. Die Personenwagen sind übrigens geheizt. Einige werden mit Dampf aus der Dampflok versorgt, die übrigen werden mit Briketts beheizt.

Am Bahnhof Schierwaldenrath hat der Zug rund 40 Minuten Aufenthalt. In dieser Zeit können die Fahrgäste an einer kleinen Nikolausfeier im beheizten und …

Fahrtag bei der Sauerländer Kleinbahn am 02. Oktober 2016, aus attendorner-geschichten.de

http://attendorner-geschichten.de/2016/09/26/fahrtag-bei-der-sauerlaender-kleinbahn-am-02-oktober-2016/

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und so auch am 02. Oktober die Fahrsaison 2016 der #SAUERLÄNDER #KLEINBAHN. Die vereinseigene #Dampflok #BIEBERLIES zieht ab 11.20 Uhr die Museumszüge von #Hüinghausen durch das herbstliche Elstetal bis zum #Köbbinghauser Hammer.

Zusätzlich zum Bahnbetrieb zeigt der Eisenbahnfreund und Hobbyfilmer Wolfgang Güttler in den Sozialräumen in der Fahrzeughalle Filme aus seiner Privatsammlung. Darunter auch einige ältere „Schätzchen“, die er nachträglich digitalisiert hat

Natürlich sind an diesem Fahrtag auch das Kleinbahn-Café und der Biergarten geöffnet. Hier können Sie Kaffee und Kuchen genießen oder eine Bratwurst vom Holzkohlengrill essen. Vom Biergarten aus hat man eine gute Sicht auf das bunte Treiben am Bahnhof und die Züge der SAUERLÄNDER KLEINBAHN.

Am 06. November wird der Museumszug noch einmal für die Grünkohlfahrten und die  Sonderfahrten zu St. Martin und im Dezember für die …

Erntedank bei der Selfkantbahn: Andrang ist groß, aus Aachener Zeitung

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/erntedank-bei-der-selfkantbahn-andrang-ist-gross-1.1456158

#GANGELT/#GEILENKIRCHEN. Es ist wohl etwas dran, dass ein mehr an Elektronik im täglichen Leben die Lust auf das Echte, das Mechanische, das Verständliche steigert. Neben dem Boom der ewigen Vinylplatte und der Lust auf Oldtimer als rollendem wie entschleunigendem Fortbewegungsmittel, ist auch der Wunsch nach dem Erleben von alter #Dampftechnik eine Sache, die nicht abzuebben scheint. Anders ist der stete Zuspruch zu allen Veranstaltungen der #Selfkantbahn kaum zu erklären.

„Ich bin ein Eisenbahnbekloppter“, gibt Dr. Bernd Fasel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Historischer #Schienenverkehr (IHS), die hinter allem mit „Selfkantbahn“-Label steckt, gerne unumwunden zu.

Als Vorsitzender ist das sicherlich nicht die schlechteste Eigenschaft, so von seiner Leidenschaft zu sprechen. Dass die Faszination auch andere Menschen allen Lebensalters immer wieder erfasst, war schon am Samstag beim Herbst- und Erntedankfest bei der Selfkantbahn zu spüren. Schon die ersten Züge, die mittags vom Startpunkt #Gillrath aus im Bahnhof #Schierwaldenrath einrollten, waren bestens besetzt.

Bei spätsommerlichem Wetter ließ sich das eigens für dieses Fest angerichtete Ambiente dann auch besonders gut genießen. Da fiel der Blick der Reisenden, die in den alten Wagen auch immer so eine Art „Zeitreisende“ sind, auf die herrlich angerichtete Melange aus Zuckerrüben, Sonnenblumen und allerlei zeitgenössischen …

Solingen Museumsbahn will Strecke verlängern, aus rp-online.de

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/solingen/museumsbahn-will-strecke-verlaengern-aid-1.6281826

#Solingen. Morgen steht der nächste Fahrtag mit den #historischen Bahnen in der #Kohfurth auf dem Programm. Nach den Metalldiebstählen im Winter zeigen Gegenmaßnahmen Wirkung, so dass der Verein nun neue Pläne verfolgt. Von Martin Oberpriller

Am morgigen Sonntag ist es wieder so weit. Bereits zum elften Mal in diesem Jahr werden dann die Züge der #Bergischen #Museumsbahnen zu ihren Fahrten durchs #Kaltenbachtal aufbrechen. Und da die Meteorologen für die nächsten Tage noch einmal spätsommerliches Wetter mit Temperaturen von bis zu 24 Grad prognostiziert haben, stehen die Chancen gut, dass erneut hunderte Besucher mit den historischen Straßenbahnen von der Kohlfurth bis rauf nach Cronenberg pendeln werden.

"An guten Wochenenden können wir bis zu 700 Fahrgäste begrüßen", sagte der erste Vorsitzende des Vereins Bergische Museumsbahnen, Michael Schumann, gestern im Gespräch mit unserer Redaktion – so dass das laufende Jahr mit insgesamt rund 10.000 Besuchern für den 1969 gegründeten Museumsverein doch noch ein versöhnliches Ende nehmen dürfte. Danach hatte es lange Zeit nämlich nicht ausgesehen, nachdem der mehrere Kilometer lange Schienenstrang im zurückliegenden Winter gleich mehrfach von Metalldieben heimgesucht worden war.

Insgesamt richteten die Kriminellen, die vor allem Kupferteile aus der Oberleitung im Visier hatten, einen Schaden von mehreren zehntausend Euro an. Was schließlich dazu führte, dass die vielen ehrenamtlichen Vereinsmitglieder im Frühjahr 2016 eine ganze Reihe an Sicherheitsvorkehrungen trafen, so dass die Diebe inzwischen kaum noch Chancen haben, mit Fahrzeugen, die zum Abtransport des Metalls benötigt werden, an die Strecke zu gelangen. Im Gegenteil, nach dem Aufbau von Pollern an den Wegen zu den Gleisen sowie der Ausstattung der Oberleitung mit sogenannter künstlicher DNA ereignete sich …

Selfkantbahn: Erntedankfest hat Tradition, aus Aachener Zeitung

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/selfkantbahn-erntedankfest-hat-tradition-1.1443308

KREIS #HEINSBERG. Das traditionelle Herbstfest steht bei der #Selfkantbahn am Wochenende 24. und 25. September auf dem Terminkalender. Zuckerrüben und Dünger, Kartoffeln und Kisten: Was heute der Lkw transportiert, wurde früher mit der Bahn befördert. Um daran zu erinnern, zeigt die einzige erhaltene #schmalspurige #Dampfkleinbahn in NRW im Bahnhof Schierwaldenrath Rangierbetrieb mit historischen Güterwagen.

Anschließend wird der Transport durch Güterzüge auf der Schiene demonstriert, wie er noch vor 60 Jahren das Bild der rheinischen Kleinbahnen in den ländlichen Gebieten geprägt hat. So wird an diesen beiden Tagen bei der Selfkantbahn die Vergangenheit wieder lebendig.

In der großen Fahrzeughalle und auf den Gleisanlagen am Bahnhof #Schierwaldenrath können die Gäste die Sammlung historischer #Dampf- und #Dieselloks sowie Personen- und Güterwagen aus allen Epochen der deutschen Kleinbahngeschichte besichtigen. Auf dem Bahnhofsgelände und in der Fahrzeughalle in Schierwaldenrath können regionale Produkte gekauft werden. Da gibt es Obst, Gemüse, Honig, selbst ­gemachte Marmeladen und Liköre sowie andere Spezialitäten.

Außerdem werden angeboten: Schmuck, Kunstgewerbe, Eisenbahnartikel, Stofftaschen, Strickwaren, Natur- und Badeseifen und Fotoarbeiten. Auf dem Bahnsteig am #Wasserkran werden Fensterbilder, Bleiverglasungen und …

Teddybärentag lockt im September zur Selfkantbahn, aus Aachener Zeitung

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/teddybaerentag-lockt-im-september-zur-selfkantbahn-1.1432551

KREIS #HEINSBERG. Bei der #Selfkantbahn, der letzten noch erhaltenen #schmalspurigen #Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen, ist am Sonntag, 11. September, wieder der Teddybärentag angesagt. Dazu sind alle kleinen und großen Kinder und alle kleinen und großen Fans der historischen Dampfeisenbahn eingeladen.

Dazu sind alle kleinen und großen Kinder und alle kleinen und großen Fans der historischen Dampfeisenbahn eingeladen.

Alle Kinder (bis einschließlich 15 Jahre), die ihr Kuscheltier mitbringen, haben an diesem Tag freie Fahrt mit der Museumseisenbahn zwischen den Bahnhöfen #Geilenkirchen-Gillrath und #Gangelt-Schierwaldenrath, erklärte die Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr und fügte hinzu: Der Teddybär kann natürlich auch umsonst mitfahren!

Eine besondere Attraktion an diesem Tag ist ein Teddybären-Krankenhaus, das vom Deutschen Roten Kreuz am Bahnhof Schierwaldenrath aufgebaut wird. Es gibt eine Notaufnahme, in der die Kuscheltiere untersucht, geröntgt und behandelt werden können, und für die schweren Fälle steht ein Not-OP-Raum zur Verfügung.

Um 12.30, 14.15 und 15.45 Uhr werden am Bahnhof Schierwaldenrath …

Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop Zugverkehr und Busfahrten Zugverkehr und Busfahrten | WAZ.de

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-attendorn-und-finnentrop/zugverkehr-und-busfahrten-aimp-id12116145.html

#Hüinghausen. Der Fahrtag der #Sauerländer #Kleinbahn in #Plettenberg am morgigen Sonntag steht ganz im Zeichen des öffentlichen #Nahverkehrs.

So pendelt nicht nur der #Museumszug, der von der vereinseigenen #Dampflok „#Bieberlies“ gezogen wird, zwischen den Bahnhöfen Hüinghausen und Köbbinghauser Hammer. Der Verein Traditionsbus Mark-Sauerland e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) an diesem Tag einen Busverkehr zwischen dem Kleinbahnhof in Herscheid-Hüinghausen und Lüdenscheid eingerichtet. Genaue Informationen zu den Fahrzeiten des Busses gibt es auf der Interseite des Vereins. Der „Traditionsbus Mark-Sauerland“ ist ein verkehrshistorischer Verein, der Kunst …

Streckenverlängerung geplant Museumsbahn soll weiter fahren, aus Wuppertaler Rundschau

http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/museumsbahn-soll-weiter-fahren-aid-1.6141108

Wuppertal. Die bislang drei Kilometer lange Strecke der #Bergischen #Museumsbahn soll #erweitert werden. Nach Angaben der SPD-Ratsfraktion läuft das entsprechende Feststellungsverfahren.

"Eine Verlängerung der Strecke mit dem Ausbau der Haltestelle #Möschenborn ist geplant", so Volker Dittgen, Vorsitzender des Verkehrsausschusses. "Diese Anbindung würde die Bahn näher an die Cronenberger Ortsmitte bringen, das wäre natürlich ein großer Zugewinn für die #BMB – zumal die Strecke bis zu der Haltestelle bereits fertig ausgebaut ist."

Die SPD-Ratsfraktion hatte zuvor das Straßenbahnmuseum am Betriebshof an der Kohlfurther Brücke besucht und sich bei einer Bahnfahrt über die ehrenamtliche Arbeit des BMB-Vereins und die Geschichte der Bergischen Straßenbahnen informiert. "Es ist toll, was die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder hier leisten: Über 30 restaurierte Bahnen, detailgenau rekonstruiert, sind in dem Museum zu bestaunen", lobt Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. "Auch die gut drei Kilometer lange Strecke, in einer der alten …