Hier hebt das Waldenburgerli Richtung Osten ab, aus telebasel.ch

Hier hebt das Waldenburgerli Richtung Osten ab

Nach 140 Jahren geht die schmalste Schmalspurbahn der Schweiz in Rente. Nun wird sie verladen und tritt in Kürze ihre Reise in die Slowakei an.

Ihre letzte Fahrt ist bereits einige Tage her. Nun wird die #Waldenburgerbahn sorgfältig verladen und an den #Auhafen in #Muttenz gebracht. In den kommenden zwei Tagen werden zehn von insgesamt 17 Waggons in ihr Zwischenlager gebracht – die restlichen sieben folgen am 29. und 30. April 2021. Sobald der #Rhein-Donau-Kanal wieder offen ist, werden sie dann verschifft und in ihre neue Heimat #Slowakei gebracht.

Der neue Besitzer freut sich riesig auf die neue Bahn. «Die Fahrzeuge sind sehr gut für unsere Bahn in der Slowakei. Wir haben eine kleine Eisenbahn in der #Mittelslowakei und das waren die #Waldbahnen für den Holzbetrieb. Jetzt kommt die neue Etappe. Die Bahn gibt uns die Möglichkeit für einen regelmässigen Betrieb und für unsere Leute im Tal», so Ales Bilek, Direktor #Čiernohronská železnica- zu Deutsch #Schwarzgranbahn.

«Waldenburgerli» hatte weltweit viele Interessenten
Das die Baselbieter Bahn nun in die Slowakei geschickt wird, sei eine Herzensangelegenheit. «Wir hatten weltweite Interessenten. Das weiteste kam aus #Madagaskar, wo sich Bahnen für unsere Fahrzeuge interessiert haben. Wir haben uns schlussendlich für die Slowakei entschieden weil das Projekt, welches uns vorgelegt und vorgestellt wurde aus unserer Sicht eine sehr hohe …

Schweiz: Letzte Fahrt Waldenburgerbahn – Die schmalste Schmalspurbahn der Schweiz fährt aufs Abstellgleis, aus srf

https://www.srf.ch/news/schweiz/letzte-fahrt-waldenburgerbahn-die-schmalste-schmalspurbahn-der-schweiz-faehrt-aufs-abstellgleis

An Ostern fährt das #Waldenburgerli das letzte Mal durch das #Baselbiet – damit endet ein Stück #Eisenbahngeschichte.

Sie ist ein Unikum. Das Waldenburgerli, wie sie im oberen Baselbiet liebevoll genannt wird. Es ist die schmalste #Schmalspurbahn der #Schweiz – oder besser gesagt, sie war die schmalste Eisenbahn der Schweiz. Am Ostermontag verkehrt sie zum letzten Mal zwischen #Waldenburg und #Liestal.

Grund, um auf die teilweise kuriose Geschichte der Bahn zurückzublicken – die im Jahr 1880 das erste Mal durch das #Waldenbugertal quietschte – wie diese Archivbilder zeigen.

Einzigartig ist mit nur gerade 75 Zentimeter nicht nur der geringe Abstand der Spur, auch die Entwicklung der Bahn ist interessant – und geprägt von Sicherheitsproblemen.

Projekt aus Ärger und Trotz
Begonnen hat die Geschichte der Bahn mit Frust. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Waldenburgertals waren enttäuscht, dass der Bahnverkehr von Basel ins Mittelland einen weiten Bogen um ihr Tal machte. Man befürchtete abgehängt zu werden und wirtschaftlich …