Schmalspurbahn in Schwichtenberg darf wieder fahren, aus Nordkurier

https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/schmalspurbahn-in-schwichtenberg-darf-wieder-fahren-1339368605.html

Über eine Woche nach der Nordkurier-Anfrage hat die Landesregierung eine Entscheidung getroffen, wie der Fall der #Schwichtenberger Kleinbahn zu handhaben ist.

Schwichtenberg.
Für die Betreiber der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn (#MPSB) ist es das Ende einer Berg- und Talfahrt der Gefühle. Sie können ihren Betrieb grundsätzlich wieder aufnehmen. Das geht aus einer Antwort des #Verkehrsministeriums an den Nordkurier vom Mittwoch hervor.

Schon am Montag hatten sich die Ehrenamtlichen kurz gefreut und dachten, sie könnten am Himmelfahrtsfeiertag ihre historischen Waggons samt Besuchern wieder auf die Gleise schicken. Doch am Dienstag folgte die Ernüchterung. Die Erlaubnis des Amtes #Friedland fußte wohl auf einem Missverständnis, wie es Rosemarie Thiede vom Verein ausdrückte. Das Amt nahm die Entscheidung zurück. Wie Bürgermeister Wilfried Block dem Nordkurier sagte, fehle die gesetzliche Grundlage.

Nicht eindeutig in Verordnungen geregelt
Die fehlt tatsächlich. Der Betrieb von #Museumsbahnen ist in den Verordnungen der Landesregierung nicht eindeutig geregelt. Als freizeitliches Vergnügen bliebe er verboten, als Museum …

Zwangspause für eine kleine Bahn Klein, aber fein und mit viel Liebe gepflegt – die Mecklenburgisch-Pommersche Schmalspurbahn, aus Nordkurier

https://www.nordkurier.de/ueckermuende/zwangspause-fuer-eine-kleine-bahn-2939211404.html

Klein, aber fein und mit viel Liebe gepflegt – die #Mecklenburgisch-Pommersche Schmalspurbahn hat ihre Fans. Normalerweise fahren ab Ostern die Züge der #Traditionsbahn. In diesem Jahr allerdings nicht.

#Schwichtenberg.
Zu Ostern ist es eigentlich Zeit, dass die Freunde der Mecklenburg-Pommerschen #Schmalspurbahn ihre Technik endlich aus dem Lokschuppen bei Schwichtenberg rollen lassen. Und zum 1. Mai ist dann normalerweise so richtig Saisonstart mit Fahrten vor allem an den Wochenenden. Doch in diesem Jahr wird es damit nichts. Ein Hinweis am Eingang des Geländes mit #Lokschuppen, Bahnhof und #Werkstatt weist darauf hin, dass hier in absehbarer Zeit keine Loks zur Fahrt durch die Friedländer Wiese starten oder hier ankommen werden.

Dennoch ist der Lokschuppen auch derzeit nicht verschlossen. Andreas Düsing, Mitglied des Vereins für die Schmalspurbahn und über eine spezielle Maßnahme der Arbeitsagentur als Hausmeister in der Schwichtenberger Anlage beschäftigt, hat als Einzelkämpfer trotz Besuchermangels gut zu tun. Gerade hat er mit Farbe hantiert, um eine der vier Loks aus dem Bestand mit einer ganz speziellen grünen Farbe zu versehen. Das sei, versichert er, die Originalfarbe. „Ich habe geschliffen, gespachtelt, grundiert, und dann …