Archiv für den Monat: Oktober 2006

Ein Gleis hält die Hoffnung auf die Bahn am Leben, aus Schwäbische Zeitung

http://www.szon.de/lokales/biberach/
stadt/200610280027.html

BAD SCHUSSENRIED – „Die Bahn fährt“ heißt ein alter Werbeslogan , der seine Richtigkeit noch nicht eingebüßt hat. Wobei die Ansichten über Pünktlichkeit sicher auseinandergehen. Was die Bahn seit vielen Jahren nicht mehr tut, ist, die Innenstadt von Bad Schussenried zu bedienen. Das Gleis wäre da.

Von unserem Redakteur Walter Fritsche

Nun gibt es keine neueren Entwicklungen, was einen Zugverkehr vom Bahnhof Bad Schussenried in die Innenstadt beträfe. Aber es gibt eben dieses Gleis, das die Stadt in seiner ganzen Länge durchquert. Das Grün von Wildkräutern kann sich ungehindert ausbreiten, sonst passiert nichts.
Es war früher die Verbindung zwischen Riedlingen, Bad Buchau und Bad Schussenried. Das Buchauer Zügle ist am 31. Mai 1969 zu letzten Mal gefahren. Das Fahrgastaufkommen war zu dünn und für die Bahn unrentabel geworden. Die Industrie freilich hatte weiter ein Interesse an Bahntransporten. So wurde die 1896 gebaute 9,45 Kilometer lange Schmalspurbahn auf …

Noch drei Mal fährt die Schlossgartenbahn, aus ka-news

http://www.ka-news.de/karlsruhe/
news.php4?show=tmr20061025-5603K

Karlsruhe – Noch drei Mal gibt es in dieser Saison die Gelegenheit, mit der Kleinbahn eine Runde durch den Karlsruher Schlossgarten zu drehen, dann begibt sich das Bähnchen in den Winterschlaf: Am kommenden Samstag, 28. Oktober, fährt die Schlossgartenbahn von 13 bis 19 Uhr sowie am Sonntag, 29. Oktober, und an Allerheiligen (1. November) jeweils von 11 bis 19 Uhr.
Am Sonntag und am Feiertag kommt die Dampflok „Greif“ zum Einsatz, am Samstag zieht die …

Schmalspurbahnen machen sich fein fürs 125. Jubiläum

http://www.sz-online.de/nachrichten/
artikel.asp?id=1301782

CARLSFELD – Der Anblick dieser zwei von 22 erhaltenen Loks aus den Chemnitzer Hartmann-Werken (Foto) lässt die Herzen aller Schmalspurbahn-Liebhaber höher schlagen. Zu sehen sind sie ab heute in Carlsfeld – sie gehören zu den Ausstellungsstücken des Jubiläums „125 Jahre Schmalspurbahn in Sachsen“. Gefeiert wird die Einweihung der Verbindung zwischen Wilkau und Kirchberg am 16. Oktober 1881. Bis 1897 wuchs die Strecke weiter über Bärenwalde, Rothenkirchen und Schönheide nach …

Erstmals seit elf Jahren: Dampfkleinbahn „EMMA“ fährt bis nach Wächtersbach, aus Osthessen-News

http://www.osthessen-news.de/
beitrag_B_Druck.php?id=1128563

Am kommenden Sonntag (8.10.2006) um 11.00 Uhr ist es endlich soweit, erstmals seit dem Jahr 1995 wird wieder ein Zug vom Bahnhof Bad Orb nach Wächtersbach abfahren. Nach vielen Monaten, Tagen und Stunden ehrenamtlicher Arbeit ist es nun Rolf Jirowetz und seinen Helfern gelungen, die bisher fertiggestellte Strecke in 600 mm Schmalspur vom Bahnhof Bad Orb über den Haltepunkt Aufenauerberg hinaus in das Kinzigtal und in den Bahnhof Wächtersbach zu verlängern.
Letztmals am 4. März 1995 war ein Personenzug, der damals normalspurigen Bad Orber Kleinbahn, von der Kurstadt nach Wächtersbach unterwegs gewesen. Die Strecke wurde anschließend eingestellt. Danach wurde es ruhig auf den Gleisen, bis sich schließlich Rolf Jirowetz und seine Helfer ab dem Jahr 2000 ans Werk machten und den stillgelegten Gleisen und Anlagen neues Leben einhauchten.
Die Schmalspur-Dampflok „Emma“ sollte von nun …

Erstmals seit elf Jahren: Dampfkleinbahn "EMMA" fährt bis nach Wächtersbach, aus Osthessen-News

http://www.osthessen-news.de/
beitrag_B_Druck.php?id=1128563

Am kommenden Sonntag (8.10.2006) um 11.00 Uhr ist es endlich soweit, erstmals seit dem Jahr 1995 wird wieder ein Zug vom Bahnhof Bad Orb nach Wächtersbach abfahren. Nach vielen Monaten, Tagen und Stunden ehrenamtlicher Arbeit ist es nun Rolf Jirowetz und seinen Helfern gelungen, die bisher fertiggestellte Strecke in 600 mm Schmalspur vom Bahnhof Bad Orb über den Haltepunkt Aufenauerberg hinaus in das Kinzigtal und in den Bahnhof Wächtersbach zu verlängern.
Letztmals am 4. März 1995 war ein Personenzug, der damals normalspurigen Bad Orber Kleinbahn, von der Kurstadt nach Wächtersbach unterwegs gewesen. Die Strecke wurde anschließend eingestellt. Danach wurde es ruhig auf den Gleisen, bis sich schließlich Rolf Jirowetz und seine Helfer ab dem Jahr 2000 ans Werk machten und den stillgelegten Gleisen und Anlagen neues Leben einhauchten.
Die Schmalspur-Dampflok „Emma“ sollte von nun …

Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I e.V.

http://www.lok-report.de/news/news.html

Am Montag, den 04.10.2006 konnte mit dem Transport des KD 975-204 von Lindenberg nach Magdeburgerforth ein weiterer ehemaliger Wagen der KJI in unseren Besitz übergehen. Dieser Wagen wurde 1900 beim Düsseldorfer Eisenbahnbedarf gebaut und hatte bei der KJI die Nummer 34. Zurzeit ist er auf dem Gelände unseres Bahnhofes in Magdeburgerforth abgestellt.
Weiterhin möchte ich auf unser Bahnhofsfest am 07. und 08. Oktober 2006 aufmerksam machen. Aus Anlass der 110-jährigen Eröffnung des Abschnittes Altengrabow – Magdeburgerforth werden wir ein großes Bahnhofsfest durchführen. Dabei kann das Museum sowie der Lokschuppen besichtigt werden. Auch eine Feldbahn fährt auf dem Gelände vom Eingang bis zum Lokschuppen.
Am 08.10.2006 werden gegen 14:00 Uhr prominente Besucher die erste Schraube im Gleis für die zukünftige Museumsbahn von Altengrabow nach Magdeburgerforth einziehen. Für alle Gartenbahnfreunde sind natürlich unsere Gartenbahner mit ihren Modellen wieder vor Ort. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, wie Getränken, Bratwurst sowie Kaffee und Kuchen.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,00 €, für Kinder bis 14 Jahre, Schüler und Studenten 1,00 € und eine Familienkarte (Erw. + 3 Kinder) 5,00 €. Weitere Informationen und Bilder unter www.kj-1.de (Wieland Schulze, 05.10.06).