Archiv für den Monat: November 2009

Mit dem Nikolaus auf der Dampfeisenbahn, aus az-web

http://www.az-web.de/lokales/
geilenkirchen-detail-az/1134870?
_link=&skip=&_g=Mit-dem-Nikolaus-auf-der-Dampfeisenbahn.html

Gangelt-Schierwaldenrath. Neun Personenwagen zieht die Dampflokomotive aus dem Bahnhof Gillrath in Richtung Schierwaldenrath. Ganz am Ende des Zuges befindet sich ein Güterwaggon.
All die vielen Kinder hinter den beschlagenen Scheiben der historischen Eisenbahn wollen das, was sich in diesem Waggon befindet. Und sie sind natürlich gespannt auf den Mann, der ihnen die Tüten mit Weckmännern und Süßigkeiten bringt. St. Nikolaus ist wieder mit der Selfkantbahn unterwegs.

Flucht auf Mamis Schoß
Spätestens wenn der große Mann mit dem roten Mantel und dem weißen Bart in den hinteren Wagen steigt, flüchten die Kinder in Windeseile vom Fenster auf den …

Erste Unglückslok wird repariert Von Wolf Dieter Liebschner Die im September 2009 havarierte „Lok 20“ wird ab sofort in Oberwiesenthal instand gesetzt., aus sz-online.de

http://www.sz-online.de/nachrichten/
artikel.asp?id=2324539

Reichlich zwei Monate nach dem schweren Unglück beim Kleinbahnfest der Lößnitzgrundbahn hat diese Woche die Reparatur der ersten der an dem Zusammenstoß beteiligten Lokomotiven begonnen. Bei dem Unglück waren am 12. September 52 Fahrgäste verletzt worden.

Arbeit in drei Werkstätten
Seit Mittwoch wird die historische „Lokomotive 20“ in der Oberwiesenthaler Werkstatt der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) demontiert. Die beschädigten Teile des Fahrzeugs werden anschließend dezentral in drei Werkstätten instand gesetzt. Während das Fahrwerk in Oberwiesenthal verbleibt, wird der Tender in Marienberg repariert.
Eine Bahnwerkstatt in Klostermansfeld (Sachsen-Anhalt) bereitet sich indes auf …

Hier werden die Dampfloks repariert Nach Bahnunfall im Lößnitzgrund Eine Luftveränderung kann bei schweren Krankheiten Wunder bewirken. Gleiches gilt auch für historische Dampfrösser: Die beiden Unglücksmaschinen aus dem Lößnitzgrund von Radebeul sind nun zur „Heilkur“ am Fichtelberg., aus sz-online.de

http://www.sz-online.de/Nachrichten/Chemnitz/
Hier_werden_die_Dampfloks_repariert/articleid-2323925

Oberwiesenthal – „Wir zerlegen die Loks in ihre Einzelteile. Erst dann können wir den kompletten Schaden analysieren“, erklärt Hans-Thomas Reichelt (45), Chef der Fichtelbergbahn, die zur selben Betreibergesellschaft gehört wie die Lößnitzgrundbahn. Die Triebwerke werden in Oberwiesenthal aufgearbeitet, der Kessel in Benndorf (Sachsen-Anhalt) und der Tender (Brennstoff- und Wasserbehälter) in Marienberg.
Die historischen Lokomotiven der Typen „20“ und „99789“ sollen bis zum Frühjahr wieder genesen sein. Herr Reichelt: „Unser Ziel ist es, die erste bis Ende Februar und die zweite einen Monat später fertig zu haben.“
Das Unglück bei Radebeul geschah bei der 125-Jahr-Feier des „Lößnitzdackels“ am 12. September. Einer der Zugführer hatte ein Haltezeichen nicht beachtet und war mit dem entgegenkommenden Zug zusammengekracht. Eine Lok und sieben Waggons …

Hier werden die Dampfloks repariert Nach Bahnunfall im Lößnitzgrund Eine Luftveränderung kann bei schweren Krankheiten Wunder bewirken. Gleiches gilt auch für historische Dampfrösser: Die beiden Unglücksmaschinen aus dem Lößnitzgrund von Radebeul sind nun zur „Heilkur“ am Fichtelberg., aus sz-online.de

http://www.sz-online.de/Nachrichten/Chemnitz/
Hier_werden_die_Dampfloks_repariert/articleid-2323925

Oberwiesenthal – „Wir zerlegen die Loks in ihre Einzelteile. Erst dann können wir den kompletten Schaden analysieren“, erklärt Hans-Thomas Reichelt (45), Chef der Fichtelbergbahn, die zur selben Betreibergesellschaft gehört wie die Lößnitzgrundbahn. Die Triebwerke werden in Oberwiesenthal aufgearbeitet, der Kessel in Benndorf (Sachsen-Anhalt) und der Tender (Brennstoff- und Wasserbehälter) in Marienberg.
Die historischen Lokomotiven der Typen „20“ und „99789“ sollen bis zum Frühjahr wieder genesen sein. Herr Reichelt: „Unser Ziel ist es, die erste bis Ende Februar und die zweite einen Monat später fertig zu haben.“
Das Unglück bei Radebeul geschah bei der 125-Jahr-Feier des „Lößnitzdackels“ am 12. September. Einer der Zugführer hatte ein Haltezeichen nicht beachtet und war mit dem entgegenkommenden Zug zusammengekracht. Eine Lok und sieben Waggons …

Rügen: Bis gestern Nachmittag wusste noch kein Fahrgast, ob heute der Zug von Sellin nach Göhren fährt. Mit „voraussichtlich“ kündigte die Rügensche BäderBahn für heute an, dass mit der Sanierung der Strecke Sellin-Ost bis Philippshagen begonnen wird., aus Ostsee-Zeitung

http://www.ostsee-zeitung.de/vorpommern/
index_artikel_komplett.phtml?
SID=814a28d8a08ecdc4523b28fe395f5974&
param=news&id=2614949

Ab heute soll die Schrankenwärter-Attrappe am Bahnübergang in Baabe die Hände in den Schoß legen können. Die Rügensche BäderBahn will mit der Streckensanierung zwischen Sellin-Ost und Philippshagen beginnen. Zwischen Sellin-Ost und Göhren fährt dann kein Zug mehr, es werden Busse eingesetzt. Foto: U. B.

Bis gestern Nachmittag wusste noch kein Fahrgast, ob heute der Zug von Sellin nach Göhren fährt. Mit „voraussichtlich“ kündigte die Rügensche BäderBahn für heute an, dass mit der Sanierung der Strecke Sellin-Ost bis Philippshagen begonnen wird.
Sellin Die Ortsdurchfahrt in Baabe ist eine Baustelle. Die B 196 wird im Ostseebad ausgebaut. Der Verkehr rollt jeweils nur in eine Richtung. „Freie Fahrt“ haben nur jene, die mit der Rügenschen BäderBahn (RüBB) unterwegs sind. Doch auch sie werden sich an der Baustellenampel einreihen müssen. Die RüBB lässt den Streckenabschnitt …

Berlin: Parkeisenbahn erweitert Weihnachtsangebote und unterstützt S-Bahn Berlin, aus Punkt 3

http://www.punkt3.de/p3/Punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
8996f7ccc6069d69c12576650035a26a?
OpenDocument

In der Adventszeit dreht die Parkeisenbahn Wuhlheide traditionell trotz Winterpause ihre Runden – und in diesem Dezember noch viel häufiger als sonst. Zum Höhepunkt am 3. Adventswochenende 12./13. Dezember fahren historische Lokomotiven die Weihnachtszüge, die der Weihnachtsmann aufsucht. Er bringt einige Überraschungen mit. Bis zum 22. November ist dafür eine Reservierung möglich. Die Rundfahrten beginnen zu jeder halben Stunde von 11 bis 17 Uhr. Das Ticket inklusive Weihnachtstüte kostet 7 € für Kinder und für Erwachsene 5 € (mit Glühwein). Außerdem gibt es einen bunten Weihnachtsmarkt.
Natürlich fahren Weihnachtszüge in der Woche auch wieder für Kindergruppen – vom Montag, 7. Dezember, bis Donnerstag, 10. Dezember – stündlich von 9 bis 12 Uhr vom Hauptbahnhof der Parkeisenbahn. Die 45-minütige Fahrt, auf der der Weihnachtsmann vorbeischaut, kostet für Kinder ab 2 €. Für diese Fahrten ist bis spätestens …

Erste reparierte Unfallwagen kehren auf Lößnitzgrundbahn zurück Ermittlungen richten sich insbesondere gegen einen Lokführer und einen Zugbegleiter , aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/
REGIONALES/1616239.php

Radebeul (ddp-lsc). Noch in dieser Woche sollen die ersten beiden beim Schmalspurbahn-Unglück im September beschädigten Waggons auf die Lößnitzgrundbahn zurückkehren. Sie seien in einer Werkstatt in Marienberg repariert worden, teilte die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) am Mittwoch in Radebeul mit.
Beim Frontalzusammenstoß zweier Züge auf der eingleisigen Strecke bei Friedewald (Landkreis Meißen) waren am 12. September 121 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die SDG mit etwa 1,5 Millionen Euro. Beschädigt wurden zwei Dampfloks – eine der SDG und eine der Mansfelder Bergwerksbahn – sowie elf Waggons.
Die beiden defekten Loks befinden sich momentan in der Lokomotivwerkstatt in Oberwiesenthal, wo sie zur Begutachtung teilweise aufwendig demontiert werden mussten. Ihre Reparatur wird den Angaben zufolge noch …

Erste reparierte Unfallwagen kehren auf Lößnitzgrundbahn zurück Ermittlungen richten sich insbesondere gegen einen Lokführer und einen Zugbegleiter , aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/
REGIONALES/1616239.php

Radebeul (ddp-lsc). Noch in dieser Woche sollen die ersten beiden beim Schmalspurbahn-Unglück im September beschädigten Waggons auf die Lößnitzgrundbahn zurückkehren. Sie seien in einer Werkstatt in Marienberg repariert worden, teilte die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) am Mittwoch in Radebeul mit.
Beim Frontalzusammenstoß zweier Züge auf der eingleisigen Strecke bei Friedewald (Landkreis Meißen) waren am 12. September 121 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die SDG mit etwa 1,5 Millionen Euro. Beschädigt wurden zwei Dampfloks – eine der SDG und eine der Mansfelder Bergwerksbahn – sowie elf Waggons.
Die beiden defekten Loks befinden sich momentan in der Lokomotivwerkstatt in Oberwiesenthal, wo sie zur Begutachtung teilweise aufwendig demontiert werden mussten. Ihre Reparatur wird den Angaben zufolge noch …

Nikolaus steigt wieder in die Selfkantbahn ein , aus az-web

http://www.az-web.de/lokales/geilenkirchen-detail-az/
1103859?_link=&skip=&
_g=Nikolaus-steigt-wieder-in-die-Selfkantbahn-ein.html

Kreis Heinsberg. In der Adventszeit zwischen 28. November und 20. Dezember verkehren wieder die beliebten Nikolauszüge der Selfkantbahn. Seit 1971 haben diese Nikolausfahrten die Herzen der Kinder und auch die ihrer Eltern erobert.
Die Fahrgäste – weit mehr als 10.000 jedes Jahr – kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Belgien und den Niederlanden.
Vom Bahnhof Geilenkirchen-Gillrath aus geht die Fahrt über die zirka sechs Kilometer lange Strecke nach Gangelt-Schierwaldenrath. Bis zu zehn Personenwagen muss die kleine Dampflok über die Strecke ziehen. Kurz nach der Abfahrt hält der Dampfzug auf der freien Strecke. Alle wollen den Nikolaus sehen, der in einer Kutsche angereist kommt und mit Knecht Ruprecht den Zug besteigt.
Die Fahrt geht mit viel Dampf weiter, während der Nikolaus durch den Zug geht und die kleinen Fahrgäste beschert. Die Erwachsenen können sich unterdessen im …