Erkelenz Pfingstdampf bei der Selfkantbahn, aus rp-online.de

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kreis-heinsberg/pfingstdampf-bei-der-selfkantbahn-aid-1.5968734

Erkelenz. #Oldtimer der Schiene und der Straße begegnen sich. Mit dem "Mühlenexpreß" zu den Windmühlen.

Beim traditionellen #Pfingstdampf der #Selfkantbahn im Kreis Heinsberg Pfingstsonntag und -montag begegnen sich wieder Oldtimer der Schiene und der Straße. Seit 1980 treffen sich alljährlich zu Pfingsten am Bahnhof #Gangelt-Schierwaldenrath die historischen, teilweise über einhundertzwanzig Jahre alten Schienenfahrzeuge der Selfkantbahn und die deutlich jüngeren Straßenoldtimer.

„Erkelenz Pfingstdampf bei der Selfkantbahn, aus rp-online.de“ weiterlesen

Der Dampfzug rollt wieder Härtsfeld-Bahn fährt an fünf Tagen , aus Augsburger Allgemeine

http://www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Der-Dampfzug-rollt-wieder-id34971377.html Am Sonntag, 2. August, ist der erste Betriebstag in diesem Sommer beim Verein „#Härtsfeld-Museumsbahn“. An diesem Tag starten die #Museumszüge sechs Mal und fahren durch das Egautal zur Sägmühle. Anlässlich der #Neresheimer Bahnhofstrecke wird am Samstag, 8., und Sonntag, 9. August, ein Jubiläum gefeiert. Neben einem Weißwurstfrühstück und Infoständen dreht für die kleinen Besucher auch die Minidampfeisenbahn ihre Runden. An beiden Tagen findet zusätzlich ein #Oldtimer-Treffen statt. Am Sonntag, 6. September, gibt es unter dem Motto „Erkundungstour auf Biberspur“ ab dem Endpunkt Sägmühle eine Führung von der Nabu-Gruppe Härtsfeld durch das Egautal. Zum Sommerferienende, am Sonntag, 13. September, findet der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ statt. Mit den Museumszügen und einem Oldtimer-Omnibus können die Besucher von Neresheim nach …
Source: Schmalspurbahnlexikon

Schmalspurbahn-Festival auf der Weißeritztalbahn

http://www.lok-report.de/ „Dampfende #Lokomotiven, #Oldtimer-Rundfahrten und Akrobatik, Musik und Zauberei auf der Bühne sind beste Zutaten für ein tolles #Festival“, betonte Gabriele Clauss, Marketingleiterin des #Verkehrsverbundes Oberelbe (#VVO) in Freital bei der Vorstellung des Programms zum #Schmalspurbahn-Festival auf der #Weißeritztalbahn. „In bester Tradition haben die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG), die IG Weißeritztalbahn, viele Partner und wir ein buntes Programm gestaltet. Am zweiten Wochenende in den Sommerferien feiern wir ein Fest für die ganze Familie.“ Entlang der Strecke von Freital bis Dippoldiswalde erwarten Buden, Ausstellungen und eine geführte Wanderung zahlreiche Besucher. In diesem Jahr steht das Festwochenende am 18. und 19. Juli unter dem Motto „Mit Diesel und Dampf das Erzgebirge erleben“. „In Kooperation mit dem Tourismusverband Erzgebirge bilden in diesem Jahr neben den Oldtimern auf der Schiene auch die Kla ssiker auf der Straße den Mittelpunkt“, sagte Gabriele Clauss. „Die traditionsreiche Autokultur ergänzt an diesem Wochenende die vielfältige Eisenbahnlandschaft im Gebirge.“ In Freital-Hainsberg erwartet die Besucher eine große Oldtimer-Ausstellung. Unter anderem laden Busse des Vereins Historische Kraftfahrzeuge des Dresdner Nahverkehrs zu Rundfahrten ein. Mit Oldtimer-Ausstellungen in Malter und Rabenau zeigen Enthusiasten und Vereine die ganze Vielfalt auf der Straße. Zum bequemen Pendeln zwischen edlen Karossen und gepflegten Bussen aus längst vergangenen Tagen hat der VVO über das gesamte Festwochenende zusätzlich 22 Fahrten bestellt. „Mit dem Programm rund um Diesel und Dampf sprechen wir natürlich besonders die großen und kleinen Jungs an“, lachte Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Wir sind uns aber sicher, dass die ganze Familie auf ihre Kosten kommt. Darum fahren auch in diesem Jahr bis zu vier Kinder in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei.“ Am Bahnhof Freital-Hainsberg sorgen nicht nur zusätzliche Lokomotiven und Wagen für gute Stimmung am Bahnsteig. „Auf dem Programm stehen unter anderem Fahrten mit dem Schienenkraftlastwagen Oberdittmansdorf“, sagte Mirko Froß. Auf dem Bahnhofsvorplatz baut der VVO den großen Spielepark auf. „Mit der Hüpfburg für die ganz jungen Gäste, Beuteldruck für die Kreativen und Minitischtennis für die Sportlichen ist an alle gedacht“, betonte Gabriele Clauss. „Das beliebte Kinderschminken sowie Präsentationen der Jugendfeuerwehr und des Modelleisenbahnclubs Dippoldiswalde runden das Angebot ab.“ Auf der großen Showbühne sorgen unter anderem die Tanzgruppe „Pink Socks“, die Dresdner Dampferband und die Kindershow mit Charly und Carlotta für beste Stimmung. Auf der 15 Kilometer langen Strecke stehen am Festwochenende vier Loks unter Dampf. „Die Traditionsbahn Radebeul ist er stmals mit zwei grünen Lokomotiven der Baureihe IV K vor Ort, die gemeinsam den Zug der königlich sächsischen Staatseisenbahnen ziehen“, freut sich Mirko Froß. „Darüber hinaus ist eine Lok der Baureihe VII K mit Wagen der Reichsbahn aus den siebziger Jahren unterwegs. Zusätzlich fährt der planmäßige Zug der SDG auf der Strecke, so dass die Besucher fast im Stundentakt zu Erkundungen im R abenauer Grund, an der Talsperre Malter und in Dippoldiswalde starten können.“ (Pressemeldung VVO, 13.07.15).
Source: Schmalspurbahnlexikon