Das sächsische Verkehrsministerium sichert den Fortbestand und die Erhaltung der Schmalspurbahnen

http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/191255/assets „Die #sächsischen #Schmalspurbahnen sind Zeitzeugen der #Industriegeschichte und touristisches #Highlight. Dies gilt es auch für die nachfolgenden Generationen zu bewahren und zu sichern“, so Staatsminister Sven Morlok. „Unser Ziel ist der Fortbestand des vorhandenen sächsischen Schmalspurnetzes von ca. 100 Kilometer Länge und insbesondere der Weiterbetrieb der #Dampflokomotiven.“ Neben den touristischen Schmalspurbahnen besitzen die #Parkeisenbahnen … „Das sächsische Verkehrsministerium sichert den Fortbestand und die Erhaltung der Schmalspurbahnen“ weiterlesen

Rügen: Verkehrsministerium sorgt für Rasenden Roland vor!, aus MVRegio

http://www.mvregio.de/mvr/71397.html 19.11.2007: Rügen/MVregio In der Fragestunde der 29. Sitzung des Landtages am 15.11.2007 wollte der Abgeordnete Gino Leonhard (FDP, Foto) zum Thema Rügensche Kleinbahn wissen, wie die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern,die im Auftrag des Landes den öffentlichen Nahverkehr auf den Schienen bestellt und die Konzessionen vergibt, die Verkehrssicherheit der RÜKB mittelfristig gewährleisten wird und aus welchem Haushaltstitel … „Rügen: Verkehrsministerium sorgt für Rasenden Roland vor!, aus MVRegio“ weiterlesen

Rügen: Mecklenburg-Vorpommern: Zuschlag rechtskräftig erteilt – Weg frei für die Pressnitztalbahn, aus Newstix.de

http://www.newstix.de/?session=&site=actual&startentry=0&entmsg=true&mid=6663 Der Zuschlag für den Betrieb der Kleinbahn „Rasender Roland“ auf der Insel Rügen ist heute vom Verkehrsministerium rechtskräftig an die Pressnitztalbahn GmbH erteilt worden. Zuvor war eine nochmalige Widerspruchsfrist von zwei Wochen gegen die Entscheidung der Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommerns vom 27. Januar 2008 abgelaufen. Eine Beschwerde war bis zu diesem Zeitpunkt beim Oberlandesgericht Rostock nicht … „Rügen: Mecklenburg-Vorpommern: Zuschlag rechtskräftig erteilt – Weg frei für die Pressnitztalbahn, aus Newstix.de“ weiterlesen

Rügen: Land sieht keine Fehler bei Vergabeverfahren für «Rasenden Roland», aus adhocnews

…eine am Mittwoch abgeschlossene Überprüfung durch die Vergabekammer des Schweriner Wirtschaftsministeriums ergeben, teilte das Verkehrsministerium am Donnerstag mit.Aktuelle Nachrichten – Putbus (ddp-nrd). Die Landesregierung Land Mecklenburg-Vorpommern sieht keine Verfahrensfehler bei…

WACHTLBAHN: MINISTERIUM BESTÄTIGT STILLLEGUNGSANTRAG Die Signale stehen auf „Halt“, aus ovb-online.de

https://www.ovb-online.de/rosenheim/signale-stehen-halt-8765350.html Ein Stück Geschichte von #Kiefersfelden ist auf dem Weg zum Abstellgleis. Die #Wachtlbahn steht still. Jetzt hat das #Verkehrsministerium den #Stilllegungsantrag genehmigt. Die Stimmung ist gedrückt. Kiefersfelden – Auf der 6,1 Kilometer langen Strecke zwischen Zementwerk und #Wachtl (Gemeinde Thiersee) fahren bereits seit Frühjahr keine historischen Personenzüge mehr. Manche sprechen nun vom „Todesstoß“, andere … „WACHTLBAHN: MINISTERIUM BESTÄTIGT STILLLEGUNGSANTRAG Die Signale stehen auf „Halt“, aus ovb-online.de“ weiterlesen

STILLLEGUNGSANTRAG DER WACHTL-BAHN STATTGEGEBEN, ABER: Verein stemmt sich gegen das Aus, aus ovb-online.de

https://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-land/verein-stemmt-sich-gegen-9384281.html Das Bayerische Verkehrsministerium hat dem #Stilllegungsantrag für die #Wachtl-Bahn zwar stattgegeben. Doch die Befürworter der Bahn wollen das Aus nicht akzeptieren. Sie versuchen unter anderem über eigene Aktionen die Finanzierung des Bahnbetriebs zu sichern. #Kiefersfelden – Der vor allem bei Touristen und Tagesgästen beliebten Wachtl-Bahn droht das endgültige Aus (wir berichteten). Doch damit will … „STILLLEGUNGSANTRAG DER WACHTL-BAHN STATTGEGEBEN, ABER: Verein stemmt sich gegen das Aus, aus ovb-online.de“ weiterlesen

Rügen: Mecklenburg-Vorpommern: Ab Ostern soll der „Rasende Roland“ fahren

…Fahrzeuge an den Landkreis Rügen geklärt. Der Fahrbetrieb ab Ostern soll nach intensiven Gesprächen aber gewährleistet sein.Um der im Frühling wachsenden Verkehrsnachfrage zumindest teilweise gerecht zu werden, haben das Verkehrsministerium