Feldbahn Schermbeck fährt wieder!!!, aus Schermbeck online

Feldbahn Schermbeck fährt wieder!!!

Aber: wie bei der #Feldbahn bauartbedingt üblich, gaaaanz langsam!

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde
#Schermbeck bieten die #Feldbahnfreunde als Ferienangebot wieder Fahrten an.
Erstmalig am Mittwoch, 07.07.2021 fährt die Bahn an jedem Mittwoch in den Sommerferien. Die
Fahrzeiten sind von 15 bis 18 Uhr geplant.
Die Feldbahnfreunde freuen sich jetzt schon, nach solch langer Stillstandszeit endlich wieder
Fahrgäste begrüßen zu dürfen. Sie bitten um Verständnis, dass sie die Züge nicht pickepacke voll
machen werden. Abstands- und Hygieneregeln werden strikt eingehalten. Die #Werkstatt und der
#Lokschuppen sind noch nicht für Besucher freigegeben. Auch da bitten die Feldbahnfreunde um
Verständnis. Allerdings ist der #Baufortschritt der neuen Strecke …

Feldbahnfreunde Schermbeck : Gleise für die Nordstrecke verlegt, aus RP Online

https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/feldbahnfreunde-schermbeck-gleise-fuer-nordstrecke-verlegt_aid-59290209

#Schermbeck Die #Gahlener #Feldbahnfreunde können nach der langen Corona-Pause wieder gemeinsam anpacken. In den nächsten Monaten wollen sie die #Gleise für die #Lippe-Strecke verlegen.

Monatelang konnten die Gahlener Feldbahnfreunde coronabedingt keine öffentlichen Veranstaltungen anbieten. Auch die vereinsinternen Maßnahmen, für die eine Zusammenarbeit mehrerer ehrenamtlich tätiger Personen erforderlich war, mussten immer wieder verschoben werden. Doch die mittlerweile stark gesunkenen Inzidenzzahlen haben in der letzten Woche zu deutlichen Lockerungen geführt, die auch bei den Feldbahnfreunden im Gahlener Aap allmählich wieder mehr Normalität ermöglichen.

Ganz untätig waren die Feldbahnfreunde in den letzten Monaten allerdings nicht. Wo die Arbeit einzelner Vereinsmitglieder möglich war, wurde eifrig gewerkelt. So hat Herbert Loges einen #Plattformwagen zu einer Sitzkarre umgebaut, um künftig auch Menschen mit einer körperlichen Behinderung Fahrten mit der #Feldbahn zu ermöglichen.

An der Weiche vor der #Bahnmeisterei mit ihrem Abzweig in den #Lokschuppen mussten …

SCHERMBECKER HOBBYBAHNER: FELDBAHNFREUNDE TESTEN IHRE LOKS …, aus nrz.de

https://www.nrz.de/staedte/wesel-hamminkeln-schermbeck/schermbecker-hobbybahner-feldbahnfreunde-testen-ihre-loks-id232315309.html

Erste #Testfahrten auf der historische #Schmalspurbahn in #Gahlen konnten jetzt durchgeführt werden – wie auch weitere Instandsetzungen der Strecke.

Auf dem Gelände der #Feldbahnfreunde in Gahlen im #Aap zwischen der Lippe und dem Kanal erwacht das Vereinsleben allmählich aus dem Winterschlaf.

Vor wenigen Tagen konnten die Hobbyeisenbahner bei schönem Wetter zumindest schonmal für Testfahrten wieder Fahrzeuge auf die Schienen schicken: Eine für die Historische Feldbahn Hofgut Serrig (bei Saarburg) aufgearbeitete Lokomotive wurde zusammen mit der vereinseigenen #Diema DS 28 gestartet.

Schon im März wurde die für die restaurierte Lok einer ersten #Probefahrt unterzogen, nachdem die Diema tags zuvor von der Werkstatt zur Strecke transportiert wurde.

In den Wochen davor ließen die Corona-Einschränkungen und auch die nass-kalten Witterungsverhältnisse allerdings …

Glindow Die Alpen-Feldbahn darf fahren, aus PNN

http://www.pnn.de/pm/1092585/

Die #Naturschutzbehörde stimmt überraschend einer #Museumsbahn in #Glindower Alpen zu. Die #Feldbahnfreunde bleiben vorsichtig – denn es stehen noch Gespräche mit der #Bahnaufsicht bevor.

Werder (Havel) – Mit der Feldbahn in die Glindower Alpen: Die Untere Naturschutzbehörde hat überraschend die Genehmigung für eine knapp 800 Meter lange Museumsbahn erteilt, die von der Ziegelmanufaktur Glindow ins Naturschutzgebiet fahren soll. Auf der Abraumhalde der Tongewinnung hat sich eine für Brandenburg besondere, subalpine Schluchtenlandschaft entwickelt. Technik- und Bahnfreunde kämpfen unter dem Dach des Ziegeleimuseums seit 20 Jahren in einer Feldbahngruppe darum, mit einem kleinen Bahnbetrieb an die Geschichte dieses Eckchens zu erinnern.

Die Feldbahngruppe hat sich darauf berufen, dass man eine Strecke nutzen will, auf der noch in DDR-Zeiten Lorenbahnen den Ton in die Glindower Ziegelei transportiert hatten. Die Schienen sind zwar weg, die Schienenrechte waren aber nie aufgehoben worden. Doch als man vor einigen Jahren mit dem Gleisbau loslegte, gab es einen Baustopp der Naturschutzbehörde in Bad Belzig. Den Feldbahnfreunden fehlte die Schlagkraft für einen langen Rechtsstreit. Bei einem Termin am Potsdamer Verwaltungsgericht sagte man vor zweieinhalb Jahren deshalb zu, nicht weiterzubauen, bis die Naturschutzbehörde umgestimmt ist, erinnert sich Peter Schwoch, der von Anfang an dabei ist und die Feldbahnpläne schon fast aufgegeben hatte.

Hinter den Kulissen wirbelte Kreistagsabgeordneter Hermann Bobka

Dabei hatten fast alle Behörden zugestimmt, liegt sogar eine Baugenehmigung beim Landesamt für Verkehr vor – die unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die …