Schmalspurbahn mit neuer Werkstatt Freital. , aus Wochenkurier.info

https://www.wochenkurier.info/sachsen/saechsische-schweiz-osterzgebirge/freital/artikel/schmalspurbahn-mit-neuer-werkstatt-72738/

Die #Weißeritztalbahn hat in letzten Woche eine neue Halle bekommen, damit man sie auf eine leichtere und modernere Art und Weise pflegen kann.
Der #Freistaat Sachsen, der Verkehrsverbund Oberelbe (#VVO) und die #SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft haben 3,6 Mio. Euro in die neue #Infrastruktur in #Freital-Hainsberg investiert. Immerhin hatte Weißeritztalbahn im vergangenen Jahr insgesamt rund 155 000 Fahrgäste, somit ist sie ein wichtiger Baustein für den lokalen #Tourismus.

Der Aufbau der neuen Halle begann im Juni 2017 und ist nun nach zwei Jahren endlich fertig. Sie wurde unmittelbar an dem über 100 Jahre alten #Lokschuppen gebaut, der ebenfalls unter #Denkmalschutz steht.

Die #Werkstatt ist nun moderner, denn sie hat nun Maschinen, die das #Anheben der Fahrzeuge …

Muskauer Waldeisenbahn braucht Geld Die Schwellen sind das größte Problem, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/die-schwellen-sind-bei-der-waldeisenbahn-muskau-das-groesste-problem_aid-38543885

Die #Waldeisenbahn #Muskau steckt viel Kraft in die Erhaltung des Streckennetzes. Und auch in den Bahnhof #Kromlau.

Seit nunmehr 25 Jahren ist die Waldeisenbahn Muskau (#WEM) fester Bestandteil der touristischen Attraktionen in und um #Weißwasser und Bad Muskau. „Wir haben mit den Neubaustrecken zum #Schweren Berg und Muskauer Badepark unsere geplante Ausdehnung erreicht“, erklärt WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok den Stadträten in Bad Muskau. Nun sei es die größte Herausforderung – neben der Stabilisierung der #Fahrgastzahlen –, „die #Infrastruktur zu erhalten“.

Dazu haben die Mitarbeiter – seit 2018 sind es zehn Beschäftigte und fünf Saisonkräfte – in den vergangenen Jahren bereits damit begonnen, mehr als 500 #Schwellen zu wechseln. „Durch die kleinere #Spurweite bei uns sind externe Firmen, die das machen könnten, wirklich sehr teuer“, sagt der Geschäftsführer. Deshalb erledige man einen Großteil selbst, habe bereits eigene Technik entwickelt, um dies zu bewerkstelligen. Allerdings hätten es gut und gerne schon 1500 Schwellen sein können, die hätten ausgetauscht werden müssen. „Wir hoffen, dass wir #Eisenbahner im Rahmen des Strukturwandels ebenfalls von finanziellen Hilfen profitieren“, beschreibt Heiko Lichnok. Denn so schön die Strecken der Waldeisenbahn sind, es ist mehr als 25 Jahre her, dass die #Hauptlinien in Betrieb …

Mariazellerbahn steuert auf Rekord zu Die NÖVOG rechnet mit 530.000 Fahrgästen bis zum Jahresende. , aus nön.at

http://www.noen.at/pielachtal/pielachtal-mariazellerbahn-steuert-auf-rekord-zu/70.620.495#

Grund zur Freude gibt es bei der #NÖVOG. Dank der hohen #Fahrgastzahlen in den vergangenen Monaten ist heuer wieder ein neuer Rekord in Griffweite. „Die Erwartungen nach dem Vorjahr mit dem Rekord von 515.000 Fahrgästen waren groß. Die #Mariazellerbahn hat unsere Erwartungen jedoch wieder übertroffen. Bis Jahresende rechnen wir mit 530.000 Fahrgästen“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Der Erfolg sei eindeutig auf die großen Investitionen in die #Infrastruktur, die neuen Bahnhöfe und die Triebwägen zurückzuführen, gibt NÖVOG-Pressesprecher Martin Prikoszovich Auskunft. Modernisiert wurden auch die Energietechnik und die Lichtzeichenanlagen. „Vor allem die Gleisbauarbeiten auf der Mariazellerbahn, der Einsatz der neuen Schmierkopfanlagen und die neuen vollautomatischen Eisenbahnkreuzungen führen zu schnelleren Zügen und zusätzlichem Komfort für unsere Gäste und die Anrainer“, erläutert NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl. Seitens der NÖVOG geht man davon aus, dass die stetigen Infrastrukturinvestitionen weiter zu höheren Fahrgastzahlen führen werden.
Touristen und Wanderer sind wichtiger Faktor

Neben dem #Pendlerverkehr sind vor allem auch Touristen und der #Wanderverkehr zentrale Punkte der Ausrichtung. „Unser Erste-Klasse-Panoramawagen überzeugt durch luxuriöses Interieur und Cateringservice und unser Nostalgieangebot, Ötscherbär und #Dampfzug #Mh.6 sind Highlights für Eisenbahnfans“, erklärt Prikoszovich. Auch durch Veranstaltungen und Themenfahrten werden unterschiedliche …

Museumsbahn: Bund und Land fördern die Gleisarbeiten, aus Cronenberger Woche

http://www.cronenberger-woche.de/nachricht/2015/10/01/museumsbahn-bund-und-land-foerdern-die-gleisarbeiten/ Nicht nur die Deutsche Bahn AG arbeitete im September in Wuppertal kräftig an ihrer #Infrastruktur, auch die #Bergischen #Museumsbahnen (BMB) erneuern ihre Gleis-Trasse im #Kaltenbachtal. Auf einer Strecke von rund 300 Metern unterhalb des Endhaltes am Greuel werden die Holzschwellen ausgetauscht. Möglich gemacht haben dies Zuschüsse des Bundes und der Landesregierung, wie Ulrich Sunder erklärte. Der zweite Vorsitzende der Museumsbahner hatte kürzlich gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen zu einem Ortstermin geladen, um die Arbeiten vorzustellen. „Das ist ein wichtiger Mosaikstein für unsere Arbeit“, freute sich Ulrich Sunder dabei. Eine Inventur der Strecke durchs Kaltenbachtal habe einen Sanierungsbedarf von einer …
Source: Schmalspurbahnlexikon