Kleinbahn Jan Reiners: Mit der Lok von Bremen nach Tarmstedt, aus Weser Kurier

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-fotos_galerie,-jan-reiners-mit-der-lok-von-bremen-nach-tarmstedt-_mediagalid,40275.html

Vor 120 Jahren ging die #Kleinbahn „Jan #Reiners“ in Betrieb – eine kleine Sensation: für die Gründer, weil es endlich geklappt hat mit ihren Plänen, für die Bremer, die mit der Bahn nun das Umland entdecken konnten, und für die Menschen in den Dörfern im Moor, die nun unproblematisch in die Stadt reisen konnten. „Jan Reiners“ fuhr mehr als 50 Jahre meistens unter #Dampf vom damaligen #Parkbahnhof in #Bremen nach #Tarmstedt, bevor die Kleinbahn 1956 endgültig stillgelegt wurde.

In unserem neuen Magazin 120 Jahre Kleinbahn „Jan Reiners“ aus der Reihe WK|Geschichte möchten wir Sie mitnehmen auf eine Reise wie vor 120 Jahren. Tauchen Sie ein in die #Eisenbahnerwelt der Jahrhundertwende. Das Magazin bietet spannende Reportagen, beeindruckende Bilder, interessante Hintergründe und jede Menge Informationen rund um die legendäre Kleinbahn. Wir haben Menschen besucht, die sich ganz der #Schmalspurbahn verschrieben haben, wie einen pensionierten Bremer Schulleiter, der auf seinem Dachboden Streckenabschnitte von „Jan Reiners“ als Modell in der Spur H0 bis zu den Torfkähnen originalgetreu nachgebaut hat. Und wir gehen mit Ihnen auf Tour – zusammen mit dem ADFC stellen wir zwei …

Kleinbahn-Museum öffnet letztmalig, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/vogtland/reichenbach/kleinbahn-museum-ffnet-letztmalig-artikel11150734

#Oberheinsdorf.

Der #Traditionsverein #Rollbockbahn Oberheinsdorf lädt für Sonntag zur letzten Öffnung des Lok-Schuppens in dieser Veranstaltungssaison ein. Wie Vorstandsmitglied Karl-Heinz Meyer informiert, kann dabei zwischen 14 und 17 Uhr auch der seit diesem Jahr unter einem neuen Carport stehende und mit einem frischen Anstrich versehene #Personenwagen besichtigt werden. Im #Lok-Schuppen selbst wird über die Geschichte der #Kleinbahn informiert. Die traditionelle Öffnung des Vereinsdomizils während des …

Hessen: Fahrtag mit Kuscheltieren auf Grube Fortuna Im Grubenbahnmuseum der Geowelt Fortuna waren am Wochenende die Teddybären los., aus mittelhessen.de

https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/solms/fahrtag-mit-kuscheltieren-auf-grube-fortuna_22218743

SOLMS-OBERBIEL – #SOLMS-OBERBIEL. Wenn in der blank geputzten Laterne der #Henschel-Brigadelok des #Feld- und Grubenbahnmuseums der #Geowelt Fortuna ein Teddybär sitzt und mit auf Tour ins Grundbachtal geht, dann ist #Teddybärenfahrtag angesagt. Und der zog am Sonntag bei bestem Wetter wieder viele Besucher an.
Wer seinen Kuschel-Petz mitbrachte, zahlte nicht nur weniger Eintritt, sondern nahm auch noch an einer Verlosung teil. Für so manchen Fahrgast kostete es Überwindung, den besten Freund und Seelentröster abzugeben, damit er für die Prämierung in Augenschein genommen werden konnte. Doch mit dem Versprechen, dass gut auf die großen und kleinen Bären aufgepasst wird, wurde die Fahrt im offenen oder geschlossenen Waggon der #Kleinbahn dann doch zu einem Genuss. „Die Kleinbahn fährt bei uns zu Ehren der vier Kleinbahnen, die vor 80 Jahren in der Region Güter- und Personenverkehr ermöglichten“, erläuterte Rolf Georg vom #Förderverein des Besucherbergwerks, der wie immer die Vorführungen verschiedener Fahrzeuge des Museums übernahm und eine Menge zu erzählen hatte.

Dabei konnte man zum Beispiel erleben, wie die Deutz-Lok von der Georg-Joseph-Grube …

Finanzspritze für die Selfkantbahn, aus WDR

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/selfkantbahn-finanzspritze-reparatur-104.html

  • Unterstützung von 94.000 Euro
  • Neuer Kessel für 90 Jahre alte Dampflok
  • Nikolausfahrten mit Corona-Auflagen

Das Land #NRW unterstützt die #Selfkantbahn in #Schierwaldenrath im Kreis Heinsberg in diesem und im nächsten Jahr mit insgesamt 94.000 Euro. Das Geld soll in die #Restaurierung einer 90 Jahre alten #Dampflok fließen. Für die letzte erhaltene #Kleinbahn in Nordrhein-Westfalen ist das eine wichtige Finanzspritze.

Die Lok 5 „#Regenwalde“ ist das Aushängeschild der Selfkantbahn. 18 Jahre lang war sie im Einsatz, seit rund zwölf Jahren laufen die Modernisierungsarbeiten. Unter anderem muss ein neuer Kessel eingebaut werden. Mit dem öffentlichen Zuschuss sollen die Arbeiten nun …

Hoffnungsträger: Planungen für Bahn durchs Auetal begannen vor 125 Jahren, aus Schaumburger Nachrichten

https://www.sn-online.de/Schaumburg/Auetal/Hoffnungstraeger-Planungen-fuer-Bahn-durchs-Auetal-begannen-vor-125-Jahren

„Nicht vor meiner Höhle: Kein ICE im Auetal“ solche und ähnliche Transparente gibt es aktuell im Auetal. Doch die Einstellung einer ganzen Generation von Auetalern zum Thema Bahn war vor einigen Jahrzehnten noch eine ganz andere.

#Auetal/Rinteln
„Die Bahn kommt – hier nicht durch!“ Oder „Nicht vor meiner Höhle: Kein ICE im Auetal“: Transparente wie diese gibt es aktuell im Auetal viele.

Sie sind Ausdruck der Ängste zahlreicher Bürger vor dem Neubau einer ihrer Ansicht die Landschaft verschlingenden ICE-Trasse der Deutschen Bahn AG mitten durch die Idylle. Wenig bekannt ist indes, dass die Einstellung einer ganzen Generation von Auetalern zum Thema Bahn einmal eine ganz andere war.

Vor 130 Jahren
Fast 130 Jahre ist es her, da war ein #Schienenstrang durch das Auetal die große Hoffnung der Gemeinden. Allerdings ging es dabei nicht um eine Mammut-Trasse mit Highspeed-Zügen, von der die Anwohner nichts erwarten als Lärm und Landschaftsverlust. Es ging um eine beschauliche lokale #Kleinbahn, die …

Fahrtag der Sauerländer Kleinbahn am 05. Juli 2020, aus Attendorner Geschichten

Fahrtag der Sauerländer Kleinbahn am 05. Juli 2020

Am kommenden Sonntag, 05. Juli 2020, zieht die #Dampflok #BIEBERLIES wieder die Züge der #Sauerländer #Kleinbahn zwischen den Bahnhöfen #Herscheid–Hüinghausen und #Plettenberg–Köbbinghauser Hammer.

Doch leider bleibt der Betrieb der rührigen #Museumsbahn weiter von der aktuellen Lage, behördlichen Anordnungen oder aus organisatorischen Gründen betroffen. So müssen sie leider den beliebten Oldtimertag absagen und können den Besuchern, wie an den letzten Fahrtagen, nur die Fahrt mit dem Museumszug anbieten.

Auch wenn die aktiven Vereinsmitglieder wie in den letzten Jahren die Elsetalstraße wieder für den Durchgangsverkehr sperren würden, sehen sie sich außerstande, auch noch den Zugang zur Elsetalstraße zu regulieren und zu überwachen, damit die Abstandsregeln an diesem Tag entlang der Straße auch eingehalten werden.

Ferner bleiben auch das Kleinbahn-Café sowie der Biergarten …

Dampflok BIEBERLIES zieht die Züge der Sauerländer Kleinbahn am kommenden Sonntag, 21.06.2020!!!, aus Attendorner Geschichten

Dampflok BIEBERLIES zieht die Züge der Sauerländer Kleinbahn am kommenden Sonntag, 21.06.2020!!!

Am kommenden Sonntag, 21.06.2020, zieht die #Dampflok #BIEBERLIES wieder die Züge der #Sauerländer #Kleinbahn zwischen den Bahnhöfen #Herscheid–Hüinghausen und #Plettenberg–Köbbinghauser Hammer.

Doch leider bleibt der Betrieb der rührigen #Museumsbahn weiter von der aktuellen Lage, behördlichen Anordnungen oder aus organisatorischen Gründen betroffen. So fällt aufgrund der Corona-Pandenie dieses Jahr der beliebte Matjestag aus und das Kleinbahn-Café sowie der Biergarten bleiben geschlossen. Die aktiven Vereinsmitgleider, die den Betrieb der Museumsbahn aussschließlich in ihrer Freizeit durchführen, können leider nicht auch noch die Auflagen erfüllen, die ein Gastronomiebetrieb zur Zeit erfordert. Auch der Infostand und der Andenkenladen werden nicht öffnen.

Die Maßnahmen, die der Verein in Abstimmung mit dem Ordnungsamt Herscheid bei der Saisoneröffnung eingeführt haben, bleiben weiter bestehen. Der Fahrplan, mit dem die Saison dieses Jahr eröffnet wurde, bleibt weiter in Kraft, damit die aktiven Vereinsmitglieder zwischen den einzelnen Zugfahrten Zeit haben, um die Personenwagen zu desinfizieren. Die Züge fahren um 11.30 Uhr, 13.00 Uhr, 14.15 Uhr, 15.30 Uhr und 16.45 Uhr vom Bahnhof Hüinghausen ab.

Die „Einbahnstraßenregelung“ auf dem Bahnhofsgelände der …

Teddybärentag der Sauerländer Kleinbahn, aus Attendorner Geschichten

Teddybärentag der Sauerländer Kleinbahn

Die #Sauerländer #Kleinbahn eröffnet die diesjährige Fahrsaison am kommenden Sonntag den 07.06.2020 mit dem #Teddybärentag. Die Dampflok #BIEBERLIES zieht wieder die Züge zwischen den Bahnhöfen #Herscheid–Hüinghausen und #Plettenberg–Köbbinghauser Hammer.

An diesem Tag fahren alle Kinder bis 12 Jahren kostenlos im Museumszug mit, wenn sie am Fahrkartenschalter ihren Teddybären oder ein anderes Lieblingskuscheltier vorzeigen. Als Fahrausweis erhalten sie eine besondere Teddybären-Fahrkarte.

Doch auch der Betrieb der rührigen Museumsbahn ist von der aktuellen Lage, behördlichen Anordnungen oder aus organisatorischen Gründen betroffen. Die aktiven Vereinsmitglieder haben deshalb Maßnahmen beschlossen, um während des Fahrbetriebes die Hygienevorschriften auf dem Bahnhofsgelände und in den Museumszügen zu gewährleisten.

Der Fahrplan wurde angepaßt, damit die aktiven Vereinsmitglieder zwischen den einzelnen Zugfahrten Zeit haben, um die Personenwagen zu desinfizieren. Die Züge fahren jetzt um …

Ab Pfingsten : Selfkantbahn fährt wieder, aus Aachener Zeitung

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/selfkantbahn-faehrt-wieder_aid-51309425

#GANGELT-SCHIERWALDENRATH Es dampft wieder: Ab Pfingstsonntag, 31. Mai, setzt sich – nach dem letzten #Nikolauszug im Dezember 2019 – der erste #Dampfzug des Jahres 2020 in Bewegung. Die Betriebsgesellschaft der #Selfkantbahn, die TBR GmbH, nimmt den regulären Zugbetrieb wieder auf.

Damit kann bei der Selfkantbahn wieder historische #Kleinbahn-Atmosphäre erlebt werden – „immer wieder ein tolles und unvergessliches Erlebnis für Familien und #Eisenbahn-Romantiker“, so die #Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e.V.. „Da die Gesundheit der Fahrgäste und der #Eisenbahner an oberster Stelle steht, wurde in den vergangenen Wochen ein Sicherheitskonzept entwickelt, das auf der Homepage unter www.selfkantbahn.de/sicherheitskonzept zu lesen ist.“

Mit der Aufnahme des Zugbetriebs soll den Gästen in Coronavirus-Zeiten wieder ein kleines Stück Normalität geboten werden, „auch wenn die Zugfahrten sicherlich nicht ganz so stattfinden können, wie man es …

„Rasender Roland“: Mit Volldampf gemächlich über Rügen, aus NDR

https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/Rasender-Roland-faehrt-vor-125-Jahren-erstmals-auf-Ruegen,rasenderroland100.html

Die Geschichte der #Rügener #Kleinbahn#Rasender Roland“ reicht bis ins Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Ab 1895 entstand auf der Ostseeinsel ein Schienennetz mit einer Spurweite von #750 Millimetern. Vor 125 Jahren, am 21. Juli 1895, fuhr der erste Zug von #Putbus nach #Binz. Mittlerweile fährt die #Schmalspurbahn Touristen über die Insel.

Wilhelm von Humboldt nannte seine Reise durch Rügen eine Qual. Johannes Brahms wetterte über die schlechten Verkehrsmöglichkeiten. Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts ist Deutschlands größte Insel verkehrstechnisch schlecht angeschlossen. Holperige Landstraßen erschweren den Touristen das Vorwärtskommen – und den Einheimischen ohnehin. Da es weder einen regulären #Fährbetrieb noch Brücken gibt, ist Rügen vom Rest der Welt weitgehend abgeschnitten.

„Mit Gott per Dampf quer durch die Insel“

Das soll sich Mitte des 19. Jahrhunderts ändern: 1863 wird die Eisenbahnverbindung von Berlin nach Stralsund eröffnet. Von nun an ist auch eine Verlängerung über den Strelasund nach Rügen im Gespräch. 1883 wird nicht nur der Fährverkehr zwischen dem Festland und der Insel aufgenommen, sondern auch die erste Eisenbahnverbindung auf Rügen, zwischen #Altefähr im Süden und …