Erste Fahrt nach Lockdown Kleinbahnverein in Magdeburgerforth lädt wieder ein, aus Radio SAW

https://www.radiosaw.de/erste-fahrt-nach-lockdown

Vom Lumpenbahnhof bis Lindenstraße fährt wieder die Kleinbahn des Kreis Jerichow I in Magdeburgerforth. Dank der niedrigen Inzidenzen und des sommerlichen Wetters.

Die Mitglieder des Traditionsvereins bauen die stillgelegte #Kleinbahnstrecke bei #Magdburgerforth wieder auf und laden an bestimmten Tagen zum Mitfahren ein.

So auch am Samstag, 19. Juni 2021 10 bis 18 Uhr und nochmal am Sonntag, 20. Juni jeweils 10 bis 16 Uhr, jeden Tag zur vollen Stunde.

radio SAW-Reporter Ben Otte hat bereits eine Reise mit der Kleinbahn unternommen. Er war mit einer kleinen blaue #Lokomotive und zwei grünen Waggons unterwegs. Die rollt vom Bahnhofsgebäude – einem Fachwerkhaus aus roten Ziegelsteinen – los. Es geht wenige hundert Meter rein in den Wald. Mit an Bord Jens mit seiner Familie „Es ist ein anderes Erlebnis als in einen modernen Zug zu steigen. Jedes Knrischen, jedes Knistern wirft einen zurück um hundert Jahre.“

Am Haltepunkt „#Lindenstraße“ mitten im Wald endet bislang die Kleinbahn. Dahinter bauen die Mitglieder die Strecke …

Magdeburgerforth: Rund 1,8 Kilometer Gleise sind jetzt verlegt Streckennetz der ehemaligen Kleinbahn reicht nun vom Lumpenbahnhof bis „Mitte“, aus Volksstimme

https://www.volksstimme.de/lokal/burg/rund-1-8-kilometer-gleise-sind-jetzt-verlegt-3167638

#Magdeburgerforth. Der #Traditionsverein #Kleinbahn des Kreises #Jerichow I hat mit Unterstützung von Auszubildenden des Ausbildungszentrums #Königsborn der Deutschen Bahn (DB) #Bahnbau Gruppe GmbH einen weiteren #Streckenabschnitt der ehemaligen #Kleinbahnstrecke fertiggestellt. Gebaut wurde vom Haltepunkt Lindenstraße bis zum Haltepunkt Mitte, direkt an der Landesstraße 52 in Magdeburgerforth. Auf diesem Streckenabschnitt beträgt die Steigung rund sechs Prozent. „Damit steht uns jetzt eine Strecke von 1,8 Kilometern zur Verfügung“, erklärte Kilian Kindelberger, Vorsitzender des Traditionsvereins gegenüber dem CDU-Landtagsabgeordneten Markus Kurze. Dieser hatte sich vor Ort ein Bild vom Vorangehen der Arbeiten gemacht. Gemeinsam mit Thomas Webel (CDU), Minister für Landesentwicklung und Verkehr, hat der Burger schon mehrmals Fördermittelbescheide für den Traditionsverein übergeben.

Von Fortgang der Arbeiten auf dem #Museumsbahnhof sowie des Streckennetzes hätten sich die Besucher des 28. Bahnhofsfestes, welches für den 8. und 9. Mai geplant war, ein Bild machen können. Doch die Corona-Pandemie lässt dies nicht zu. Der Traditionsverein hofft aber, in absehbarer Zeit, wenn es …

Gastlok vom Rasenden Roland Das erste Festwochenende zu 25 Jahre Verein Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg war gut besucht., aus MAZ

http://www.maz-online.de/Lokales/Prignitz/Gastlok-vom-Rasenden-Roland

#Lindenberg
Kaum zu glauben, dass in einigen der Wagen, in denen heute große und kleine #Eisenbahnfans auf der #Pollo-Strecke hin und herfahren, einst Hühner hausten. Doch vor gut 25 Jahren war vom #Streckennetz und von der Technik der #Schmalspurbahn nicht mehr viel übrig. Daran erinnert sich Rainer #Knurbien noch sehr gut: Der Lindenberger hat vor 25 Jahren den Verein Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg mit gegründet.
Die Kleinbahnfreunde feiern das Jubiläum mit ihren Fans seit dem vergangenen Wochenende unter anderem mit durchgehenden Fahrtagen zwischen Lindenberg und #Mesendorf. Geboten wurden zum #Dampfspektakel mit #Gast-Loks im #Zweizugbetrieb ein Flohmarkt in Lindenberg, ein Königlich-Preußisches Frühjahrs-Biwak mit dem Historischen Verein zu Kyritz, der sogar eine Kanone verlud, und nicht zuletzt tolles Fotowetter.
Das Herz der Kleinbahn schlägt in Lindenberg

1897 ging die #Kleinbahnstrecke in Betrieb, die später auf 101 Kilometern #Perleberg mit #Kyritz und #Havelberg mit #Pritzwalk verband. Um 1970 wurde die Strecke nach und nach stillgelegt. Lindenberg lag etwa in der Mitte. Hier schlägt heute wieder das Herz der Kleinbahn mit einer Spurweite von 750 Millimetern.
Wanderfreunde aus Berlin hatten Lindenberger wie Rainer Knurbien bei einer Prignitztour 1988 darauf gebracht, den Zug wieder auf die Schiene zu bringen: „Hier war nichts mehr, außer Hühnerställen in ein paar alten Wagen“, erinnert er sich. Mit drei Eisenbahnfans aus Rostock sei die Idee angeschoben worden. Zunächst wurden ein kleines Stück #Gleis instand gesetzt und #Wagen

Waldeisenbahn steuert Zukunft an Brückensanierung in Weißwasser ist Voraussetzung für neue Strecke zum Schweren Berg, aus Lausitzer Rundschau

http://www.lr-online.de/regionen/weisswasser/Waldeisenbahn-steuert-Zukunft-an;art13826,5038958 Bad #Muskau/#Weißwasser Ab 2017 sollen Fahrten der #Waldeisenbahn Muskau zum Schweren Berg in Weißwasser führen. Neben dem #Streckenneubau ist die Sanierung einer #Brücke in Weißwasser Voraussetzung. Letzteres soll im August beginnen. Die #Kleinbahnstrecke nach Bad Muskau feiert in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Heiko #Lichnok, Geschäftsführer der Waldeisenbahn Muskau GmbH, kann sich an die Eröffnungsfahrt erinnern, als wäre sie erst gestern gewesen. "Ich war damals der Lokführer", erzählte er jüngst im Stadtrat von Bad Muskau. Mittlerweile lenkt er die Geschicke des Unternehmens und das steuert zwei Zukunftsprojekte an. …
Source: Schmalspurbahnlexikon