Veranstaltung am Wochenende Waldeisenbahn lädt zum Tonbahnwochenende, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/waldeisenbahn-laedt-zum-tonbahnwochenende_aid-45624099

Außerdem gibt es zwischen #Weißwasser und Trebendorf Einblicke in die Archäologie im Tagebau Nochten.

Die #Waldeisenbahn #Muskau (#WEM) startet am kommenden Wochenende quasi eine kleine Generalprobe. Denn im nächsten Jahr wartet, wie WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok erklärt, der 125. Geburtstag der #Schmalspurbahn in Weißwasser. „Zum Tag des offenen Denkmals am Wochenende laden wir auch zum Turmfest an den Schweren Berg, welches der Welzower Verein Exkursio initiiert hat“, sagt er. Das Tonbahnwochenende der WEM wird deshalb mit mehreren Sonderfahrten – auf der drei Dampfloks unterwegs sein werden – zum Schweren Berg an den Rand vom Tagebau Nochten begangen. „Wir empfehlen, den Vorverkauf zu nutzen um längere Wartezeiten bei der Abfahrt zu vermeiden“, so Lichnok.

Das zweite Turmfest am Wochenende bietet neben Informationsständen an beiden Tagen auch musikalische Unterhaltung. So sorgen am Samstag das „Orchester Lausitzer Braunkohle“ und „Los Testamentos“ …

Weißwasser: Waldeisenbahn Muskau lädt zum Turmfest Mondscheinfahrt der Waldeisenbahn, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/mondscheinfahrt-der-waldeisenbahn_aid-45358535

Auch in diesem Jahr ist eine Überraschung, wohin die #Mondscheinfahrt der #Waldeisenbahn #Muskau führt.

Die Waldeisenbahn Muskau (#WEM) lädt am Freitag, 6. September, zur diesjährigen Mondscheinfahrt. Wie WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok berichtet, hat dazu der Kartenvorverkauf begonnen. „Das Ziel ist wie immer eine #Überraschung“, sagt er. Am Wochenende 7. und 8. September wird darüber hinaus zum #Turmfest an den …

Bad Muskau: Waldeisenbahn Muskau Der Winterbetrieb kann nun kommen, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/waldeisenbahn-muskau-dampfloks-haben-jetzt-eigene-werkstatthalle_aid-45079909

#Weißwasser . Die #Waldeisenbahn #Muskau nimmt ihre neue #Reparaturwerkstatt in Betrieb. #Dampfloks können nun vor Ort gewartet werden. Der Bau der #Werkstatthalle hat aber noch andere Vorteile für die Eisenbahner.

Was lange währt, wird gut, sagt man. Das trifft auch auf die neue Reparturwerkstatt für die Dampfloks der Waldeisenbahn Muskau (#WEM) zu. Am Donnerstagnachmittag hat der Verein um dessen Vorsitzenden Olaf #Urban sowie WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok zu einem Blick hinter Kulissen geladen. Denn schon seit gut zwei Jahren wird zwischen Teichstraße und Jahnstraße kräftig gebaut.

„Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, die Waldeisenbahn als technisches Denkmal der Region zu erhalten“, setzt Olaf Urban an. Interessiert hört ihm Udo Frenschkowski von der Landesdenkmalbehörde zu. Denn die WEM steht vor großen Herausforderungen: „Wir haben vier Dampflokomotiven, die alle acht Jahre instandgesetzt und überprüft werden müssen“, erklärt der Vereinschef. Das bedeutet, alle zwei Jahre bekommt eine Lok gewisser Maßen den TÜV. Und das kostet Geld, viel Geld.

Neue Reparturhalle für die Dampfloks der Waldeisenbahn Muskau
„Wir mussten bislang rund 250 000 Euro erwirtschaften, um die Loks zu warten“, nennt Urban Zahlen. Und dass dies so „günstig“ ist, liegt daran, dass die Eisenbahner einer Werkstatt in Tschechien gefunden haben. „In Deutschland sind wir da schnell bei einer …

Dampflokfahrt im Mondschein Die Waldeisenbahn Muskau lädt zu einer romantischen Tour ein., aus sz

https://www.saechsische.de/dampflokfahrt-im-mondschein-weisswasser-5080398.html

Die #Waldeisenbahn #Muskau lädt zu einer romantischen Tour ein. Noch gibt es Karten für die Sonderfahrt heute Abend mit einigen Überraschungen.

Weißwasser. Mit einsetzender Dunkelheit durch Wald- und Teichlandschaften mit einem schnaubenden #Dampfross zu fahren, ohne das Ziel zu kennen, ist ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein. So eine „krumme Tour“ bietet die Waldeisenbahn Muskau (#WEM) mit den #Mondscheinfahrten an, bei denen sogar die Wagen der Sonderzüge bunt geschmückt sind.

Schon heute Abend startet eine Mondscheinfahrt um 19.30 Uhr am Bahnhof in der #Teichstraße in Weißwasser. „Das Fahrtziel und natürlich das Programm bleiben wie immer eine Überraschung für die Besucher“, so WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok.Mein kleiner Tipp: Nicht den Lampion …

Muskauer Waldeisenbahn braucht Geld Die Schwellen sind das größte Problem, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/die-schwellen-sind-bei-der-waldeisenbahn-muskau-das-groesste-problem_aid-38543885

Die #Waldeisenbahn #Muskau steckt viel Kraft in die Erhaltung des Streckennetzes. Und auch in den Bahnhof #Kromlau.

Seit nunmehr 25 Jahren ist die Waldeisenbahn Muskau (#WEM) fester Bestandteil der touristischen Attraktionen in und um #Weißwasser und Bad Muskau. „Wir haben mit den Neubaustrecken zum #Schweren Berg und Muskauer Badepark unsere geplante Ausdehnung erreicht“, erklärt WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok den Stadträten in Bad Muskau. Nun sei es die größte Herausforderung – neben der Stabilisierung der #Fahrgastzahlen –, „die #Infrastruktur zu erhalten“.

Dazu haben die Mitarbeiter – seit 2018 sind es zehn Beschäftigte und fünf Saisonkräfte – in den vergangenen Jahren bereits damit begonnen, mehr als 500 #Schwellen zu wechseln. „Durch die kleinere #Spurweite bei uns sind externe Firmen, die das machen könnten, wirklich sehr teuer“, sagt der Geschäftsführer. Deshalb erledige man einen Großteil selbst, habe bereits eigene Technik entwickelt, um dies zu bewerkstelligen. Allerdings hätten es gut und gerne schon 1500 Schwellen sein können, die hätten ausgetauscht werden müssen. „Wir hoffen, dass wir #Eisenbahner im Rahmen des Strukturwandels ebenfalls von finanziellen Hilfen profitieren“, beschreibt Heiko Lichnok. Denn so schön die Strecken der Waldeisenbahn sind, es ist mehr als 25 Jahre her, dass die #Hauptlinien in Betrieb …

Besuchermagnet von Bad Muskau Die Waldeisenbahn steuert ein großes Jubiläum an, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/weisswasser-kleinbahn-steuert-grosses-jubilaeum-an_aid-35800641

Die #Waldeisenbahn investiert in diesem Jahr in die #Barrierefreiheit und den Bahnhof in #Kromlau. Im Februar können sich Besucher auf romantische Fahrten freuen.
Geht es nach Heiko #Lichnok, dann hat er eine Bitte: Petrus soll es am 23. und 24. Februar richtig Winter sein lassen. Die trockene Kälte wie jetzt plus Schnee wären der ideale Rahmen für ein neues Angebot der Waldeisenbahn Muskau. Sie bietet an beiden Tagen romantische Fahrten zur Winterszeit an. Sie gehen in den Kromlauer Park. „Der Blick auf den Muskauer Faltenbogen, die Grubenseen ist im Winter einfach besser möglich“, erklärt Heiko Lichnok, Geschäftsführer der Waldeisenbahn #Muskau GmbH. Möglich wird das neue Angebot auch deshalb, weil die Bahn in den zurückliegenden Monaten die Voraussetzungen geschaffen hat. Drei weitere Wagen wurden mit Heizung nachgerüstet, sodass man die Winterlandschaft auf mehr als 100 warmen Sitzplätzen vorbeiziehen lassen kann. Das Gute ist noch, am 23. Februar kann man zudem den Tag beim #Winterlichtfest im Muskauer Park ausklingen lassen.

Das neue Angebot reiht sich ein in die Touren wie #Mondlicht- und #Weihnachtsmannfahrten, die ihren festen Platz im Veranstaltungskalender der Bahn haben, aber nicht inflationär angeboten werden. „Sie sollen etwas Besonderes bleiben“, findet Heiko Lichnok. Das Interesse dafür ist bei Einheimischen und Auswärtigen …

Fahrt mit „Glühwein-Express“ ins neue Jahr Neujahrsdampf bei der Waldeisenbahn gen Kromlau, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/neujahrsdampf-bei-der-waldeisenbahn-ab-weisswasser_aid-35363189

Weißwasser . Einer Tradition startet die Waldeisenbahn gleich mit Volldampf ins Jahr 2019. Das Team hofft auf viele Mitreisende.

Neben zahlreichen #Dampfwochenenden können sich die Gäste im neuen Jahr wieder auf viele weitere Höhepunkte freuen. Wie #Waldeisenbahngeschäftsführer Heiko #Lichnok ankündigt, gibt es wieder die #Mondscheinfahrten, die Sonderfahrten auf der #Tonbahn und das große Tonbahnwochenende im September. Für die Technik-Interessierten wird 2019 aber auch spannend, denn im Fokus steht die 100 Jahre alte #Dampflok #99 3317, welche sich derzeit zur Hauptuntersuchung in Tschechien befindet und ab Ostern wieder in #Weißwasser zum Einsatz kommen soll.

Zur Einstimmung auf die neue Saison startet am 1. Januar wieder der traditionelle „#Glühwein-Express“ mit einer historischen Dampflok vom Bahnhof Weißwasser-#Teichstraße in den Park nach #Kromlau. Nach einer kurzen Pause oder einem ausgiebigen Spaziergang besteht die Möglichkeit, die …

Neue Werkstatt für die Waldeisenbahn, aus sz-online.de

https://www.sz-online.de/nachrichten/neue-werkstatt-fuer-die-waldeisenbahn-3980904.html

Stetig bemüht, sich weiterzuentwickeln, ist die #Waldeisenbahn #Muskau (#WEM). Während in den vergangenen Jahren nicht nur neue Strecken – wie etwa die zum #Schweren Berg – in Betrieb genommen wurden, geht es zunehmend auch um die Erhaltung des Bestandes und der Technik. Allein die Erneuerung und #Generalüberholung der #Dampflokomotiven sind nicht nur zeitaufwendig, sondern vor allem eines: teuer. Damit die Arbeiten künftig noch effizienter und letztlich auch günstiger bewerkstelligt werden können, hat die WEM einen Fördermittelantrag beim Freistaat Sachsen gestellt, der nun bewilligt worden ist. „Wir wollen eine neue #Instandhaltungswerkstatt bauen“, erklärt WEM-Geschäftsführer Heiko #Lichnok. Zu 75 Prozent beteiligt sich das Land Sachsen an dem Bau.
Aus Richtung Jahnstraße entlang des Schienenstrangs in Richtung Bahnhof #Teichstraße hatte es deshalb in den vergangenen Wochen ohrenbetäubenden Lärm gegeben. Mithilfe eines Bohrers wurden Fundamentsäulen in den Boden gesetzt. „Das ist nötig, weil der Untergrund nicht der allerbeste ist“, ist Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) sicher. Damit die Stabilität der neuen Halle gewährleistet werden kann, mussten also Säulen tief in die Erde gerammt werden. Die sogenannte Pfahlgründung ist bereits fertiggestellt. Mit dem Aufbau der Halle kann nun begonnen werden.

Die Instandhaltungswerkstatt selbst, so führte Heiko Lichnok weiter aus, ist ein Projekt der WEM und soll dazu dienen, dass Dampf- und #Dieselloks dort zerlegt werden können, sodass die Einzelteile vor Ort begutachtet und gegebenenfalls zur Reparatur verschickt werden können. Bislang wurden beispielsweise Dampflokomotiven in Gänze nach Tschechien gebracht, um dort zerlegt und generalüberholt zu werden. Erst Anfang Juni wurde die Dampflok #99 3312, besser bekannt als „#Diana“, aus dem tschechischen #Zamberk wieder nach …

Dampflok „Diana“ ist zurück und schnauft los, aus Lausitzer Rundschau

https://www.lr-online.de/lausitz/weisswasser/dampflok-diana-ist-zurueck-und-schnauft-los_aid-23169959

#Weißwasser. Die historische Lok ist in Tschechien originalgetreu instandgesetzt worden. Die #Waldeisenbahn #Muskau lädt zum #Dampfwochenende.
Die Waldeisenbahn Muskau (#WEM) lädt ihre Gäste am ersten Juni-Wochenende wieder herzlich zu Dampfzugfahrten ein. „Eine besondere Freude ist dabei, dass nach zweijähriger Pause nun auch wieder die #Dampflok #99 3312, besser bekannt als ‚#Diana’, vor den nostalgischen Zügen zu erleben sein wird.“ Damit spricht WEM-Chef Heiko #Lichnok vielen Gleichgesinnten aus dem Herzen.

Seite Ende 2016 erhielt die im Jahr 1912 gebaute Lok im tschechischen Zamberk eine grundlegende Überholung. Damals war die Dampflok 99 3315 – zu diesem Zeitpunkt 99 Jahre alt – nach einem 14-monatigen Reparaturaufenthalt nach Weißwasser zurückgebracht worden. Dafür gaben die Waldeisenbahner ihre „Diana“ mit. Die Überholung der Lokomotiven ist gesetzlich in bestimmten zeitlichen Abständen vorgeschrieben, da diese als öffentliche Verkehrsmittel eingesetzt werden.

„Diana“ wurde komplett zerlegt, alle Einzelteile wurden gründlich überprüft und bei Bedarf instandgesetzt, berichtet Lichnok. „Nachdem die Lok seit 1998 auf den Gleisen der Waldeisenbahn Tausende Kilometer zurückgelegt hatte, zeigte sich nun schon ein merklicher Verschleiß der zahlreichen mechanischen Teile und des …

Muskauer Waldeisenbahn kommt moderner daher Der Betrieb investiert in Technik und Infrastruktur. , aus sz-online.de

https://www.sz-online.de/nachrichten/muskauer-waldeisenbahn-kommt-moderner-daher-3932987.html

Bad #Muskau. Mit 2017 liegt das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Unternehmens hinter der #Waldeisenbahn Muskau (#WEM). Geschäftsführer Heiko #Lichnok konnte den Bad Muskauer Stadträten in seinem Rückblick auf Vergangenes und einer Vorausschau auf 2018 jüngst positive Nachrichten verkünden. Gleich mehrere.

Deutliche Steigerung der Fahrgastzahlen

„Wir haben die Fahrgastzahlen in den letzten 15 Jahren immer wieder steigern können“, informierte Heiko Lichnok. Man habe sich jährlich zwischen 42 000 bis 45 000 Fahrgästen eingepegelt. Getoppt wurde das Ganze 2017 mit 53 888 Gästen. Als Gründe für diese deutliche Steigerung nannte der Geschäftsführer die Umverlegung der denkmalgeschützten #Tonbahn, die nun zum #Aussichtsturm am #Schweren Berg führt, sowie die Inbetriebnahme des umverlegten Bahnhofes im #Badepark Bad Muskau (TAGEBLATT berichtete). „Diese Bahnanlage ist für uns nicht nur eine erhebliche betriebliche Verbesserung – wir sind mit der alten Anlage doch sehr eingeengt gewesen –, jetzt haben wir drei Gleise und zwei Bahnsteige“, freute sich Heiko Lichnok. Er nannte das Ensemble eine „Augenweide“, das / die sich bestens in die Umgebung einfüge. Zudem sei es schön, künftig in Veranstaltungen eingebunden zu werden – erstmals am 1. Juli zum Theaterfestival Via Thea mit Sonderzügen: „Sodass wir für Gäste als Zubringer da sind.“

#Sonderfahrten sind überraschend gut gebucht

Der Sonderfahrbetrieb auf der Tonbahn begann an Ostern 2017. An ausgewählten Tagen wurden öffentliche Zugfahrten auf der Strecke angeboten. „Die Karten dafür waren durchweg ausverkauft. Wir haben dort an der Leistungsgrenze gearbeitet und waren positiv überrascht von der Nachfrage …