Vorweihnachtliche Premiere im Osterzgebirge Bimmelbahn und Lichterglanz entlang der Weißeritztalbahn, aus VVO

https://www.vvo-online.de/doc/pm/191118_PI_Befahrbarer%20Weihnachtsmarkt.pdf

Am ersten #Adventswochenende präsentiert das Osterzgebirge eine
besondere Premiere: Deutschlands erster #befahrbarer #Weihnachtsmarkt lädt
unter dem Titel #Bimmelbahn und #Lichterglanz am 30. November und
1. Dezember zu einem Besuch ein.
Die Stationen der #Weißeritztalbahn, Deutschlands dienstältester
Schmalspurbahn, zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf werden zu
Themen-Bahnhöfen: Jeder bietet ein eigenes und besonderes Programm an.
„So verknüpfen wir die große erzgebirgische Weihnachts-Tradition mit der
der historischen #Dampfeisenbahn“, betont Ines Hanisch-Lupaschko,
Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge. „Die Fahrgäste
können dann je nach Lust und Laune entscheiden, wo sie aussteigen und
länger verweilen möchten oder ob sie zwischendrin von einer Station zur
nächsten wandern.“ Die Idee des ersten Weihnachtsmarktes mit Hop-on-Hoffoff-Funktion wurde bereits vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr im Rahmen des Wettbewerbs „Deine Idee für Deine
Region“ für Tourismus in Sachsen prämiert und unterstützt. Für das Projekt
ziehen neben dem Tourismusverband der Reiseveranstalter Sachsenträume,
die Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft (#SDG), der Verkehrsverbund
Oberelbe (#VVO) und die Kommunen entlang der Strecke an einem Strang.
„Zu Bimmelbahn & Lichterglanz kostet die Tageskarte für die gesamte Strecke
der Weißeritztalbahn nur 15,30 pro Person“, erläutert Gabriele Clauss,
Marketingleiterin des VVO. „Kinder bis 14 Jahre fahren zudem in Begleitung
eines zahlenden Erwachsenen kostenfrei mit.“ Zusätzlich wird das Angebot
auf der Strecke verdichtet: „Wir setzen zwei Züge ein, so dass an beiden
Tagen fünf Fahrten je Richtung über die gesamte Strecke angeboten werden“,
erklärt Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Generell setzen wir an
dem Wochenende alle Wagen ein, die wir an die Lokomotiven dranhängen
können.“

Die Städte und Gemeinden entlang der Strecke haben sich für das
Wochenende einiges einfallen lassen: In Freital erwarten unter anderem eine
Modellbahnausstellung, Chorauftritte und ein Lampionumzug ihre Gäste und
in Rabenau können Räucherkerzen selbst hergestellt werden. Am Bahnhof
#Malter locken Märchenlesungen, der Weihnachtsmann sowie Bastelspaß
besonders die jüngeren Besucher. In #Spechtritz und #Schmiedeberg stehen der
Anschub der Pyramiden auf dem Programm, in #Dippoldiswalde lädt ein
Handwerkermarkt ein und am Bahnhof in Kurort #Kipsdorf erfahren Sie alles
zur Geschichte und Zukunft von Ski- und Rodelsport. Für die kulinarische
Versorgung entlang der Strecke ist ebenfalls überall gesorgt.
Das komplette Programm sowie die Anreisetipps gibt es im Flyer zu
Bimmelbahn & Lichterglanz, der kostenfrei bei allen Partnern und im Internet
unter www.weisseritztalbahn.com und www.vvo-online.de bestellt oder
heruntergeladen werden kann.
Anreisetipps
Den Bahnhof #Freital-Hainsberg erreichen Sie mit der Regionalbahn RB 30
und der S-Bahn-Linie S 3 aus Richtung Dresden, Chemnitz und Tharandt. Die
Veranstaltungsorte Kurort Kipsdorf und Dippoldiswalde sind unter anderem
mit den PlusBus-Linien 348, 360 und 388 schnell erreichbar.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Mirko Froß Christian Schlemper
Eisenbahnbetriebsleiter Pressesprecher
SDG VVO
Telefon: 035207/89 29-0 Telefon: 0351/852 65 12
Internet: www.weisseritztalbahn.com Internet: www.vvo-online.de

Ines Hanisch-Lupaschko Dominik Puschmann
Geschäftsführerin Geschäftsführer
Tourismusverbandes Erzgebirge Reiseveranstalter Sachsenträume
Telefon: 03733/188 00 24 Telefon: 0351/21 39 13 40
Internet: www.erzgebirge-tourismus.de Internet: www.sachsen-traeume.de

Bilanz 2013 für Lößnitzgrundbahn und Weißeritztalbahn

http://www.lok-report.de/news/news_woche_dienstag.html

Die beiden #Schmalspurbahnen im Gebiet des Verkehrsverbundes #Oberelbe (#VVO) präsentierten am 10.02.13 ihre Bilanz für das Jahr 2013. „Unter den Umständen des vergangenen Jahres sind die Zahlen in Ordnung“ betont Mirko Froß, stellvertretender Eisenbahnbetriebsleiter der Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft (#SDG). Um auch im Jahr 2014 viele Gäste und Besucher auf schmaler Spur begrüßen zu können, haben die Eisenbahngesellschaft, der VVO sowie die beiden Vereine einen umfangreichen Veranstaltungskatalog mit über neunzig Terminen erstellt. Die #Weißeritztalbahn wurde im vergangenen Jahr von rund 135.000 Fahrgästen genutzt. „Das Juni-Hochwasser hat hier deutliche Spuren hinterlassen: Gegenüber dem Vorjahr mussten wir einen Rückgang von 13 Prozent hinnehmen“, erläutert Mirko Froß. „Wegen der Hochwasserschäden war die Bahn im Juni zwei Wochen außer Betrieb, der parallele Wanderweg ist ja sogar erst seit Ende des Jahres wieder nutzbar.“ Höhepunkt des vergangenen Jahres war das Schmalspurbahn-Festival im Juli. „Zum 130. Geburtstag der Weißeritztalbahn konnten wir über 12.000 Besucher begrüßen. Das Festwochenende, an dem auch die Talsperre #Malter ihren 100. Geburtstag feierte, hat bewiesen, dass die Akteure in der Region gemeinsam viel erreichen können“, so Froß. Mit 234.000 Fahrgästen verzeichnete die #Lößnitzgrundbahn einen leichten Rückgang um 4,6 Prozent. Angesichts der Rekordzahl im Jahr 2012 ist das ein gutes Ergebnis: „Insbesondere der lange Winter und der durch das Hochwasser verursachte Rückgang bei den Touristenzahlen sind Gründe für den Dämpfer im vergangenen Jahr“, sagt Froß. Potenzial sehen die SDG und der VVO insbeson dere im #Fahrradtourismus: „Die Zahl der mitgenommen Räder ist nach wie vor recht gering“, betont Mirko Froß. „Dabei fahren die Züge mit Packwagen, die die Mitnahme ganz bequem ermöglichen. Wir werden die guten Angebote daher gemeinsam in diesem Jahr noch stärker vermarkten.“ Zur intensiven Vermarktung gehört auch in der kommenden Saison ein umfangreicher Katalog an Veranstaltungen, Wanderungen und Sonderfahrten mit und rund um die historischen Bahnen. Darüber hinaus hat die SDG die Kooperation mit dem Tourismusverband Erzgebirge ausgebaut um die Bekanntheit der Weißeritztalbahn weiter zu steigern: „Seit dem 1. Januar 2014 gilt die Erzgebirgscard auf der We ißeritztalbahn für eine Hin- und Rückfahrt“, erläutert Mirko Froß. „Dieses insbesondere für Touristen gestaltete Angebot bietet sich besonders in Kombination mit einem Besuch weiterer Sehenswürdigkeiten, Bädern und Museen an. (Pressemeldung VVO, 11.02.14).