Thum: Opernwagen wird in Marienberg behandelt, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/erzgebirge/marienberg/opernwagen-wird-in-marienberg-behandelt-artikel11644694

Packmeister per Tieflader in RVE-Werkstatt transportiert

HEROLD/Marienberg. 

Es ist eine nicht alltägliche Aktion gewesen, die Aufsehen erregte. Und für die Mitstreiter der IG #Schmalspurbahn #Thumer Netz war sie ein wichtiger Schritt bei der #Fertigstellung ihres „#Opernwagens“. Kürzlich wurde der #Wagenkasten per Kran auf einen Tieflader gehievt und anschließend in die #RVE-Bahnwerkstatt nach #Marienberg transportiert. „Der Rohbau ist fertig. Nun erhält der Wagen in der Werkstatt eine Behandlung mitsamt Schweißbahn für das Dach und die Blechbeplankung. Er wird grundiert und lackiert“, berichtet der Vereinsvorsitzende Markus Nestler. Wann der Wagenkasten wieder in #Herold eintrifft, ist noch ungewiss. In jedem Fall wird er dann auf die bereits fertig gestellten #Radsätze aufgesetzt und auf dem 25 Meter langen #Gleisstück auf dem ehemaligen Bahnhof seinen Platz einnehmen.

2011 hat der rund 30 Mitglieder zählende Verein den Wagen von der #Sächsischen #Dampfeisenbahn-Gesellschaft gekauft. Die Mitstreiter haben den im Bahnhof #Cranzahl dahinsiechenden #Packmeister aus dem Dornröschenschlaf geholt. Wohl bewusst der Tatsache, dass ihnen diese Wiederbelebung viel Mühe bereiten wird. Sämtliche Baugruppen waren reparatur- und erneuerungsbedürftig. Und nicht nur das: Über 65.000 Euro an Kosten kommen für den kompletten Aufbau des Wagens zusammen. Dabei wird das Projekt mit 40.000 Euro aus der #Leaderförderung bezuschusst. Großzügige Unterstützung komme von der #Sparkassenstiftung, Sponsoren seien weiterhin gesucht. „Durch den coronabedingten Wegfall von Veranstaltungen fehlt uns Geld für …

RVE setzt das 200. Schienenfahrzeug in Marienberg instand VERKEHR Anfang Juli rollt er wieder mit Fichtelberg-Schmalspurbahn, aus Blick.de

https://www.blick.de/erzgebirge/rve-setzt-das-200-schienenfahrzeug-in-marienberg-instand-artikel11569049

#Marienberg. Seit 20 Jahren repariert das aktuell 13-köpfige Team der #Werkstatt des Regionalverkehrs Erzgebirge in Marienberg #Schienenfahrzeuge. Zurzeit bereiten sie das 200. Fahrzeug auf. Eigentlich sollte das gefeiert werden. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen muss das jedoch entfallen. Es handelt sich um einen Wagen der #Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft mbH mit der Betriebsnummer 970-494. Dieser ist normalerweise auf der Strecke der #Fichtelbergbahn unterwegs.
100-jähriger Wagen wird modernisiert
Anfang Juli wird er wieder Reisende der #Schmalspurbahn aufnehmen. „Der #Reisezugwagen ist etwa 100 Jahre alt und mehrfach aufgearbeitet. Bei uns ist er schon zum dritten Mal“, versichert der Leiter der Werkstatt. Das Fahrzeug erhält eine neue Lackierung. Gleichzeitig wird er modernisiert. Die Bühnen werden so umgebaut, dass das Personal während der Fahrt von einem Wagen in den anderen gelangen kann. Selbstverständlich werden auch alle sicherheitsrelevanten Baugruppen überprüft und gegebenenfalls wieder instand gesetzt. Dazu gehören unter anderem die Drehgestelle, Zugvorrichtungen und Bremsanlagen. Das ist laut Betriebsordnung für Schmalspurbahnen alle acht Jahre Pflicht. Als der Wagen vor etwa einem Vierteljahr hier ankam, war er noch in einem sehr guten Zustand. Dabei rollte er schon seit etwa 100 Jahren …

Legendäre Lok aus Radebeul für Fahrtests am Fichtelberg unterwegs, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/erzgebirge/annaberg/legendaere-lok-aus-radebeul-fuer-fahrtests-am-fichtelberg-unterwegs-artikel11182735

Dampflokomotive aus dem Jahr 1912 wurde in Marienberger Werkstatt durchgecheckt. Bevor es in die Heimat zurückgeht, fährt sie einige Runden auf der Strecke der Fichtelbergbahn.

#Hammerunterwiesenthal. Verkehrsteilnehmer staunten nicht schlecht, als am Dienstag eine legendäre #Dampflokomotive aus dem Hause Richard #Hartmann Chemnitz auf einem #Tieflader durch das Erzgebirge chauffiert wurde. Die #Traditionsmaschine der Baureihe #IV K mit Nummer #176 der #königlich-sächsischen Staatseisenbahn wurde aus der #Lokwerkstatt #Marienberg hinüber zur Strecke der #Fichtelbergbahn transportiert. In Hammerunterwiesenthal spurten die Fachleute das 1912 gebaute Stahlross auf dem #Schmalspurgleis ein. Die seit 2000 zum #Radebeuler Eisenbahnverein zählende eiserne Lady soll hier in den kommenden Tagen Fahrtests unternehmen, bevor sie wieder an ihren angestammten Heimatbahnhof zurückkehrt. In den zurückliegenden Wochen wurde das imposante Exemplar der #Technikgeschichte umfassend aufgearbeitet und in seine Einzelteile zerlegt. Gecheckt wurden Drehgestelle und Rahmen. Zudem wurde ein Neubaukessel montiert und Wasserkästen …

Hobbyeisenbahner haben die Loks getauscht DIESELLOK Diesellok „199051“ ist zurück in Schönheide, aus blick.de

https://www.blick.de/erzgebirge/hobbyeisenbahner-haben-die-loks-getauscht-artikel11024611

Schönheide.

Auf der #Museumsbahn #Schönheide hat es einen Lok-Tausch gegeben. Nach erfolgter #Hauptuntersuchung bei der Schienenfahrzeuginstandsetzung der RVE in #Marienberg ist die vereinseigene #Diesellok „#199051“ wieder auf den Schienen der Museumsbahn zurück. In Summe sind es 55.000 Euro, die man für die Hauptuntersuchung investiert. Von Anfang Oktober 2019 bis jetzt mussten die Hobbyeisenbahner auf ihre Lok verzichten, die ursprünglich als Rangierlok in #Babelsberg gebaut worden ist. Um die Werkstattzeit zu überbrücken, hat man sich Hilfe gesucht, denn ganz ohne Diesellok funktioniert der Betrieb auf der Museumsbahn nicht. Vereinschef Maik Förster erklärt auch warum: „Die Diesellok nutzen wir zum Rangieren und außerdem kommt sie immer wieder einmal bei Sonderfahrten …

Schönheide: Geborgte Lok noch einmal auf Tour, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/geborgte-lok-noch-einmal-auf-tour-artikel10997276

#Schönheide. Die Schönheider Museumsbahner fiebern der Rückkehr der vereinseigenen #Diesellok entgegen. Diese hatte laut Michael Kapp- lick, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, vor rund einem Jahr ihren letzten Einsatz vor der #Hauptuntersuchung bei der Schienenfahrzeuginstandsetzung der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH in #Marienberg. Die Arbeiten seien so weit vorangeschritten, dass es bereits eine erste Probefahrt gab, so #Kapplick. „Es erfolgen noch die Werksabnahme durch einen Sachverständigen und eine weitere #Probefahrt, dann rollt die Lok wieder auf Gleisen der #Museumsbahn

Älteste deutsche Schmalspur-Lok dampft in Schönheide, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Aelteste-deutsche-Schmalspur-Lok-dampft-in-Schoenheide-artikel10232686.php

Sie wurde in ihre Einzelteile zerlegt und auf Herz und Nieren geprüft. Nach einem Jahr hat der Verein die #Dampflok, Baujahr 1892, wieder in Betrieb genommen.

#Schönheide. 

Der 1500 Liter fassende Wasserbehälter ist gefüllt, der Kessel wurde gereinigt, die Holzscheite zum Anfeuern liegen parat – die Dampflok #99 516 ist bereit für die Sommerdampf-Fahrt am kommenden Wochenende bei der #Museumsbahn inSchönheide. Das neue Zugpferd ist die älteste betriebsfähige Dampflok Deutschlands. Ein Jahr lang wurde sie in #Marienberg bei der alle acht Jahre vorgeschriebenen Hauptuntersuchung in ihre Einzelteile zerlegt und geprüft. Nach dem Probelauf hat der Verein sie jetzt wieder in Betrieb gestellt.

Matthias #Büttner, #Eisenbahnbetriebsleiter in Schönheide, bezeichnet es als Glücksfall, dass es seit 2015 die Förderrichtlinie "Sächsische Schmalspurbahnen des Freistaates Sachsen" gibt. Die macht es möglich, dass auch Eisenbahnen, die nicht den öffentlichen Nahverkehr bedienen, Fördergeld bekommen können. Erst mit der 75-prozentigen Förderung, den Spenden und der Unterstützung der Gemeinden Schönheide und #Steinberg konnten die kostenintensiven Arbeiten zur Hauptuntersuchung in Auftrag gegeben werden. Büttner beziffert die Kosten auf rund 200.000 Euro. "Wir sind sowohl im finanziellen als auch im zeitlichen Rahmen geblieben, was bei solchen Arbeiten sehr …