Dampfbetrieb bei der Brohltalbahn – Erweiterter Fahrplan beim „Vulkan-Expreß“, aus Eifel-Mosel Zeitung

Dampfbetrieb bei der Brohltalbahn – Erweiterter Fahrplan beim „Vulkan-Expreß“

Nach der Rückkehr der #Dampflokomotive #11sm von der Fête de la Vapeur in #Nordfrankreich, bietet die #Brohltalbahn am Wochenende 24./25. Juli 2021 wieder einen erweiterten Fahrplan mit #Dampfbetrieb im #Brohltal an. An beiden Tagen ist die 115 Jahre alte Lok wieder vor dem „#Vulkan-Expreß“ im Einsatz zwischen Rhein und Eifel.

„Vulkan-Expreß“ planmäßig unterwegs

Großes Glück hatten die Eisenbahner der #Brohltalbahn bei den verheerenden Unwettern im Kreis Ahrweiler: Die #Schmalspurbahn zwischen #Brohl-Lützing am Rhein und #Kempenich-Engeln in der Eifel ist ebenso wie die durchfahrenen Dörfer weitestgehend unbeschädigt geblieben. Der „Vulkan-Expreß“ kann damit auch in diesen schwierigen Zeiten einen erholsamen Ausflug in die Vulkanlandschaft der Osteifel anbieten.

Dampflok 11sm ist ein Highlight

Am Wochenende 24./25. Juli wird der übliche Fahrplan um den Einsatz der historischen #Mallet-Dampflokomotive 11sm erweitert. Jeweils zwei Mal zieht die erst kürzlich von einem Gastspiel in Frankreich zurückgekehrte Dampflok den „Vulkan-Expreß“ von Brohl aus bis #Oberzissen in die Eifel, wo die Züge zur Weiterfahrt über die #Steilstrecke auf die Eifelhochfläche von kräftigen #Dieselloks übernommen werden.

Nach rund 1,5 bis 2 Stunden gemütlicher Reise sind nicht nur 400 Höhenmeter überwunden worden, sondern ist auch der Endbahnhof …

Lok 11sm nimmt an der „Fête de la Vapeur“ in Frankreich teil Eine Dampflok geht auf Reisen, aus Blick aktuell

https://www.blick-aktuell.de/Berichte/Eine-Dampflok-geht-auf-Reisen-476390.html

#Kempenich. Noch nie war die #Brohltalbahn-Dampflok 11sm auf anderen Gleisen im Einsatz als auf der heimischen #Meterspurstrecke zwischen #Brohl-Lützing und Kempenich. Mit 115 Jahren tritt die „alte Dame“ in diesen Tagen ihre erste Urlaubsreise nach #Frankreich an, um dort an der „#Fête de la Vapeur“ teilzunehmen, dem größten #Dampffestival Europas.

Eine originale #Brohltalerin

1906 wurde die Maschine gemeinsam mit zwei Schwesterloks für die #Brohltalbahn gebaut um insbesondere auf der eigentlichen Talstrecke zwischen #Brohl und #Oberzissen eingesetzt zu werden und schwächere Loks der ersten Betriebsjahre ablösen zu können; das „#sm“ in ihrem Namen steht schließlich für „schwere #Mallet“.

Diesen Aufgaben kam die Lok bis 1966 zuverlässig nach. Nachdem die Schwesterloks #10sm und #12sm längst abgestellt und verschrottet worden waren, führte für die #11sm die Einführung neuer Dieselloks zur endgültigen Abstellung. Mehrfach zur Verschrottung vorgesehen, konnte sie diesem Schicksal wie durch ein Wunder entgehen und wurde durch die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (#DGEG) gerettet und in deren #Museum in #Viernheim ausgestellt. Damit hatte die Lok erstmalig die Brohler Gleise verlassen – aus eigener Kraft …