PARKEISENBAHN KÄMPFT UM JEDEN BESUCHER: DEFIZIT DROHT ZUM SAISONENDE, aus Tag 24

https://www.tag24.de/chemnitz/lokales/parkeisenbahn-kaempft-um-jeden-besucher-defizit-droht-zum-saisonende-2146571

Chemnitz – Bunte Kostüme, frohe Mienen, blank gewienerte #Eisenbahnromantik – beim Maskottchentreffen in #Chemnitz strahlten Fahrgäste und #Parkeisenbahner mit der Sonne um die Wette. Technik-Chef Tim Zolkos (41) freute sich: „Den #Besucherandrang können wir gut gebrauchen.“ Schon jetzt ist klar, dass es am Jahresende wieder knapp wird.

Die diesjährige Saison ist coronabedingt um ein Drittel kürzer als normalerweise: „Wir konnten erst im Juni starten. Seitdem kommen die Chemnitzer zwar gefühlt bei jedem Sonnenstrahl, aber es wird nicht reichen, um den #Verlust auszugleichen“, so Zolkos.

Wir sind jetzt bei rund 80.000 Besuchern, rund 60.000 …

Görlitzer spenden Tausende Euro für ihre Parkeisenbahn, aus Sächsische

https://www.saechsische.de/goerlitz/parkeisenbahn-goerlitz-crowdfunding-ziel-erreicht-weiche-reparatur-5454470-plus.html

Die #Görlitzer Freizeiteinrichtung brauchte dringend Geld für #Gleisbauarbeiten. Im Internet startete eine Sammlung. Es kam viel zusammen.

Reparatur der 30 Jahre alten Weiche war nicht möglich. Daniel Schölzel, der Vorsitzende des #Parkeisenbahner-Vereins, muss ein wenig schmunzeln über die Summe, die zusammenkam, obwohl er sich sehr darüber freut: Es sind genau 6.666 Euro. Nun müsse noch alles genau geprüft und eventuelle Widersprüche abgewartet werden, bis in etwa 14 Tagen alles seine Verbindlichkeit hat, erklärt Schölzel.
„Die 30 Jahre alte #Weiche kann nicht mehr repariert werden“, sagt Daniel Schölzel. Etwa 30.000 Euro kostet die Erneuerung. Einen Teil der Kosten deckt der Verein nun über die Spende ab. Wann die neue Weiche eingebaut wird, ist noch offen. Wahrscheinlich wird das nach Abschluss der Fahrsaison passieren, denn aus dem Lokschuppen kann der „#Adler“, eine originalgetreue Nachbildung der ersten Lok, die zwischen Nürnberg und Fürth fuhr, während der Arbeiten weder hinein- noch herausfahren.
Mitfahrer müssen getestet, geimpft oder genesen …

Plauen: Verkehrsverbund sucht seinen Nachwuchs bei der Parkbahn, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/verkehrsverbund-sucht-seinen-nachwuchs-bei-der-parkbahn-artikel10560901

Eine Vereinbarung regelt jetzt die Zusammenarbeit mit der Freizeitanlage im #Syratal. Für die Zukunft gibt es weitere Pläne.
#Plauen. Fragt man junge #Parkeisenbahner von der Freizeitanlage Syratal in Plauen nach ihren Berufswünschen, bekommt man nicht selten „#Lokführer“ oder „#Eisenbahner“ zu hören. In 60 Jahren #Parkeisenbahn hat es mancher kleine Junge vom Bahnhof Hainstraße tatsächlich in den Führerstand großer Diesel- oder E-Loks geschafft, wie man im neuen Buch zum runden Geburtstag der #Schmalspurbahn nachlesen kann. Aber es gibt auch ähnliche Berufswünsche, die dem #Verkehrsverbund #Vogtland gerade recht kommen könnten.
Der Verbund bemüht sich seit vorigem Jahr auch auf der Freizeitanlage um Fahrgäste und auch um künftiges Personal. Dazu wurde eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Betreiber Michael #Hochmuth und dem Verkehrsbund abgeschlossen. „Wir müssen die Kinder hier abholen“, sagte die Leiterin Kommunikation, Marketing und Vertrieb, Kerstin #Büttner, jetzt am Rande einer kleinen Ehrung für die ehrenamtlichen Parkeisenbahner. Der Nachwuchs solle möglichst oft den Bus und die Bahn nutzen und frühzeitig damit vertraut gemacht werden. Deshalb bekamen alle 16 Helfer im Alter von meist zehn bis 16 Jahren ein Egronet- Ticket für fünf Personen, also für die ganze Familie, im Wert von 44 Euro, und dazu noch einen Rucksack mit Stiften, Kofferanhängern und anderen kleineren Geschenken als Dankeschön …

Oberbürgermeisterin dankt Geraer Wald-Eisenbahn-Verein für 25-jähriges Engagement, aus Focus.de

http://www.focus.de/regional/thueringen/stadt-gera-oberbuergermeisterin-dankt-geraer-wald-eisenbahn-verein-fuer-25-jaehriges-engagement_id_7675079.html

Dr. Hahn als Ehrenmitglied in den Förderverein aufgenommen

Seit 25 Jahren kümmert sich der #Geraer #Wald-Eisenbahn-Verein e.V. um Erhaltung, Betrieb und Verschönerung der #Parkeisenbahn im Tierpark. Oberbürgermeisterin Dr. Viola #Hahn dankte aus diesem Anlass den 42 Mitgliedern des Fördervereins für ihr tatkräftiges Engagement. Die Vereinsgründung sei eine wichtige Weichenstellung gewesen, dass die 1975 als #Pioniereisenbahn in Betrieb genommene Bahn nach der Wende in eine sichere Zukunft starten konnte. Heute zählt sie zu den Hauptanziehungspunkten im Geraer Tierpark. Mehr als zwei Millionen Fahrgäste wurden bisher befördert.

Der Geraer Wald-Eisenbahn-Verein fördere aber nicht nur eine weit über Gera hinaus bekannte touristische Attraktion, er leiste auch eine wertvolle soziale Arbeit, betonte OB Dr. Hahn. Mehr als 400 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren wurden bisher als #Parkeisenbahner ausgebildet. „Den Kindern und Jugendlichen werden dabei Werte wie Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und …

Berlin: Schnuppertag bei der Parkeisenbahn Wuhlheide

www.parkeisenbahn.de

Schnuppertag bei der #Parkeisenbahn #Wuhlheide am 09.10.2013 hat die Berliner Parkeisenbahn gGmbH ein Tagesangebot für Berliner und Brandenburger Kinder: „Sei ein #Parkeisenbahner“ Hierbei wird interessierten Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren die Möglichkeit gegeben, in den Alltag eines Parkeisenbahners reinzuschnuppern und dabei das Eine oder Andere auszuprobieren. Man kann eine Bahnschranke kurbeln, Signale stellen, einen Zug abfahren lassen oder auch Fahrkarten entwerten. Wer ihr Interesse hat, schaut am 9. Oktober zwischen 10 und 17 Uhr auf dem Hauptbahnhof der Parkeisenbahn oder dem Bf. Eichgestell vorbei. Zu erreichen ist das Freizeit- und Erholungszentrum mit der S 3 bis Bf. Wuhlheide sowie mit den BVG-Straßenbahnlinien 27, 63 und 67. Weitere Informationen zur Parkeisenbahn unter: www.parkeisenbahn.de Pressekontakt: Frau Ramona Fritsche / Herr Heiko Copius Tel. 030 / 53 89 26 60 Fax. 030 / 53 89 26 99 E-Mail info@parkeisenbahn.de

Schnuppertag bei der Parkeisenbahn Wuhlheide

www.parkeisenbahn.de

Schnuppertag bei der #Parkeisenbahn #Wuhlheide
am 09.10.2013 hat die Berliner Parkeisenbahn gGmbH ein
Tagesangebot für Berliner und Brandenburger Kinder:
„Sei ein #Parkeisenbahner“
Hierbei wird interessierten Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren
die Möglichkeit gegeben, in den Alltag eines Parkeisenbahners
reinzuschnuppern und dabei das Eine oder Andere auszuprobieren.
Man kann eine Bahnschranke kurbeln, Signale stellen,
einen Zug abfahren lassen oder auch Fahrkarten entwerten.
Wer ihr Interesse hat, schaut am 9. Oktober zwischen 10 und 17 Uhr
auf dem Hauptbahnhof der Parkeisenbahn oder dem Bf. Eichgestell
vorbei.
Zu erreichen ist das Freizeit- und Erholungszentrum mit der S 3 bis
Bf. Wuhlheide sowie mit den BVG-Straßenbahnlinien 27, 63 und 67.
Weitere Informationen zur Parkeisenbahn unter: www.parkeisenbahn.de
Pressekontakt:
Frau Ramona Fritsche / Herr Heiko Copius
Tel. 030 / 53 89 26 60
Fax. 030 / 53 89 26 99
E-Mail info@parkeisenbahn.de

Berlin: Saisonausklang bei der Berliner Parkeisenbahn

http://www.parkeisenbahn.de/

Die 57. #Parkeisenbahnsaison geht am 13. Oktober erfolgreich zu Ende. Da drehen die kleinen Züge der Berliner #Kindereisenbahn noch einmal planmäßig ihre Runden, bevor die Kinder und Jugendlichen #Parkeisenbahner sich im Winterhalbjahr neues Wissen aneignen und die Ruhezeit genutzt wird, die Fahrzeuge gründlich zu checken. Am 12. und 13. Oktober, jeweils von 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr warten offene und geschlossene Personenwagen auf den 600 mm Gleisen in der Wuhlheide auf Reisende. An beiden Tagen sind auch wieder die beliebten Dampflokomotiven mit dabei. Zudem lädt das Parkbahncafé „Merapi“ im Bf. Eichgestell zum Verweilen bei Speis und Trank ein. Im Dezember gibt es dann noch ein Jahresend-Highlight – die Nikolausfahrten! Bereits jetzt kann (und sollte) man Fahrkarten für die belieben Nikolauszüge reservieren, die ab 2. Dezember für Kitagruppen und Schulklassen stattfinden sowie am 7. und 8. Dezember für Familien. (Anmeldung unter E-Mail nikolaus@parkeisenbahn.de) Pressekontakt: Frau Ramona Fritsche / Herr Heiko Copius Tel. 030 / 53 89 26-60 Fax. 030 / 53 89 26-99