SÄCHSISCHE DAMPFEISENBAHNGESELLSCHAFT Fichtelbergbahn im Erzgebirge: Mit Volldampf durchs Winterwonderland, aus Stern

https://www.stern.de/reise/deutschland/fichtelbergbahn-im-erzgebirge–unter-volldampf-durchs-winterwonderland-30009370.html

Seit mehr als 120 Jahren schnauft die sächsische #Schmalspurbahn nach #Oberwiesenthal, dem 892 Meter hoch gelegenen Kurort im #Erzgebirge. In diesem Winter ist die Auslastung der Waggons geringer, aber die Kulisse im Neuschnee weiterhin eindrucksvoll.

Am Fuß des 1214 Meter hohen Fichtelbergs im Freistaat Sachsen liegt Deutschlands höchstgelegene Stadt: der gut 2000 Einwohner zählende Ort Oberwiesenthal, der sich sogar mit dem Titel „staatlich anerkannter #Luftkurort“ schmücken darf.

Der Ort im oberen Erzgebirge an der Grenze zu Tschechien war zunächst für den #Bergbau bekannt, der jedoch schon im 19. Jahrhundert eingestellt wurde. Durch den schon früh als Ausflugziel etablierten #Fichtelberg setzte der Ort auf Tourismus und später aufgrund seiner lange vor der Klimaerwärmung als schneesicher geltenden Lage auf #Wintersport.

Im Jahre 1894 begannen die Vermessungsarbeiten für einen Bahnanschluss des auf fast 900 Metern hoch gelegenen Ortes an die Strecke von #Annaberg-Buchholz zum Grenzort #Vejprty. Drei Jahre später konnte die neue Trasse bis Oberwiesenthal bereits eingeweiht werden, nachdem die Baukosten um ein Viertel auf …