Bergische Museumsbahn : Mit der historischen Tram nach Greuel, aus Wuppertaler Rundschau

https://www.wuppertaler-rundschau.de/stadtteile/cronenberg/bergische-museumsbahn-mit-der-historischen-tram-nach-greuel_aid-52278885

#Wuppertal Zum ersten Mal in diesem Jahr rollen am Sonntag (26. Juli 2020) die historischen Fahrzeuge der #Bergischen Museumsbahnen (#BMB) nach Fahrplan.

Ab 10.40 Uhr starten die Klassiker, die allesamt mindestens 60 Jahre alt sind, vom Betriebshof in #Wuppertal-Kohlfurth und fahren im 30-Minuten-Takt hinauf durch den Wald des #Kaltenbachtals. Letzte Abfahrt von Greuel um 17.40 Uhr.

Durch die Corona-Pandemie treten neue Regelungen in Kraft. Einstieg und Ausstieg in der #Kohlfurth sind getrennt, Fahrscheine werden vor Ort bereits außerhalb der Tram verkauft, …

Wuppertal: Sonderstempel zu „50 Jahre Museumsbahn“, aus Wuppertaler Rundschau

https://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/deutsche-post-50-jahre-bergische-museumsbahn-sonderstempel_aid-39125191

Die Deutsche #Post gibt anlässlich des Jubiläums „50 Jahre #Bergische Museumsbahn“ in #Wuppertal am 09. Juni 2019 einen eigens zu diesem Anlass erstellten #Sonderstempel heraus. Als Bildzusatz auf dieser Marke wird abgedruckt: Wagenhalle #Kohlfurth auf dem Gelände der Bergischen Museumsbahnen Der Textzusatz lautet: Deutsche Post / Erlebnis: Briefmarken / 50 Jahre Bergische / Museumsbahnen e.V. / 1969 – 2019 / Wagenhalle / Kohlfurth. Das „Erlebnis: Briefmarken“-Team Bochum ist mit Sonderpostfiliale am …

Bergische Museumsbahnen : Pläne für Verkehrsmuseum in Stöcken, aus rp-online.de

https://rp-online.de/nrw/staedte/solingen/bergische-museumsbahnen-plaene-fuer-verkehrsmuseum-in-solingen-stoecken_aid-38037761

#Solingen / #Wuppertal Am Sonntag nehmen die #Museumsbahnen in der #Kohlfurth den Betrieb wieder auf. Parallel gibt es erste Überlegungen, auf dem alten #Rasspe-Areal ein „bergisches #Verkehrsmuseum“ aufzubauen. Für Juni ist ein Workshop vorgesehen.

Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Am kommenden Wochenende starten die Bergischen Museumsbahnen in die neue Fahrsaison, die eine ganz besondere werden dürfte. Immerhin feiert der Verein, der sich die Pflege der bergischen Straßenbahn-Geschichte auf die Fahnen geschrieben hat, in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Wobei 2019 aber mitnichten allein im Zeichen der Vergangenheit stehen soll.

Im Gegenteil: Geht es nach den Verantwortlichen der Museumsbahnen, richtet sich der Blick mehr und mehr in die Zukunft – sowie vom Domizil des Vereins auf Wuppertaler Stadtgebiet hinüber nach Solingen. Denn dort liegt, Luftlinie nur einen Kilometer vom #Betriebshof der Museumsbahnen in der Kohlfurth entfernt, das alte Rasspe-Areal, das …

90 WUPPERTALER JAHRE : Rollendes Museum erinnert an Wuppertaler Straßenbahn, aus wz.de

https://www.wz.de/nrw/wuppertal/rollendes-museum-erinnert-an-wuppertaler-strassenbahn_aid-37876835

#Wuppertal Im Jahr 1969 gründeten sieben #Nahverkehrsfreunde den Verein #Bergische Museumsbahnen. Sie erhielten so der Nachwelt ein Stück #Verkehrsgeschichte.
„Bei einem der letzten Schmalspur-Ritter“ titelte der General Anzeiger im Frühsommer 1970 eine Story über die Mitfahrt in einer der alten #Meterspurbahnen vom #Uellendahl zum #Döppersberg. Reporter Peter Joachim Schmied zitierte Fahrer Eduard Schade: „ Wir waren eine große Familie, jeder kannten jeden. In der #Talbahn und in den Bussen geht es unpersönlicher zu!“ Am Döppersberg warf der Autor noch einen Blick auf die zum Ausmustern verurteilten Veteranen.

Doch die Vereinsgründer der Bergischen Museumsbahnen wollten eben diese Atmosphäre elektrischer Mobilität der Vorväter der Nachwelt erhalten. Der Plan, das Teilstück der alten Linie 5 von #Cronenberg bis #Kohlfurth als historische #Straßenbahn zu betreiben, erhitzte bald die Gemüter. Der GA schrieb „ Die Museumsbahn schafft es nicht allein!“ Leserbriefe warnten vor „Jahrmarktstreiben im #Kaltenbachtal“ und „Bierseligen Hobbyisten“.
Mit dem Jahr 1973 kam der Durchbruch. Der Verein konnte einen Vertrag für die Nutzung der Trasse abschließen. Es begann ein Aufbauwerk, das sich die damals Beteiligten so nicht vorgestellt hatten. #Schienen und #Weichen mussten in Wuppertal, Remscheid, Hagen und Bochum von Hand ausgebaut und im #Betriebshof an der #Kohlfurther Brücke neu verlegt werden. Eine eigene #Halle, eine neue #Stromversorgung mit 600 Volt Gleichstrom mussten her und viele weitere Hürden genommen werden. 1992 eröffnete Landesvater Johannes #Rau die Bergische Museumsstraßenbahn – heute ist die #BMB Deutschlands …

Zeitreise in restaurierter Bahn Museumsbahn bleibt ein voller Erfolg, aus rga

https://www.rga.de/rhein-wupper/museumsbahn-bleibt-voller-erfolg-10398447.html

#Wuppertal/#Solingen. Für die einen ist es eine Kindheitserinnerung, für die anderen etwas völlig Unbekanntes: Wenn der #Triebwagen der #Bergischen #Museumsbahn sich im Tal an der #Kohlfurther Brücke hinauf Richtung #Wuppertal-Cronenberg in Bewegung setzt, beginnt eine kleine Zeitreise. Es rumpelt und quietscht, während die komplett restaurierte #Straßenbahn durch den Wald fährt. Das Flair ist einzigartig. So kommen regelmäßig nicht nur Fans, sondern auch vielen Familien zum Ausflug am Sonntagnachmittag.

Von April bis Oktober verkehrt die Bahn zwischen der Kohlfurther Brücke an der Solinger Stadtgrenze und Greuel in Wuppertal-Cronenberg jeweils am zweiten und vierten Sonntag im Monat. Dazu findet am kompletten Pfingstwochenende #Fahrbetrieb statt. „Damit kommen wir in diesem Jahr auf insgesamt 16 Fahrtage“, bilanziert Guido Korff vom Verein Bergische Museumsbahnen. Zusammen mit 286 Mitgliedern kümmert sich der Schatzmeister liebevoll um die Erhaltung der alten Straßenbahnen. Die Fahrtage gehören freilich zu den Höhepunkten der Saison.
Das zieht Einwohner des bergischen Städtedreiecks genauso an wie Fans von überall her. „Sogar aus dem Ausland kommen viele“, weiß Korff. „Weil es eben doch etwas Einzigartiges ist.“ Es gibt zwar andere Museen mit ebenfalls hohem Nostalgiefaktor. „Aber da fährt man dann teilweise durch brachliegende Industriegebiete. Bei uns geht es auf einer authentischen Strecke schön durch den Wald.“ Zehn- bis fünfzehntausend Besucher waren auch in dieser …

Ausfahrt Museumsbahn fährt wieder, aus Solinger Tageblatt

https://www.solinger-tageblatt.de/solingen/veranstaltungen/museumsbahn-faehrt-wieder-9855105.html

#WUPPERTAL Am Sonntag, 13. Mai, fährt die #Bergische #Museumsbahn von der alten #Kohlfurther Brücke aus durch das #Kaltenbachtal bis zum Naturfreundehaus in #Cronenberg, und zwar alle halbe Stunde.

Die erste Fahrt beginnt um 10.40 Uhr, die letzte gegen 17.20 Uhr. Der an der #Museumsstrecke liegende #Manuelskotten kann zwischen 11.00 und 17.00 Uhr besichtigt werden. Hier gibt es eine über hundert Jahre alte #Dampfmaschine, einen fast 90 Jahre alten stationären Dieselmotor und ein großes #Wasserrad zu bestaunen, und das alles …

Längst sind die kostbaren Fahrzeuge gut geschützt, aus rga.de

https://www.rga.de/lokales/remscheid/laengst-sind-kostbaren-fahrzeuge-geschuetzt-8568508.html

Es muss an den Sommerferien liegen, dass die Zahl der Einsendungen auf das „Das-historische-Foto“-Rätsel vom vergangenen Samstag eher überschaubar gewesen ist. Denn Freunde des Schienenverkehrs gibt es ja unverändert viele; so suggerieren zumindest die Besucherzahlen bei irgendwelchen Sonderfahrten und Ausstellungen – beispielsweise der #Museumsbahn, die von dem Depot aus starten, was gefragt und gesucht war.

Die persönlichste „Antwort“ auf die Frage der Woche schickte Sven Ekert: „Gesucht sind die #Bergischen Museumsbahnen e.V. in #Wuppertal-Kohlfurth. Meine Erinnerung an diesen Ort ist von sehr persönlicher Natur. Ich habe an diesem Ort meinen Lebensgefährten zum ersten Mal gesehen und mich sofort in ihn verliebt.“ Wie schön.
Roland Benscheid schreibt: „Das Foto zeigt einige Fahrzeuge und Gleise der Bergischen Museumsbahnen e.V. – Betriebshof #Kohlfurther Brücke – in Wuppertal. Dieser Verein wurde 1965 gegründet. Erklärtes Ziel war es, Straßenbahn-Fahrzeuge aus dem Bergischen Land vor dem Schrottplatz zu retten und der Bevölkerung zugänglich zu machen. Die Fahrzeuge werden bei Fahrtagen von April bis Oktober gezeigt. Der Streckenabschnitt zwischen Kohlfurth und Cronenberg beträgt 3,2 Kilometer.

Ab etwa 1983 konnten die Fahrzeuge in einer neu gebauten Wagenhalle abgestellt werden. Damit sind die kostbaren Fahrzeuge vor dem Wetter geschützt. Mit den Gelenktriebwagen TW 66 von 1966 und TW 49 von 1921 sind auch zwei ehemalige Straßenbahnen aus Remscheid in der Kohlfurth ausgestellt.“

Helmut Schucht erinnert sich in dem Zusammenhang an eine weitere Bahn: „Der Wagenpark der Westdeutschen Eisenbahngesellschaft Köln …

Wuppertal: Sonntagsfahrer Die Museumsbahn fährt wieder, aus Solinger Tageblatt

https://www.solinger-tageblatt.de/rhein-wupper/museumsbahn-faehrt-wieder-8426461.html

#WUPPERTAL Sie fährt wieder: Die Museumsbahn in der #Kohlfurth auf der Stadtgrenze zu #Solingen nimmt am Sonntag erneut Fahrt durchs Kaltenbachtal auf.

Gestartet wird alle halbe Stunde an der Kohlfurther Brücke. Die erste Fahrt startet um 10.40 Uhr, die letzte ist für 17.20 Uhr geplant. Jeweils zur vollen Stunde bietet der Verein #Bergische #Museumsbahnen Führungen durch Werkzeughalle und Werkstatt an. Auch der an der Strecke liegende #Manuelskotten kann besichtigt werden. Attraktionen sind ein großes …

Wuppertal: Saisonauftakt am Sonntag Grünes Licht für die Museumsbahn, aus Wuppertaler Rundschau

http://www.wuppertaler-rundschau.de/termine/gruenes-licht-fuer-die-museumsbahn-aid-1.6807234

#Wuppertal. Die #Bergischen #Museumsbahnen können endlich ins neue Jahr starten. Nachdem zwei Termine ausfallen mussten, geht es nun am Sonntag (14. Mai 2017) um 10.40 Uhr an der alten #Kohlfurther Brücke los.

Die Strecke führt durch das #Kaltenbachtal bis zum Naturfreundehaus in Cronenberg (Haltestelle Greuel), und zwar alle halbe Stunde. Die letzte Fahrt beginnt um 17.20 Uhr.

Der an der Museumsstrecke liegende Manuelskotten kann zwischen 11 und 17 Uhr besichtigt werden. Hier gibt es unter anderem eine über 100 Jahre alte Dampfmaschine, einen fast 90 Jahre alten stationären Dieselmotor mit großem Schwungrad und ein sechs Meter großes Wasserrad zu sehen, alles in Funktion.

Kinder und Jugendliche bis einschlißslich 16 Jahren …

Wuppertal: Straßenbahnfest: Museumsbahn-Fans freuen sich über den großen Fahrtag, aus WZ

http://www.wz.de/lokales/wuppertal/stadtteile/cronenberg/strassenbahnfest-museumsbahn-fans-freuen-sich-ueber-den-grossen-fahrtag-1.2187319

Zum Pfingstfest wurde wieder in der Kohlfurth gestartet.

#Wuppertal. „Für uns ist es das Allerwichtigste, dass wir jetzt endlich wieder fahren können“, sagt Michael Schumann, erster Vorsitzender des Vereins #Bergische Museumsbahnen und spricht damit den vielen Fans der historischen Fahrzeuge aus der Seele. Tief saß der Schock, nachdem unbekannte Täter auf der #Museumsbahnstrecke Zerstörungen angerichtet hatten. Doch weder die Ehrenamtler aus der #Kohlfurth noch die vielen Wuppertaler Bahnfans hatten sich unterkriegen lassen – dank einer Welle der Hilfsbereitschaft konnten die unermüdlichen Freiwilligen nach Terminverschiebungen zu Pfingsten endlich das lang ersehnte Fest feiern.

An der Kohlfurther Brücke gibt es beim 24. Straßenbahnfest Attraktionen rund um Industrie- und Verkehrskultur – es ist ein Wochenende der Feste auf den Südhöhen (siehe Seite 25). „Die Bahn fährt pausenlos an beiden Tagen“, sagt Michael Schumann. Ihre Route führt durch das Kaltenbachtal, zwischen der Kohlfurther Brücke und der Haltestelle Greuel am Naturfreundehaus.

Bernd Höfeler und seine Frau besuchen das Fest regelmäßig wegen der Fahrten: „Weil wir das Straßenbahnfahren in Wuppertal vermissen“, sagt er. Diverse Verkehrsbetriebe und verkehrshistorische Vereine, etwa aus Essen, Solingen oder Düsseldorf, präsentieren sich derweil mit Ständen auf dem Fest. Zudem können die Besucher einen Blick in die Werkstatt werfen, in der aktuell eine Wuppertaler Bahn von …