Nach Nein von Niedersachsens Regierungschef Wulff zur " Paket-Lösung " HSB-Fahrten nach Braunlage für Wernigerode ein Problem?, aus Volksstimme

http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/
lokalausgaben/halberstadt/?em_cnt=1658072

Ein neuer handfester Ost-West-Konflikt belastet das Verhältnis der Harzer in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Der Streit geht um die Verlängerung der Bahntrasse nach Braunlage und den Bau einer Seilbahn hinauf zum Wurmberg. Am Mittwoch hat Wernigerodes Rathauschef Peter Gaffert bekräftigt : Der gemeinsame Harz wird von beiden Vorhaben profitieren.
Wernigerode. Mit einem klaren Ja zum “ Paket “ hat sich am Mittwoch Peter Gaffert zu Wort gemeldet. Wernigerodes Oberbürgermeister erklärte, sowohl der Seilbahnbau Schierke – Wurmberg als auch die Bahnverlängerung Elend – Braunlage seien wichtige touristische Projekte. Dass 2009 auch der Westharz erstmals seit der Jahrtausendwende ein Plus im Tourismus vorweisen könne, sei erfreulich und zeige, die Investitionen waren erfolgreich.
Er unterstütze den Vorstoß aus Hannover, den Brocken per Verlängerung der …

Sie steht wieder auf ihren Schienen – die Lok der Bernburger Parkeisenbahn. Ganz sachte setzt Michael Schulze die Lok auf die Gleise. , aus mz-web

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?
pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&
aid=1267349437169&openMenu=1121028317516&
calledPageId=1121028317516&listid=1121028317474

BERNBURG/MZ. Sie steht wieder auf ihren Schienen – die Lok der Bernburger Parkeisenbahn. Ganz sachte setzt Michael Schulze die Lok auf die Gleise.
Der Unternehmer und Kranführer aus Beesenlaublingen ist schon seit Jahren ein zuverlässiger Partner der Bernburger Freizeit GmbH. Und somit stand er auch wieder pünktlich am Bahnhof der Eisenbahn im Krumbholz, um mit seinem 40-Tonner die sieben Tonnen schwere Lady vom Auto zu heben, das von Bodo Jacobi gesteuert wurde. Der Fahrer der Firma Donath in Peißen kennt die Tour nun schon. Denn auch er zählt, wenn die Lok wie jetzt bei der Firma Malowa in Klostermansfeld zur Reparatur war, zum Team, um die Lok wieder nach Bernburg zu holen, erzählt Dietmar Schütze von der Freizeit GmbH.
Die Lok ist nun schon mal gut gerüstet, nachdem das Getriebe von den Experten gemacht wurde. Doch bevor es am 20. März zur ersten Fahrt mit Passagieren in …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.