Pressemeldung: FKBG: Malente – Lütjenburg, aus LOK Report

http://www.lok-report.de/

„Eine Strecke, zwei Betreiber und drei Schienen“, so hat ein Redakteur der „Nordlichter-Depesche“ die Strecke Malente – Lütjenburg treffend beschrieben. Während die Draisinen bereits verkehren, kommt auch die „dritte Schiene“ langsam in Fahrt.
Am 21.04.06 ist unsere Lok OMZ 122 F von Hamburg – Finkenwerder (Oekotech) nach Malente transportiert worden. Sie hatte dort …

Lübecker Nachrichten: Bahnstrecke Malente – Lütjenburg: Aus Hein wird Klein Lüttenborg

http://www.ln-online.de/regional/ostholstein.htm/1770090

Malente – Mit neuem Konzept, neuem Förderverein und einer Kleinbahn soll die touristisch attraktive Strecke zwischen Malente und Lütjenburg wiederbelebt werden.

Die Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke von Malente nach Lütjenburg nimmt Gestalt an: Die Mittenwalder Eisenbahn-Immobiliengesellschaft hat die 17 Kilometer lange Strecke von der Bahn AG für 150 000 Euro gekauft und will bereits Ostern 2006 mit der touristischen Nutzung beginnen. Zunächst ist an einen Draisinenbetrieb über einen Kilometer Länge gedacht.
Zugleich hat die Gesellschaft das Reisezentrum im Malenter Bahnhof gemietet, um vor Ort über eine Verwaltung sowie eine Buchungsstelle zu verfügen. Außerdem soll das derzeit beim Tourist-Service untergebrachte Reisebüro sowie eine Agentur der Deutsche Bahn AG dort einziehen. So lauten die Pläne von Axel Pötsch, Geschäftsführer der Mittenwalder Eisenbahngesellschaft.
Am Wochenende haben zudem acht Malenter im Kursaal auf Initiative der Feld- und Kleinbahn-Betriebsgesellschaft (FKBG) den Förderverein …

LOK Report: Feld- und Kleinbahn Betriebsgesellschaft

http://www.lok-report.de/

Am 30.11.2005 wurden drei Originalwaggons in 600 mm Spurweite in Bad Malente-Gremsmühlen am ehemaligen Güterbahnhof entladen.
Es handelt sich dabei um einen in Hainowka 1957 gebauten offenen Hochbordwaggon mit Stahltüren und Stahlboden mit max. 15 to Ladegewicht, einen Waggon gleicher Bauart mit Holztüren und Holzfußboden, der bei der Zuckerfabrik Lesmiercz im Einsatz gewesen ist und einen geschlossenen Güterwagen der ehemaligen Kleinbahn Znin. Als Baujahr wird 1900 vermutet. Leider ist das ovale Herstellerschild entwendet worden, aus dem nähere Einzelheiten zu entnehmen wären.
Die Drehgestelle des Bistrowagens 257 sind in Finkenwerder in die Aufarbeitung gegangen. Von der Borkumer Kleinbahn befindet sich jetzt auch der Packwagen Nr. 48 in der Halle zur Aufarbeitung. In den nächsten 14 Tagen soll der 257 in Finkenwerder leergeräumt werden und der Inhalt in den kleinen Gw in Malente umziehen. Freiwillige Helfer sind dabei willkommen. Danach geht der 257 in die Halle zur Raparatur.
Wer kann über die Herkunft des gedeckten Güterwagens …