Schweriner Volkszeitung: Pollo soll bis Lindenberg fahren

http://www.svz.de/prignitzer/newspri/
PRIVermischtes/15.10.05/2491530/2491530.html

Derzeit wird am Schienenstrang und am Bahnhof in Lindenberg gearbeitet

Lindenberg • Wenn alles gut klappt, kann der Pollo Ende 2006 wieder in Lindenberg einfahren, nachdem der Kleinbahnverkehr hier dann insgesamt 37 Jahre ruhte.
Vor vielen Jahren hatten einige Eisenbahnfans die Idee, mit dem Pollo wieder bis nach Lindenberg zu fahren. Eine Idee, der einige nicht viel abgewinnen konnten, für die sich andere aber um so mehr ins Zeug legten. Als der Pollo dann von Mesendorf bis nach Brünkendorf mit der Dampflok schnaufte, glich dies schon einer kleinen Sensation.
Doch jetzt liegen die ersten Schienen in Lindenberg. „Am oberen Bahnhof, wie wir dazu sagen, denn den ehemaligen Bahnhof können wir nicht erreichen, weil wir dazu die Straße überqueren müssten“, sagt Pollo-Betriebsleiter Romeo Schein.
37 MAE-Kräfte arbeiten zur Zeit an der Strecke, einige erhalten den bereits fertigen Schienenstrang, der überwiegende Teil setzt aber das Ziel um, Lindenberg wieder mit dem Pollo zu erreichen. Dazu wurden ein neuer Bahnhof angelegt, ein Prellbock gebaut, das Gleisbett ausgeschachtet, ein Bahnsteig gebaut und die Treppe …

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.