Freunde der Bergwerksbahn fiebern Probefahrt entgegen, aus mz-web

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?
pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&
aid=1300342784017&openMenu=1121028317550&
calledPageId=1121028317550&listid=1121028317531

BENNDORF/OBERWIESENTHAL/MZ. Frohe Kunde für alle Freunde der Mansfelder
Bergwerksbahn. Die Unglückslok „GR 320“, die am 12. September 2009 beim
Streckenjubiläum der Lößnitzgrundbahn (Sachsen) mit einem anderen Zug
frontal zusammengestoßen war, schnauft wieder. Der reparierte Kessel hat in
der Werkstatt der Fichtelbergbahn seine Warmdruckprobe bestanden, er ist
mit vollem Betriebsdruck nach allen Regeln der Kunst getestet worden, zur
vollen Zufriedenheit von Prüfingenieur Hans Förster aus Dresden, der allen
beteiligten bescheinigte: „Der Kessel hat den Test bestanden.“ Somit steht
nun dem weiteren Zusammenbau der Lok nichts mehr im Wege.
Thomas Fischer, der Vorsitzende des Mansfelder Bergwerksbahnvereins, ist
ein Stein vom Herzen gefallen. Er fühlt sich, wie er sagt, regelrecht
„befreit und erlöst“ und kann den weiteren Fortgang der Arbeiten kaum noch
erwarten. Als nächstes wird nun das …

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.