Bernburg: Nach der Winterpause befördert die Parkeisenbahn wieder Besucher durch den Bernburger Krumbholz, aus mz-web

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?
pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&
aid=1237373649777&openMenu=1012569559804&
calledPageId=0&listid=0

HALLE/MZ. Ab Samstag 10 Uhr rollt die kleine Grubenlok – besser bekannt als Bernburger Parkeisenbahn – wieder durch den Krumbholz der Saalestadt. Kaum zu glauben, dass die kleine Bahn schon 40 Jahre lang ihren Dienst auf der 1,9-Kilometer-Strecke verrichtet. „In dieser Jubiläumssaison haben wir auch bestimmte Höhepunkte geplant“, kündigt Susan Rettig, Mitarbeiterin der Bernburger Freizeit GmbH an. Doch das Unternehmen ist nicht nur für die 1958 erbaute, rotleuchtende Eisenbahn verantwortlich, sondern auch für die vielen anderen Freizeitangebote, die die Lok auf ihrer Strecke anfährt. Beispielsweise wird der Keßlerturm, der an besonders schönen Tagen einen Blick bis zum Brocken gewährt, auch ab Samstag 13 Uhr für Besucher geöffnet sein.
Die Zugstrecke führt zudem vorbei am Tiergarten, dem Sportforum und endet im Paradies – dem Märchenwald, der auch an diesem Samstag erstmals in diesem Jahr seine Besucher willkommen heißt. „Wir haben die Winterzeit genutzt, um alles zu reparieren und für die Gäste wieder herzurichten“, erzählt Märchengarten-Inhaber Lutz Eisfeld. Und auch die Freizeit GmbH war in den vergangenen Monaten …

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.