Schönheide: Dampflok-Vertrag wird verlängert aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/dampflok-vertrag-wird-verl-ngert-artikel10757637

Die #99516 gilt als älteste erhaltene #Dampflok ihrer Bauart. Die Gemeinde #Steinberg hat das Museumsstück verliehen.
Steinberg. Der #Dauerleihvertrag über die Museumslokomotive 99516 mit dem Verein Museumsbahn #Schönheide wird vorfristig bis Ende 2045 verlängert. Das hat jetzt der Gemeinderat Steinberg beschlossen.
Damit entspricht Steinberg dem Wunsch der Museumseisenbahner, die um die vorfristige Verlängerung des seit 1998 bestehenden Dauerleihvertrages gebeten hatte. Der Vertrag hatte eine Laufzeit von 30 Jahren, wäre damit erstmals zum Ende des Jahres 2028 kündbar gewesen.

Mit seinem Anliegen will der Verein Planungssicherheit erhalten, um die Lok weiter einsatzbereit halten zu können. Denn in den nächsten Jahren stehen für die historische Dampflok etliche Untersuchungen an, die für den Weiterbetrieb unerlässlich sind: nächstes Jahr die #Kesselfristverlängerung, 2022 die große #Kesselfristuntersuchung und 2025, nach Ablauf weiterer Fristen, die …

Älteste deutsche Schmalspur-Lok dampft in Schönheide, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Aelteste-deutsche-Schmalspur-Lok-dampft-in-Schoenheide-artikel10232686.php

Sie wurde in ihre Einzelteile zerlegt und auf Herz und Nieren geprüft. Nach einem Jahr hat der Verein die #Dampflok, Baujahr 1892, wieder in Betrieb genommen.

#Schönheide. 

Der 1500 Liter fassende Wasserbehälter ist gefüllt, der Kessel wurde gereinigt, die Holzscheite zum Anfeuern liegen parat – die Dampflok #99 516 ist bereit für die Sommerdampf-Fahrt am kommenden Wochenende bei der #Museumsbahn inSchönheide. Das neue Zugpferd ist die älteste betriebsfähige Dampflok Deutschlands. Ein Jahr lang wurde sie in #Marienberg bei der alle acht Jahre vorgeschriebenen Hauptuntersuchung in ihre Einzelteile zerlegt und geprüft. Nach dem Probelauf hat der Verein sie jetzt wieder in Betrieb gestellt.

Matthias #Büttner, #Eisenbahnbetriebsleiter in Schönheide, bezeichnet es als Glücksfall, dass es seit 2015 die Förderrichtlinie "Sächsische Schmalspurbahnen des Freistaates Sachsen" gibt. Die macht es möglich, dass auch Eisenbahnen, die nicht den öffentlichen Nahverkehr bedienen, Fördergeld bekommen können. Erst mit der 75-prozentigen Förderung, den Spenden und der Unterstützung der Gemeinden Schönheide und #Steinberg konnten die kostenintensiven Arbeiten zur Hauptuntersuchung in Auftrag gegeben werden. Büttner beziffert die Kosten auf rund 200.000 Euro. "Wir sind sowohl im finanziellen als auch im zeitlichen Rahmen geblieben, was bei solchen Arbeiten sehr …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.