Vor 100 Jahren Elektrische Kleinbahn verunglückt schwer am Schlossberg – Quelle: http://www.mz-web.de

http://www.mz-web.de/eisleben/vor-100-jahren-elektrische-kleinbahn-verunglueckt-schwer-am-schlossberg-24626558

#Eisleben – Am Abend des 20. August 1916 ereignete sich einer der schwersten Unfälle in der Geschichte der #elektrischen #Kleinbahn. Ort des Geschehens war der #Schlossberg in #Mansfeld, wo auf abschüssiger Strecke die Bremsen versagten, so dass der Fahrer des aus Klostermansfeld kommenden #Triebwagens keine Möglichkeit mehr hatte, den Zug zu stoppen.

Ein Bild des Schreckens bot sich den Helfern am Unfallort

Panik ergriff die Fahrgäste in den beiden immer schneller rollenden Wagen, weil sie fürchteten, diese könnten in der nächsten Kurve den Abhang hinabzustürzen. Augenblicke später kippte der Anhänger dann tatsächlich von der Schiene, stürzte jedoch zum Glück nicht in die Tiefe, sondern prallte seitlich gegen einen Oberleitungsmast, der wie eine Bremse wirkte und dabei den Wagen der Länge nach wie eine Konservendose aufschnitt.

„Das Krachen des zersplitternden, umstürzenden Wagens übertönte die Schmerzensschreie und Klagelaute“, schrieb das Eisleber Tageblatt und fügte hinzu: „Aus dem Gewirr des blutbedeckten, mit Glasscherben übersäten Trümmerfeldes lösten sich die Gestalten blutender, wimmernder Personen ab, während andere hilflos da lagen, unfähig sich zu erheben.“ An der Unfallstelle auf dem Schlossberg bot sich ein …

Eisleber Klosterplatz Mast erinnert an die Kleinbahn, aus mz-web.de

http://www.mz-web.de/eisleben/eisleber-klosterplatz-mast-erinnert-an-die-kleinbahn,20640972,30685382.html

Ein authentisches Denkmal steht auf dem neugestalteten #Eisleber #Klosterplatz. Die #Überlandlinie der #Kleinbahn verband #Helfta und #Hettstedt und fuhr über Eisleben, die Grunddörfer und #Mansfeld.Eisleben.

Ein originaler #Oberleitungsmast erinnert künftig auf dem Eisleber Klosterplatz an die Elektrische Kleinbahn, die von 1900 bis 1922 im Mansfelder Land gefahren ist. Im Zuge der Sanierung und Neugestaltung des Platzes sei die Idee entstanden, auf die Straßenbahn-Tradition hinzuweisen, sagte Stadtsprecher Maik Knothe der MZ. Neben dem Mast sind einige Meter Schienen verlegt worden, die die Mansfelder Bergwerksbahn zur Verfügung gestellt habe.
Der Fahrleitungsmast ist bereits das zweite Kleinbahn-Denkmal in Eisleben. 2012 ist in der Bahnhofstraße auf Initiative von Hilmar Burghardt und Horst Hammann und mit Unterstützung von mehreren Sponsoren und dem Berg- und Hüttenverein ein Originalmast aufgestellt worden. Ein weiterer wurde 2013 nach …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.