Parkeisenbahner aus Leidenschaft – unterwegs mit dem Peißnitzexpress, aus Wochenspiegel

https://www.wochenspiegel-web.de/wisl_s-cms/wochenspiegel/7379/Halle__Saale/65280/Parkeisenbahner_aus_Leidenschaft___unterwegs_mit_dem_Peissnitzexpress.html

Am 12. Juni 1960, dem „Tag des Eisenbahners“, wurde in der #Saalestadt die achte #Pioniereisenbahn der DDR in Betrieb genommen. Heute ist sie den Hallensern als Parkeisenbahn #Peißnitzexpress bekannt. Die Streckenlänge betrug zur Zeit der Entstehung etwa zwei Kilometer und wurde als #Rundkurs angelegt. „Und daran hat sich seit dieser Zeit auch nicht viel verändert“, weiß Sven Heder, 1. Vorsitzender des #Parkeisenbahnfreunde Halle (Saale) e. V..

„Parkeisenbahner aus Leidenschaft – unterwegs mit dem Peißnitzexpress, aus Wochenspiegel“ weiterlesen

Im E-Express über die Peißnitz: Spenden-Aktion für neuen Elektro-Triebwagen, aus Hallanzeiger

https://www.hallanzeiger.de/aktuelle_lokale_nachrichten/26-07-2021-im-e-express-ueber-die-peissnitz-spenden-aktion-fuer-neuen-elektro-triebwagen

Halle. SWH/PE. Zehntausende kleine und große Fahrgäste nutzen jedes Jahr den #Peißnitzexpress, der unter der #Betriebsführung der #Halleschen Verkehrs-AG (#HAVAG), eines Unternehmens der #Stadtwerke Halle-Gruppe, steht. Durch das große Engagement der #Parkeisenbahnfreunde Halle (Saale) e. V. und einer Spendenaktion soll der Zug nun u. a. durch Einsatz eines Elektromotors modernisiert werden.

Die heutigen überdachten Wagen des Peißnitzexpresses, mit barrierefreiem Zugang für Rollstühle, fuhren bereits Mitte der 60er Jahre im #Grugapark in Essen. Seit 2015 besitzt der Parkeisenbahnfreunde Halle (Saale) e. V. einen der fünf ehemaligen #Grugazüge, der grundlegend aufgearbeitet und seit 1965 unter Namen „Heimliche Liebe“ fährt.

Mit #Elektro-Antrieb fit für die Zukunft
Nun soll der ehemalige #Triebwagen dieses Zuges mit einem modernen Elektro-Antrieb ausgerüstet werden. „Motor, Steuereinheit und Batterie wurden schon angeschafft. Damit verfügen wir über die neueste Technik, mit der wir zukunftssicher mindestens die nächsten 20 Jahre unterwegs sind. Jetzt fehlt nur noch eine neue maßangefertigte Frontscheibe, dann ist der Zug komplett modernisiert“, sagt der Vereinsvorsitzende des Parkeisenbahnfreunde e. V., Sebastian Hoffmann, der die „Heimliche Liebe“ auch selbst fährt.

Spendenaufruf läuft
Zur Finanzierung werden aktuell Spenderinnen und Spender …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.