Historische Züge in Hessen Ausflugstipps für Eisenbahn-Fans, aus Hessenschau

https://www.hessenschau.de/freizeit/ausflugstipps-fuer-eisenbahn-fans-in-hessen,tipps-eisenbahnen-in-hessen-100.html

#Bad Orb: Mit „#Emma“ unterwegs

Als Klettergerüst auf einem Spielplatz fristete „Emma“, die #Kleinbahndampflok, einst ihr Dasein. Doch Eisenbahnfreunde um Rolf Jirowetz befreiten sie aus dieser Lage, restaurierten sie und nun zockelt die kleine Lok regelmäßig zwischen Bad #Orb und #Wächtersbach durch die Gegend. Zwischen Ostern und Ende Oktober kann man an Sonn- und Feiertagen (nicht am 3. Oktober) auf der #Schmalspurstrecke das #Autal erkunden.

Abfahrt in Bad Orb ist um 11:10 und um 14:05 Uhr, in Wächtersbach geht’s um 11:55 und um 14:55 Uhr los. Für Hin- und Rückfahrt bezahlen Erwachsene 10 Euro und Kinder 5,50 Euro.

#Frankfurt: Auf schmaler Spur

Auf schmaler Spur sind die Züge am #Rebstockpark unterwegs. Zwischen Januar und Dezember finden zehn Fahrtage (jeweils zwischen 11.00 und 17.00 Uhr) statt. Das Museum hat am immer ersten Freitag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr und am ersten Samstag des Monats von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 6 Euro und für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 3 Euro. Die Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder) kostet 12 Euro. An Fahrtagen ist der Fahrpreis darin enthalten.

Geplante Fahrten 2021

Sonntag, 24. Oktober: Herbst-Fahrtag
Sonntag, 7. November: Lampion-Fahrtag
Sonntag, 5. Dezember: Nikolaus-Fahrtag
Sonntag, 9. Januar 2022: #Feldbahndampf und Glühwein

#Bad Schwalbach: Dem Moor auf der Spur

Medizinische Anwendungen mit Moor haben in Bad #Schwalbach Tradition. Das Moor wurde zunächst mit Pferdekutschen, später mit einer #Feldbahn mit Kipplohren transportiert. Die alte #Schmalspurbahn verkehrt heute als Ausflugsbahn zwischen dem Moorbadehaus und den Moorgruben.

Zwischen April und Dezember fährt die kleine Bahn an ausgewählten Sonntagen von 11.30 bis 17.30 Uhr. Die Fahrt dauert 20 Minuten. Erwachsene zahlen für die Hin- und Rückfahrt 4 Euro und Kinder 2 Euro. Die Familienkarte umfasst zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder, sie kostet 9 Euro.

Geplante Fahrten 2021

bislang noch keine Termine bekannt

#Solms-Oberbiel: Feld- und #Grubenbahnen

Auf dem Gelände der Grube Fortuna bei Solms-Oberbiel hat auch das Museum seine Heimat gefunden. Dazu gehören auch zahlreiche #Schmalspur-Lokomotiven, über 50 sind es inzwischen, die auf den Strecken auf dem #Grubengelände gefahren werden.

Je nach Interesse ist der Eintrittspreis unterschiedlich: Das Museum alleine kostet 2,50 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder. Mit der Fahrt mit dem Grubenzug erhöht sich der Preis auf 4 Euro für Erwachsene bzw. 3 Euro für Kinder und mit der Fahrt mit einem Kleinbahnzug auf 6 Euro für Erwachsene bzw. 4 Euro für Kinder.

Geplante Fahrten 2021

Sonntag, 12. September: Zauberlehrlingexpress (10.00 bis 17.00 Uhr)
Sonntag, 3. Oktober: Fahrten zum Tag der deutschen Einheit (10.00 bis 17.00 Uhr)
Samstag, 6. November: Lampionfahrtag (14.00 bis 20.00 Uhr)
Samstag, 6. Dezember: Nikolausfahrtag (14.00 bis 18.00 Uhr)

Hessen: Fahrtag mit Kuscheltieren auf Grube Fortuna Im Grubenbahnmuseum der Geowelt Fortuna waren am Wochenende die Teddybären los., aus mittelhessen.de

https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/solms/fahrtag-mit-kuscheltieren-auf-grube-fortuna_22218743

SOLMS-OBERBIEL – #SOLMS-OBERBIEL. Wenn in der blank geputzten Laterne der #Henschel-Brigadelok des #Feld- und Grubenbahnmuseums der #Geowelt Fortuna ein Teddybär sitzt und mit auf Tour ins Grundbachtal geht, dann ist #Teddybärenfahrtag angesagt. Und der zog am Sonntag bei bestem Wetter wieder viele Besucher an.
Wer seinen Kuschel-Petz mitbrachte, zahlte nicht nur weniger Eintritt, sondern nahm auch noch an einer Verlosung teil. Für so manchen Fahrgast kostete es Überwindung, den besten Freund und Seelentröster abzugeben, damit er für die Prämierung in Augenschein genommen werden konnte. Doch mit dem Versprechen, dass gut auf die großen und kleinen Bären aufgepasst wird, wurde die Fahrt im offenen oder geschlossenen Waggon der #Kleinbahn dann doch zu einem Genuss. „Die Kleinbahn fährt bei uns zu Ehren der vier Kleinbahnen, die vor 80 Jahren in der Region Güter- und Personenverkehr ermöglichten“, erläuterte Rolf Georg vom #Förderverein des Besucherbergwerks, der wie immer die Vorführungen verschiedener Fahrzeuge des Museums übernahm und eine Menge zu erzählen hatte.

Dabei konnte man zum Beispiel erleben, wie die Deutz-Lok von der Georg-Joseph-Grube …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.