WEGEN TOURISTEN-FLUT Wasserstoff-Tram fürs Kirnitzschtal?, aus Bild.de

https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/saechsische-schweiz-wasserstoff-tram-fuers-kirnitzschtal-79880986.bild.html

Bad Schandau (Sachsen) – Blech-Lawinen, Wildparken, Anwohnerfrust: Die #Touristenflut ins Elbsandsteingebirge führt immer wieder zum #Verkehrskollaps!

Deswegen dreht jetzt Landrat Michael Geisler (62, CDU) mit Vertretern der Bahn, des Nahverkehrs, Nationalparks und Ingenieurbüros am ganz großen Rad. Bei einer #Mobilitäts-Konferenz wurden die wichtigsten Maßnahmen zur #Verkehrsentlastung vorgestellt:

„WEGEN TOURISTEN-FLUT Wasserstoff-Tram fürs Kirnitzschtal?, aus Bild.de“ weiterlesen

Dampfzugstrecke bei Kühlungsborn wird nach Unfall saniert, aus ndr.de

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Dampfzugstrecke-bei-Kuehlungsborn-wird-nach-Unfall-saniert,molli204.html

Nach einem Unfall wird die #Schmalspurbahn zwischen #Bad Doberan und #Heiligendamm #saniert. Auf der Strecke der #Bäderbahn gibt es zeitweise #Schienenersatzverkehr.

„Dampfzugstrecke bei Kühlungsborn wird nach Unfall saniert, aus ndr.de“ weiterlesen

Historische Züge in Hessen Ausflugstipps für Eisenbahn-Fans, aus Hessenschau

https://www.hessenschau.de/freizeit/ausflugstipps-fuer-eisenbahn-fans-in-hessen,tipps-eisenbahnen-in-hessen-100.html

#Bad Orb: Mit „#Emma“ unterwegs

Als Klettergerüst auf einem Spielplatz fristete „Emma“, die #Kleinbahndampflok, einst ihr Dasein. Doch Eisenbahnfreunde um Rolf Jirowetz befreiten sie aus dieser Lage, restaurierten sie und nun zockelt die kleine Lok regelmäßig zwischen Bad #Orb und #Wächtersbach durch die Gegend. Zwischen Ostern und Ende Oktober kann man an Sonn- und Feiertagen (nicht am 3. Oktober) auf der #Schmalspurstrecke das #Autal erkunden.

Abfahrt in Bad Orb ist um 11:10 und um 14:05 Uhr, in Wächtersbach geht’s um 11:55 und um 14:55 Uhr los. Für Hin- und Rückfahrt bezahlen Erwachsene 10 Euro und Kinder 5,50 Euro.

#Frankfurt: Auf schmaler Spur

Auf schmaler Spur sind die Züge am #Rebstockpark unterwegs. Zwischen Januar und Dezember finden zehn Fahrtage (jeweils zwischen 11.00 und 17.00 Uhr) statt. Das Museum hat am immer ersten Freitag im Monat von 17.00 bis 19.00 Uhr und am ersten Samstag des Monats von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 6 Euro und für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 3 Euro. Die Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder) kostet 12 Euro. An Fahrtagen ist der Fahrpreis darin enthalten.

Geplante Fahrten 2021

Sonntag, 24. Oktober: Herbst-Fahrtag
Sonntag, 7. November: Lampion-Fahrtag
Sonntag, 5. Dezember: Nikolaus-Fahrtag
Sonntag, 9. Januar 2022: #Feldbahndampf und Glühwein

#Bad Schwalbach: Dem Moor auf der Spur

Medizinische Anwendungen mit Moor haben in Bad #Schwalbach Tradition. Das Moor wurde zunächst mit Pferdekutschen, später mit einer #Feldbahn mit Kipplohren transportiert. Die alte #Schmalspurbahn verkehrt heute als Ausflugsbahn zwischen dem Moorbadehaus und den Moorgruben.

Zwischen April und Dezember fährt die kleine Bahn an ausgewählten Sonntagen von 11.30 bis 17.30 Uhr. Die Fahrt dauert 20 Minuten. Erwachsene zahlen für die Hin- und Rückfahrt 4 Euro und Kinder 2 Euro. Die Familienkarte umfasst zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder, sie kostet 9 Euro.

Geplante Fahrten 2021

bislang noch keine Termine bekannt

#Solms-Oberbiel: Feld- und #Grubenbahnen

Auf dem Gelände der Grube Fortuna bei Solms-Oberbiel hat auch das Museum seine Heimat gefunden. Dazu gehören auch zahlreiche #Schmalspur-Lokomotiven, über 50 sind es inzwischen, die auf den Strecken auf dem #Grubengelände gefahren werden.

Je nach Interesse ist der Eintrittspreis unterschiedlich: Das Museum alleine kostet 2,50 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder. Mit der Fahrt mit dem Grubenzug erhöht sich der Preis auf 4 Euro für Erwachsene bzw. 3 Euro für Kinder und mit der Fahrt mit einem Kleinbahnzug auf 6 Euro für Erwachsene bzw. 4 Euro für Kinder.

Geplante Fahrten 2021

Sonntag, 12. September: Zauberlehrlingexpress (10.00 bis 17.00 Uhr)
Sonntag, 3. Oktober: Fahrten zum Tag der deutschen Einheit (10.00 bis 17.00 Uhr)
Samstag, 6. November: Lampionfahrtag (14.00 bis 20.00 Uhr)
Samstag, 6. Dezember: Nikolausfahrtag (14.00 bis 18.00 Uhr)

Parkeisenbahn: Brigadelok dampft jetzt für Parkeisenbahn Für die Dampflok-Tage und das Elbenwald-Festival fallen die hauseigenen Stars aus. Hilfe kommt aus Sachsen., aus Sächsische

https://www.saechsische.de/hoyerswerda/lokales/brigadelok-dampft-jetzt-fuer-parkeisenbahn-cottbus-bad-muskau-5489558.html

„Puffer Billy“ ist immer noch in der „Klinik“ und Europas älteste #Schlepptenderlok „#Graf Arnim“ wartet im tschechischen #Žamberk noch auf ihre erfolgreiche #Hauptuntersuchung. Die zwei #Dampfloks der #Cottbuser Parkeisenbahn fallen also noch ein Weilchen aus. Und das ausgerechnet für die seit längerer Zeit angekündigten #Dampflok-Tage am 24. und 25. Juli sowie die romantischen Fahrten in illuminierten Zügen zum #Elbenwald-Festival am 30. und 31. Juli im Cottbuser #Spreeauenpark! Guter Rat war teuer. „Aber jetzt kam in letzter Minute noch rechtzeitig Hilfe von unserem Kooperationspartner, der #Waldeisenbahn im sächsischen #Bad Muskau“, sagte Geschäftsführer Ralf Thalmann von #Cottbus-Verkehr.

Nr. #99 3315 wird’s richten

Die 1895 als #Industriebahn errichtete und inzwischen zur Touristenattraktion der Oberlausitz avancierte Waldeisenbahn Muskau hat zum Glück die gleiche #Spurweite von 600 Millimetern. Auch an startbereiten Dampfloks mangelt es gegenwärtig bei den Nachbarn nicht. „Drei #Brigadeloks sind sofort einsetzbar“, sagte eine Sprecherin der Waldeisenbahn. Für die freundschaftlich mit der Cottbuser Parkeisenbahn verbundenen Muskauer war es da selbstverständlich, unverzüglich kameradschaftliche Hilfe zu leisten. Seit einigen Tagen steht nämlich bereits die Muskauer Brigadelok 99 3315 startklar für die Dampflok-Tage auf den Gleisen am Bahnhof „#Sandower Dreieck“. Auch die jeweils gemischte Fahrgemeinschaft aus Bad Muskau und Cottbus …

Mecklenburgische Bäderbahn: Molli macht Dampf, aus Die Welt

https://www.welt.de/reise/deutschland/article232406355/Reisen-mit-der-Bahn-Sieben-Zug-Abenteuer-in-Deutschland.html

An der Ostsee lässt die Mecklenburgische #Bäderbahn (#MBB) eine Zwölfjährige arbeiten, die wie eine Neunzigjährige aussieht: Von #Molli ist die Rede, einem #Dampflok-Neubau von 2009, der kaum von seinen Vorbildern aus den 1930er-Jahren zu unterscheiden ist.

Der Zug von #Bad Doberan nach #Kühlungsborn startet ungewöhnlich: Mitten durch die kleine #Residenzstadt schieben sich Lok und Wagen auf der Molli-Straße – eine #Straßenbahn der besonderen Art. Im Sommer ist die schnaufende #Schmalspurbahn manchmal mit zwölf Waggons und 600 Fahrgästen unterwegs, führt sie doch direkt an diverse Ostseestrände.

Außerhalb des Städtchens rattert Molli auf eigener Trasse entlang einer Allee, bis es durch den Wald nach #Heiligendamm geht, das Seebad der weißen Villen und für die Bäderbahn Ausweichpunkt für den Gegenzug. Durch weite Wiesen und einsame Äcker führt die 15,4-Kilometer-Strecke weiter nach Kühlungsborn, wo es an der Endstation Wasser für die #Dampflok gibt und spannende #Rangiermanöver für #Eisenbahnfans.

Die MBB, seit 1886 unterwegs, ist keine Museumsbahn, sondern regulärer Nahverkehr, …

Endlich wieder Volldampf! Waldeisenbahn Muskau startet mit Sonderfahrten, aus Niederlausitz Aktuell

https://www.niederlausitz-aktuell.de/nachbarn/87209/endlich-wieder-volldampf-waldeisenbahn-muskau-startet-mit-sonderfahrten.html

Endlich wieder #Volldampf bei der #Waldeisenbahn #Muskau. Ab dem 4. Juni kann die beliebte Waldeisenbahn wieder Fahrgäste begrüßen und auch einsteigen lassen. Ein Regelfahrbetrieb ist zwar noch nicht erlaubt, allerdings sind Sonderfahrten unter Auflagen möglich.

Das Team der Waldeisenbahn teilte dazu mit:

Endlich ist es so weit: Auf der Grundlage der seit 31.05.2021 geltenden Sächsischen-CoronaSchutzverordnung darf die Waldeisenbahn Muskau ab sofort unter Auflagen mit einem eingeschränkten Betrieb für Gäste öffnen. Regelbetrieb nach Fahrplan auf den Strecken von Weißwasser nach #Kromlau und #Bad Muskau ist zwar noch nicht erlaubt, dafür dürfen nun thematische Rundfahrten angeboten werden.

Auftakt mit #Mondscheinfahrt für Kinder
Auftakt ist am 04.06.2021 die Mondscheinfahrt für Kinder. Um 19.30 Uhr startet der geschmückte Dampfzug am Bahnhof #Weißwasser-Teichstraße. Das Fahrtziel bleibt wie immer eine Überraschung. Es sei nur so viel verraten: Neben einem Programm für Groß und Klein wird unterwegs auch ein Imbiss angeboten. Rückkehr in Weißwasser ist gegen …

Eisenbahnromantik pur im Spessart aus Bad Orb (Spessart /Main), aus https://www.urlaubskataloge-gratis.de/

https://www.urlaubskataloge-gratis.de/news/bad-orb,42004.html

Der Kessel glüht, Rauchschwaden steigen in die Luft und in der Ferne ist ein Pfeifen zu hören. Langsam setzt sich #EMMA, das über 90 Jahre alte #Dampfross, in Bewegung. Der restaurierte Zug, der noch vor 25 Jahren Kindern als Klettergerüst diente und liebevoll hergerichtet wurde, beginnt sonn- und feiertags von Ostern bis Ende Oktober seine nostalgische Zeitreise am Bahnhof #Bad Orb.

Wenn der Lokführer zusammen mit seinen ehrenamtlichen Bahnfreunden die alte #Dampflok kräftig angeheizt hat, dürfen sich #Eisenbahnfreunde entspannt zurücklehnen, denn dann beginnt die romantische Fahrt durch das idyllische Autal und die herrrliche #Spessartlandschaft. Jung und Alt, Groß und Klein sind …

135 Jahre Molli, aus Neues Deutschland

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1147615.jahre-molli.html

Um die #Molli-Bahn zu bewundern, muss man kein eingefleischter #Bahnliebhaber oder -experte sein. Bis heute verkehrt die #Schmalspurbahn, angetrieben von einer #Dampflok zwischen #Kühlungsborn, #Heiligendamm und #Bad Doberan. Doch ganze 15,4 Kilometer Strecke hatte die Bahn nicht von Anfang an. Der Abschnitt mit Ausblick über die Steilküste auf die Ostsee von Heiligendamm nach Kühlungsborn kam erst 35 Jahre nach der Errichtung durch die private Eisenbahnbau- und Betriebsgesellschaft Friedrich #Lenz hinzu.

Der erste Teil der Strecke führt zunächst durch Bad Doberan, und so mancher Fahrgast fragt sich wohl im Ort an der ein oder anderen Stelle: »Passt das?« Es wird eng, wenn die #Molli durch die schmalen Straßen zuckelt.

Auch zu DDR-Zeiten fuhr der Zug regulär seine Strecke, brachte Touristen …

Das Öchsle – von der Lebensader zur Touristenattraktion, aus Schwäbische

https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-biberach/ochsenhausen_artikel,-das-%C3%B6chsle-von-der-lebensader-zur-touristenattraktion-_arid,11297775.html

Das #Öchsle: Sein Name ist mit #Ochsenhausen genauso fest verbunden wie jener der ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei. 1899 als eine von insgesamt fünf #Schmalspurstrecken der Königlich Württembergischen #Staatseisenbahnen mit Anschluss an die #Südbahn in Betrieb genommen, ist sie seit Jahrzehnten im #Museumsbetrieb. Jahr für Jahr lockt die Bahn Tausende Fahrgäste auf die Strecke zwischen Ochsenhausen und #Warthausen.

Heute ist das Öchsle die letzte vollständig erhaltene Schmalspurbahn der Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen.

Bereits 20 Jahre vor der offiziellen Inbetriebnahme hatten sich die Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen mit dem Bau eines #750-Millimeter-Schmalspurnetzes von #Biberach über Ochsenhausen nach Memmingen befasst.

Die Bahn bot ungeahnte Möglichkeiten
Auch eine Verbindung von Ochsenhausen über #Bad Wurzach nach #Roßberg sowie nach #Schwendi und #Laupheim war angedacht – umgesetzt wurden von den ambitionierten Plänen aber nur wenige. Doch für die Strecke von Warthausen über #Äpfingen, #Sulmingen, #Maselheim und #Reinstetten nach …

Mit viel Geratter: Die Kleinbahn nach Bad Segeberg, aus ndr.de

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Mit-viel-Geratter-Die-Kleinbahn-nach-Bad-Segeberg,bahngleise116.html

Mit der Bahn von #Kiel nach #Bad Segeberg – während man heute in Neumünster umsteigen muss, gab es früher eine #Direktverbindung. 50 Kilometer fuhr die #Kleinbahn an Dörfern und Seen vorbei – und verband die beiden Städte ab 1912.

Rüben und Kohle
Neben Menschen transportierte die Kleinbahn auch Rüben und Kohle, berichtet Klaus Rathje, der in der Nähe der Bahnstrecke in #Groß Rönnau (Kreis Segeberg) aufwuchs. „Man hörte es, wenn die #Dampflok kam“, erinnert er sich. Im heutigen Bad Segeberger Stadtteil Klein Niendorf stieg früher regelmäßig Margret Jensen zu – um zur Berufsschule zu fahren. Denn dort gab es damals eine eigene kleine Haltestelle. „Es war verboten. Aber manchmal sind wir auch auf den fahrenden Zug aufgesprungen, der fuhr ja nicht wirklich schnell“, erzählt sie.

Ohne Bahn fehlt etwas
Hans-Werner Baurycza aus Bad Segeberg fuhr als Schüler mit der Kleinbahn oft zum nächsten Badesee. „Eine Rückfahrt gabs nicht. Das Geld war nicht da. Also sind wir zu Fuß wieder zurück zum Kalkberg …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.