SCHMALSPURBAHN Molli dampft nicht an der Ostsee bis Warnemünde, aus Nordkurier

21.09.2022

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/molli-dampft-nicht-an-der-ostsee-bis-warnemuende-2149722509.html

Mit einer #Streckenerweiterung hätte sich die Zahl der Fahrgäste wohl verdoppeln können. Doch der #Kreistag in Rostock ist gegen das Millionenprojekt.

Die Streckenerweiterung für die vor allem bei Touristen beliebte #Bäderbahn #Molli ist vom Tisch. Der Kreistag des Landkreises Rostock sprach sich am Mittwochabend nach teilweise kontroverser Debatte mit großer Mehrheit gegen weitere Planungen für die #Verlängerung der Gleise bis nach #Rerik im Westen und #Warnemünde im Osten aus.

„SCHMALSPURBAHN Molli dampft nicht an der Ostsee bis Warnemünde, aus Nordkurier“ weiterlesen

Harz: Braunlage ist für Anbindung an Harzer Schmalspurbahn, aus Die Zeit

https://www.zeit.de/news/2022-07/14/braunlage-ist-fuer-anbindung-an-harzer-schmalspurbahn?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

#Braunlage unternimmt einen erneuten Anlauf für die #Anbindung der Stadt an das Netz der Harzer #Schmalspurbahn. Am Dienstagabend stimmte der Stadtrat für einen entsprechenden Beschluss. «Damit haben wir jetzt ein Signal gesetzt», sagte Braunlages Bürgermeister Wolfgang Langer am Donnerstag. Nun liege der Ball bei der #Harzer Schmalspurbahn. Zuvor hatte die «Goslarsche Zeitung» darüber berichtet.

„Harz: Braunlage ist für Anbindung an Harzer Schmalspurbahn, aus Die Zeit“ weiterlesen

KIRNITZSCHTALBAHN: SACHSENS SCHÖNSTE STRASSENBAHN SOLL IN DIE VERLÄNGERUN , aus Tag24.de

https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/sachsen/kirnitzschtalbahn-sachsens-schoenste-strassenbahn-soll-in-die-verlaengerung-1940728

Den Plan gibt es schon länger, die #Machbarkeitsstudie ist brandneu: Die #Kirnitzschtalbahn soll nach beiden Seiten verlängert werden. Vielleicht bekommt die Bahn sogar einen ultramodernen #Wasserstoffantrieb.

Sie rattert und ruckelt auf der wahrscheinlich schönsten #Straßenbahnstrecke Sachsens: die Kirnitzschtalbahn. Das soll sie auch weiterhin tun, aber auf einer wesentlich längeren Strecke.

„Das könnte ein #Leuchtturmprojekt für die ganze Region werden“, sagte Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack (43, WV Tourismus) gegenüber TAG24.

Vor allem auch deshalb, weil das Gesamtkonzept in das künftige #Verkehrsleitsystem für den #Nationalpark #Sächsische Schweiz eingebunden ist.

Und wie sehen die Pläne aus? Am gestrigen Mittwoch wurde die brandneue Machbarkeitsstudie in nichtöffentlicher Sitzung im Stadtrat Bad Schandau …