Härtsfeld-Museumsbahn Neresheim: Saison startet nicht am 1. Mai, aus Wochenzeitung

Härtsfeld-Museumsbahn Neresheim: Saison startet nicht am 1. Mai

#Neresheim (wz). Wegen der Corona-Pandemie muss der Saisonstart der #Härtsfeld-Museumsbahn in diesem Jahr verschoben werden. Die #Schättere kann somit nicht wie geplant ab 1. Mai durch das idyllische Egautal schnaufen. Die Museumsbahn richtet sich selbstverständlich nach den Vorgaben des Bundes und des Landes Baden-Württemberg. „Wir mussten schweren Herzens entscheiden, den Beginn der diesjährigen Museumsbahn-Betriebssaison auf unbestimmte Zeit zu verschieben“, sagt Werner #Kuhn, 1. Vorsitzender des Härtsfeld-Museumsbahn e.V.

„Aber natürlich bringen wir dieses Opfer, um zur Eindämmung der Corona-Pandemie beizutragen.“ Im letzten Jahr sind rund 6.700 Fahrgäste befördert worden. „Wieviele es wohl dieses Jahr werden? Die Einnahmen fehlen uns natürlich“, schaut Kuhn in eine ungewisse Zukunft. Wann es genau wieder losgeht mit dem Fahrbetrieb, weiß natürlich jetzt noch niemand, so Kuhn. „Schade, denn die Saison hätte so schön beginnen können“, bedauert Kuhn die Absage. „Wir haben schon etliche Anfragen für Sonderfahrten, diese Gesellschaften müssen wir vertrösten. Dabei sind wir fertig vorbereitet und startklar!“ Während der Wintermonate waren im Lokschuppen und in der Werkstatt die „Aktivisten“ am Werk, um Lok und Waggons für die neue Saison fitzumachen. So hat z. B. die #Dampflok Nr. 12, unser „#Liesele“, eine neue #Kessel-Hauptuntersuchung erhalten und …

Auch mit 106 Jahren noch schnaufend im Einsatz, aus Schwäbische

https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/neresheim_artikel,-auch-mit-106-jahren-noch-schnaufend-im-einsatz-_arid,11109875.html

Sie hat 106 Jahre auf dem Buckel, schnauft und dampft zwar gewaltig, ist aber immer noch mit großem Eifer im Einsatz: Die #Lok 12 des #Härtsfeldmuseumsbahnvereins #Neresheim. Am Sonntag hatte die #Dampflokomotive wieder einmal Dienst.

Vom ehemaligen Zentralbahnhof Neresheim bis zur drei Kilometer entfernten #Sägmühle schafft sie es locker. Doch diesmal war für die vielen Fahrgäste hier nicht Endstation; vielmehr ging es mit dem #Oldtimerbus weiter zum Bahnhof #Dischingen zum Tag des offenen Denkmals.

„Wir sind stolz auf diesen Bahnhof, der uns gehört und noch im Originalzustand aus dem Stilllegungsjahr der #Härtsfeldbahn 1972 erhalten ist“, erzählt der Vorsitzende des Härtsfeldmuseumsbahnvereins, Werner #Kuhn. Telefon, Möbel, Schriftstücke und sonstige Einrichtungsgegenstände …

Museumsbahn braucht mehr Spenden und mehr Gäste, aus schwaebische.de

https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/neresheim_artikel,-museumsbahn-braucht-mehr-spenden-und-mehr-g%C3%A4ste-_arid,10851758.html

Bei der gut besuchten #Hauptversammlung des #Härtsfeld-Museumsbahnvereins im Gasthof Krone konnte Vorsitzender Werner #Kuhn positive Bilanz ziehen.

Der Verein habe das Betriebsjahr 2017 unfallfrei abwickeln können. An 14 Fahrtagen und bei 25 Sonderfahrten seien 6200 zahlende Fahrgäste befördert worden. Es hätten sogar noch mehr sein können, wenn das Wetter mitgespielt hätte, betonte Kuhn. Weiter freute sich Kuhn, dass die #Härtsfeldbahn 2017 zweimal im Fernsehen zu sehen war: zum einen in der Folge „Unterwegs auf dem Härtsfeld“ der Serie „Expedition in die Heimat“ sowie in dem Beitrag „Die Härtsfeld-Museumsbahn – Tradition und Zukunft auf der Schwäbischen Alb“. Beide Filme seien noch in der SWR-Mediathek abrufbar.

Moniert wurde vom Vereinsvorsitzenden lediglich die wachsende Bürokratie. So sei von den Behörden jetzt die Einführung ein #Sicherheits-Management-System gefordert worden, was den Verein einen „schmerzhaft hohen vierstelligen Betrag“ koste und im Mai installiert werden solle. Damit sei es aber noch nicht getan, die Behörden verlangten laut Kuhn in Bälde auch noch ein #Instandhaltungsmanagementsystem.

Platzwart Dietmar Fischer berichtete der Versammlung indes vom #Streckenbau: So etwa vom Weiterbau des Netzes zum #Härtsfeldsee. Die #Gleisjoche seien hier von der Stuttgarter Straßenbahn gespendet worden, aber bauliche Maßnahmen an #Brücke und #Flutdurchlass sowie die Kosten für #Baumaterial

Loks dampfen übers Härtsfeld Bei der Museumsbahn steht derzeit der Gleisbau zum Härtsfeldsee im Vordergrund, aus Schwäbische.de

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Loks-dampfen-uebers-Haertsfeld-_arid,10446977_toid,11.html

#Neresheim sz Großer Beliebtheit erfreut hat sich am Himmelfahrtstag der „Tag der offenen Lokschuppentür“ des Vereins #Härtsfeld-Museumsbahn in Neresheim. Die zahlreichen Besucher auf dem ehemaligen Zentralbahnhof der altehrwürdigen „#Schättere“ kamen, sahen und staunten über die vielfältigen Aktivitäten der engagierten Hobbyeisenbahner.

Im Lokschuppen konnten die großen und kleinen Besucher sich über die verschiedenen laufenden Projekte informieren. Nach Auskunft des Vorsitzenden Werner #Kuhn und von Pressewart Jürgen Ranger sind momentan rund 20 Personen regelmäßig im Arbeitseinsatz. Ganz im Vordergrund steht derzeit der Gleisbau von der #Sägmühle bis zum #Härtsfeldsee. Von der 2,6 Kilometer langen Strecke sind bereits 1,85 Kilometer als Baugleise verlegt. Im November vergangenen Jahres wurde ein Flutdurchlass installiert, der immerhin 60 000 Euro gekostet hat. Bis Ende 2019 soll die Strecke fertiggestellt werden.

Mit großem Eifer am Werk sind die Aktiven auch bei der Restaurierung der Dampflok 11 sowie des …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.