Sprachbarrieren abbauen bei der Moorbahn, aus Hamburger Abendblatt

https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article234424139/Sprachbarrieren-abbauen-bei-der-Moorbahn.html Bad #Bramstedt. „Die deutsche Sprache zu erlernen, ist das Wichtigste“, sagt Abdulrahman Matar. Der #Flüchtlingskoordinator der Stadt Bad Bramstedt weiß, wovon er spricht. Der Syrer flüchtete 2013 aus seiner Heimat, hat einen Job bei der Lebenshilfe gefunden und eine Familie gegründet. Nach vielen Kursen spricht er außer Arabisch einwandfreies Deutsch. Weil Matar selbst erlebt … „Sprachbarrieren abbauen bei der Moorbahn, aus Hamburger Abendblatt“ weiterlesen

Moorbahn Bad Bramstedt Flüchtlinge werden zu Hobby-Eisenbahnern, aus kn-online.de

http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Moorbahn-Bad-Bramstedt-Fluechtlinge-werden-zu-Hobby-Eisenbahnern Seit 1998 sorgt Andreas #Knopf mit einer Handvoll aktiver #Mitstreiter dafür, dass ein Stückchen Bad #Bramstedter #Technik-Kultur erhalten bleibt: Unermüdlich kümmern sie sich um die #Moorbahn. Jetzt helfen auch vier Flüchtlinge ehrenamtlich mit. Bad Bramstedt . Die #Hobby-Eisenbahner bemühen sich, die #Schmalspurbahn, die jahrzehntelang Moor für die Behandlung der Patienten der Rheumaklinik dorthin geschafft … „Moorbahn Bad Bramstedt Flüchtlinge werden zu Hobby-Eisenbahnern, aus kn-online.de“ weiterlesen

Betriebstag bei der Schmalspurbahn: Kurbahn, die Moorbahn von Bad Bramstedt, aus Hamburger Wochenblatt

http://www.hamburger-wochenblatt.de/henstedt-ulzburg/lokales/betriebstag-bei-der-schmalspurbahn-kurbahn-die-moorbahn-von-bad-bramstedt-d35414.html Bad Bramstedt: Moorbahn Bad #Bramstedt | Was passiert eigentlich bei der #Kurbahn an diesem Tag? Der Kiosk unter dem Dach des #Moorschuppens hat geöffnet. Es gibt dort natürlich nicht nur die Fahrkarten, sondern Getränke und selbst gebackenen Kuchen, sowie Eisenbahn-Souvenirs. Für die Fahrkarte gibt es dann eine schöne Fahrt in den offenen Wagen der … „Betriebstag bei der Schmalspurbahn: Kurbahn, die Moorbahn von Bad Bramstedt, aus Hamburger Wochenblatt“ weiterlesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.