Feldbahnmuseum Wiesloch öffnet seine Tore zum Tag des offenen Denkmals

https://www.lok-report.de/news/deutschland/museum/item/35329-feldbahnmuseum-wiesloch-oeffnet-seine-tore-zum-tag-des-offenen-denkmals.html

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“, unter diesem Motto steht im Jahr 2022 der Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Das #Feldbahn- und #Industriemuseum #Wiesloch bewahrt mit seinem über 120-jährigen, in Süddeutschland einmaligen, backsteinernen #Feldbahndampflokschuppen ein solche KulturSpur, die vom Trägerverein vor 20 Jahren aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde und seitdem liebevoll bewahrt wird.

„Feldbahnmuseum Wiesloch öffnet seine Tore zum Tag des offenen Denkmals“ weiterlesen

Osnabrück: Kohlebergbau und Steinindustrie „erfahren“ – Der Piesberg öffnet wieder seine Wunderkammern, aus Stadt Osnabrück

https://www.presse-service.de/public/Single.aspx?iid=1107634

Die „#Wunderkammer #Piesberg“ öffnet am Sonntag, 7. August, zwischen 10 und 18 Uhr wieder ihre Türen. Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag die #Feldbahn und die Ruine des Stüveschachtes. Bei zwei Führungen erhalten die Gäste Einblicke in die Geschichte der ehemaligen #Kohlezeche Piesberg und in die Entwicklung der Steinindustrie. Die Feldbahn verkehrt zwischen den Bahnhöfen #Südstieg, #Haseschacht und Stüveschacht. Am Bahnhof Haseschacht werden verschiedene #Feldbahnlokomotiven präsentiert und am Stüveschacht gibt es einen Infostand. Auch am MIK, am #Zechenbahnhof und am Piesberger Gesellschaftshaus erwartet die großen und kleinen Gäste wieder ein vielfältiges abwechslungsreiches Programm. Ein Besuch lohnt sich.

„Osnabrück: Kohlebergbau und Steinindustrie „erfahren“ – Der Piesberg öffnet wieder seine Wunderkammern, aus Stadt Osnabrück“ weiterlesen

Raritäten auf Schienen zu bestaunen: Feldbahnmuseum am Bahnhof öffnet am 1. Mai, aus Merkur

https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/kreisbote/raritaeten-auf-schienen-zu-bestaunen-feldbahnmuseum-am-brucker-bahnhof-in-ffb-oeffnet-am-mai-wieder-91505428.html

#Fürstenfeldbruck – Nach zweijähriger Coronapause eröffnet am 1. Mai von 10 bis 17 Uhr das #Feldbahnmuseum am Bahnhof Fürstenfeldbruck seine Tore für die Besucher.

Fünf #Draisinen und bis zu 85 #Wagen in #600 mm Spur und mehr gehören mittlerweile zum Inventar des Feldbahnmuseums.

In der Zwischenzeit wurde die #Lokomotivsammlung um zwei weitere Loks auf 17 bis 6,8 Tonnen schwere #Feldbahnlokomotiven erweitert. Fünf Draisinen und bis zu 85 Wagen in 600 mm Spur gehören zum Feldbahnmuseum.

Den Besuchern wird erstmals die älteste betriebsfähige #Diesel-Elektrische Feldbahn Lokomotive der Welt vorgestellt. Es handelt sich um eine #GEBUS Lok Nummer 33 aus dem Jahre 1925. Diese wurde in den Jahren 2017 bis 2020 aufgearbeitet, konnte jedoch wegen Corona den Besuchern bisher nicht vorgestellt werden.

Des Weiteren steht betriebsbereit die Rekonstruktion des #Puch-Motortriebwagens im Feldbahnmuseum. Bis auf wenige Bauteile ist es eine Rekonstruktion eines Fahrzeuges wie es die k. und k. #Monarchie im Ersten Weltkrieg und später die Waldbahnbetriebe benutzten. Auch hier ist kein weiteres betriebsfähiges Fahrzeug bekannt. Allein die Bremse besteht aus 130 nachgebauten Bauteilen, wie die Verantwortlichen mitteilen…

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.