Zittau: Zittauer Schmalspurbahn vor dem Normalbetrieb, aus alles-lausitz.de

https://www.alles-lausitz.de/zittauer-schmalspurbahn-vor-dem-normalbetrieb.html

Während der #Baumaßnahmen an der #Mandaubrücke in #Zittau war der #Lokschuppen #Bertsdorf nach 68 Jahren vorübergehend #Lokeinsatzstelle. Foto: Marion England

Zittau/Bertsdorf. Am 30. Juni ist der letzte Tag, an dem die Zittauer Schmalspurbahn, bedingt durch Bauarbeiten an der Mandaubrücke, ihren sogenannten #Inselbetrieb fährt. Ab 1. Juli beginnen und enden die Züge wieder wie gewohnt am #Hauptbahnhof in Zittau. Dadurch können dann wieder alle Werkstätten genutzt werden und der #Ersatzbetriebsmittelpunkt Bahnhof Bertsdorf wird aufgelöst. Das ist für die Mitarbeiter noch einmal mit zusätzlicher Arbeit verbunden.

„Zittau: Zittauer Schmalspurbahn vor dem Normalbetrieb, aus alles-lausitz.de“ weiterlesen

Chemnitz: Erster Spatenstich im Küchwaldpark steht an, BAUPROJEKT Bahnhofsgebäude der Parkeisenbahn wird umgebaut, aus blick.de

In der kommenden Woche beginnt mit dem offiziellen #Spatenstich die #Sanierung des #Bahnhofsgebäudes der #Parkeisenbahn im #Küchwaldpark. Das alte aus dem Jahr 1980 stammende Gebäude soll so umgebaut werden, dass es den heutigen Anforderungen gerecht wird, heißt es aus dem Rathaus. Es würden zum Beispiel getrennte #Umkleideräume für Mädchen und Jungen inklusive der dazugehörigen #Sanitäreinrichtungen sowie eine Sanitäranlage für Menschen mit Behinderung geschaffen.

„Chemnitz: Erster Spatenstich im Küchwaldpark steht an, BAUPROJEKT Bahnhofsgebäude der Parkeisenbahn wird umgebaut, aus blick.de“ weiterlesen

Nach coronabedingter Pause: Fichtelbergbahn dampft wieder, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/erzgebirge/annaberg/nach-coronabedingter-pause-fichtelbergbahn-dampft-wieder-artikel10810261

Am Samstag nimmt die Bahn ihren Fahrbetrieb wieder auf. Besucher müssen Mundschutz tragen.
#Oberwiesenthal. Die #Fichtelbergbahn nimmt ihren #Fahrbetrieb nach coronabedingter Pause am Samstag wieder auf. Das gilt auch auf zwei weiteren Strecken der Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft: bei der #Lößnitzgrund- und der #Weißeritztalbahn. „Fast sieben Wochen stehen die Räder auf den drei #SDG-Strecken still. Auch wenn wir die Zwangspause seit dem 28. März mit #Baumaßnahmen so effektiv wie möglich nutzen konnten, freuen wir uns, dass es ab Samstag auf allen Strecken der SDG in Abstimmung mit dem #Verkehrsverbund Oberelbe und dem Verkehrsverbund Mittelsachsen wieder nach Fahrplan dampfen wird“, so Geschäftsführer Roland #Richter. Allerdings müssten Fahrgäste einiges beachten. So gilt bis auf Weiteres eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung …

Weißeritztalbahn wieder planmäßig unter Dampf, aus lifepr.de

https://www.lifepr.de/inaktiv/sdg-saechsische-dampfeisenbahngesellschaft-mbh/Weisseritztalbahn-wieder-planmaessig-unter-Dampf/boxid/775682

Sperrpause endet am 15. November

(lifePR) (Annaberg-Buchholz)

Ab dem 16. November fährt die #Weißeritztalbahn wieder planmäßig auf der gesamten Strecke.

Alle #Baumaßnahmen konnten soweit fertig gestellt werden, dass der Zugbetrieb mit #Dampflokomotiven aufgenommen werden kann.

Die längste Sperrung war für die neue #Brückenkonstruktion in #Obercarsdorf notwendig geworden. Sie dauerte fünf Monate. Die #SDG Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) hat federführend mit der #Landestalsperrenverwaltung und dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr sowohl die neue Brücke eingesetzt, als auch den Bahnübergang über die B170 angepasst.

Zum Abschluss müssen die Rohre aus dem Flusslauf entfernt und das Baufeld beräumt werden. Diese Restarbeiten können während der regulären Fahrten erledigt werden. Für diese Maßnahme wurden Plankosten von 1,7 Millionen Euro veranschlagt.

Auf dem Abschnitt zwischen #Freital-Hainsberg und #Dippoldiswalde war die Strecke seit dem

4. November ebenfalls komplett gesperrt. Schwerpunktmäßig wurden in dieser Zeit 400 Schwellen zwischen dem Haltepunkt #Spechtritz und dem Bahnhof #Seifersdorf ausgewechselt. Für diese Maßnahme investierte die SDG als Betreiber der Weißeritztalbahn zusätzlich 200.000 Euro.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.