Spiekeroog: TOURISTEN-ATTRAKTION AUF BELIEBTER NORDSEE-INSEL GERETTET?, aus Tag24.de

https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/nordsee/touristen-attraktion-spiekeroog-insel-bahn-pferde-wagen-spender-deich-tor-pfingsten-sepnder-gerettet-1846266

Bei einer #Spendenaktion kamen binnen sechs Wochen mehr als 110.000 Euro zusammen, wie der Verein des Inselmuseums #Spiekeroog mitteilte, der die #historische Bahn betreibt.

Mit dem Geld soll ein marodes #Deichtor, durch das Pferde den Wagen auf der #Bahntrasse ziehen, ersetzt werden.

„Jetzt können wir aktiv werden und anfangen zu bauen“, sagte der zweite Vorsitzende des Vereins, Hille Schreiber.

Das marode Deichtor ist bislang provisorisch mit weißen #Sandsäcken als Schutz vor Sturmfluten verschlossen. Da sich die dicken Säcke aber nicht so einfach bewegen lassen, musste die #Pferdebahn im vergangenen Jahr ihren Betrieb vorerst einstellen und stand vor dem Aus.

Der Verein bemühte sich seitdem um den Kauf und die Genehmigung sogenannter #Dammbalken, die flexibler zu handhaben sind und zur Sturmflutsaison in das kaputte Tor eingesetzt werden können.

Eine Kostenschätzung ergab, dass dafür rund 100.000 Euro nötig sind. Eine Summe, die weder die kleine Nordseeinsel noch der #Museumsverein aus …

Inselbahnen: Was wird aus der Spiekerooger Pferdebahn? Ein marodes Deichtor bremste 2020 die Spiekerooger Pferdebahn. , aus Allgemeine Zeitung

https://www.allgemeine-zeitung.de/ratgeber/reise/deutschland-reise/was-wird-aus-der-spiekerooger-pferdebahn_22983949

Ein marodes #Deichtor bremste 2020 die #Spiekerooger #Pferdebahn. Seitdem stehen Pferde und Wagen der traditionsreichen #Inselbahn still. Doch das #Inselmuseum hat nun einen Weg gefunden, wie die Bahn noch in diesem Jahr wieder Fahrt aufnehmen könnte.

#Spiekeroog – Dicke, weiße Sandsäcke versperren die roten Tore des #Pferdebahnscharts auf der Insel Spiekeroog – ein Provisorium. Denn das alte Deichtor, das sonst die Gemeinde vor Sturmfluten schützt, ist in die Jahre gekommen und marode.
Zwar sichern die dicken Pakete mit Kiessand nun das Dorf, die traditionsreiche Pferdebahn aber, deren Trasse vom Inselort durch das Schart bis zum Insel-Westend verläuft, ist abgeschnitten. Im ganzen vergangenen Jahr ruhte der Betrieb – der Pferdebahn drohte das Aus.
Viele waren traurig
«Viele Gäste waren unglaublich traurig, dass die Bahn nie wieder fahren könnte», berichtet Hille Schreiber vom Inselmuseum, das die historische Bahn von 1885 betreibt. Spiekeroog ohne Pferdebahn? Auch für viele Insulaner ein kaum vorstellbarer Gedanke. Lange wurde nach möglichen Lösungen gesucht: Das stete Auf- und Abbauen der Sandsäcke für die Saison wäre ein zu großer Aufwand für den Museumsverein. Und auch ein Neubau des Deichscharts kam nicht infrage. «Das würde bis zu zwei Millionen Euro kosten», sagt Schreiber, der selbst Bauingenieur ist. Eine Summe, die die kleine Insel …

Museumsbahn wird 130 Jahre Spiekeroog: Pferdelok auf Schienen, aus abendzeitung-muenchen.de

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.museumsbahn-wird-130-jahre-spiekeroog-pferdelok-auf-schienen.9c5c871d-ff49-415f-8fa4-0a06ff425c20.html #Museumsbahn wird 130 Jahre Deutschlands einzige #Pferdebahn auf der autofreien Nordseeinsel #Spiekeroog transportiert seine Fahrgäste seit 1885 bei fast jedem Wetter. Jetzt wird der 130. Jahrestag der Museumsbahn entsprechend gefeiert. Jeden Tag transportiert Zugpferd „Tamme“ Fahrgäste #Zugpferd „Tamme“ trottet täglich drei- bis viermal über die Insel und ist wie viele Rösser und Kutschen zuvor eine Touristenattraktion. Am 9. Juli 1885 rollte erstmalig ein von Vierbeinern gezogener Wagon ab der Dorfmitte über die Schienen in Richtung Herrenstrand. 1,7 Kilometer war die Strecke lang, und die Damen an Bord mussten den Rest …
Source: Schmalspurbahnlexikon