Schmalspurbahn-Festival abgesagt 10.000 Besucher kommen normalerweise zum Festival., aus Sächsische

https://www.saechsische.de/corona-weisseritztalbahn-dampfeisenbahngesellschaft-schmalspurbahn-festival-5197668.html

Die #Weißeritztalbahn wartet im Depot. Das #Schmalspurbahn-Festival bleibt in diesem Jahr sprichwörtlich auf der Strecke. Aufgrund des noch bis 31. August 2020 geltenden Verbotes von Großveranstaltungen muss es ausfallen. „Gemeinsam mit der Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft #SDG und vielen Partnern hatten wir in den letzten Monaten ein buntes Programm vorbereitet“, sagt Gabriele Clauss, Marketingleiterin beim #Verkehrsverbund Oberelbe (#VVO). „Umso mehr schmerzt es uns, dass wir das diesjährige Festival nun absagen müssen.“

Mit jährlich über 10.000 Besuchern sei die Veranstaltung zu groß, um gegebenenfalls unter Auflagen sicher durchgeführt zu werden, fügt Mirko #Froß an, #Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Eine Verschiebung in den Herbst haben wir geprüft, jedoch angesichts der noch bestehenden Unsicherheiten verworfen.“

Die vielen Ideen der Vereine, Kommunen und Partner entlang der Strecke sind trotzdem nicht verloren: „Die Vorarbeiten sind eine wunderbare Grundlage …

Oberwiesenthal: Spezialisten machen gleich fünf eiserne Damen wieder flott, aus Freie Presse

https://www.freiepresse.de/erzgebirge/annaberg/spezialisten-machen-gleich-fuenf-eiserne-damen-wieder-flott-artikel10666205

In der #Lokwerkstatt in #Oberwiesenthal gibt es zurzeit ein seltenes Aufeinandertreffen. Ein Quintett von alten Lokomotiven der Baureihe 7 K wird dort überholt. Nur ein Teil fährt sonst für die #Fichtelbergbahn.
Oberwiesenthal. Aktuell dreht sich bei der Fichtelbergbahn kein Wagenrad, ist den Lokomotiven die Puste ausgegangen: Das ist notwendig für planmäßige Wartungen. Doch hinter den Hallentoren der Hauptwerkstatt an der Oberwiesenthaler Hüttenbachstraße wird mächtig rangeklotzt. Mit Hochdruck werden die stählernen #Dampfrösser der Revision unterzogen. Dabei schlägt der Blutdruck der #Lokschlosser und des Zugpersonals diesmal durchaus etwas höher: „Erstmals in der jüngeren Geschichte sind alle fünf Altbaulokomotiven der Baureihe 7 K unseres Eisenbahnunternehmens in Oberwiesenthal unter einem Dach vereint. Noch nie stand so geballte Maschinenkraft in unserer Lokwerkstatt“, berichtet Bahnmeister Sven Oettel.
Dabei handele es sich um #Schmalspurfahrzeuge der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft #SDG mit hiesigen Fahrzeugen, aber auch solchen aus den Bereichen der #Weißeritztalbahn und der #Lößnitzgrundbahn. Letztmals hatte es ein solches Zusammentreffen am Fichtelberg in den 1950er-Jahren gegeben, als die Lokomotiven seinerzeit für den #Wismut-Bergbau im Einsatz waren. Die Nummernbezeichnungen sind für Eisenbahnfans Musik in den Ohren: „Wir arbeiten derzeit die Modelle #1734, #1741, #1747, #1761 und #1762 auf. Dabei unterscheiden wir die Zwischenuntersuchungen, die …

Vorweihnachtliche Premiere im Osterzgebirge Bimmelbahn und Lichterglanz entlang der Weißeritztalbahn, aus VVO

https://www.vvo-online.de/doc/pm/191118_PI_Befahrbarer%20Weihnachtsmarkt.pdf

Am ersten #Adventswochenende präsentiert das Osterzgebirge eine
besondere Premiere: Deutschlands erster #befahrbarer #Weihnachtsmarkt lädt
unter dem Titel #Bimmelbahn und #Lichterglanz am 30. November und
1. Dezember zu einem Besuch ein.
Die Stationen der #Weißeritztalbahn, Deutschlands dienstältester
Schmalspurbahn, zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf werden zu
Themen-Bahnhöfen: Jeder bietet ein eigenes und besonderes Programm an.
„So verknüpfen wir die große erzgebirgische Weihnachts-Tradition mit der
der historischen #Dampfeisenbahn“, betont Ines Hanisch-Lupaschko,
Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge. „Die Fahrgäste
können dann je nach Lust und Laune entscheiden, wo sie aussteigen und
länger verweilen möchten oder ob sie zwischendrin von einer Station zur
nächsten wandern.“ Die Idee des ersten Weihnachtsmarktes mit Hop-on-Hoffoff-Funktion wurde bereits vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr im Rahmen des Wettbewerbs „Deine Idee für Deine
Region“ für Tourismus in Sachsen prämiert und unterstützt. Für das Projekt
ziehen neben dem Tourismusverband der Reiseveranstalter Sachsenträume,
die Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft (#SDG), der Verkehrsverbund
Oberelbe (#VVO) und die Kommunen entlang der Strecke an einem Strang.
„Zu Bimmelbahn & Lichterglanz kostet die Tageskarte für die gesamte Strecke
der Weißeritztalbahn nur 15,30 pro Person“, erläutert Gabriele Clauss,
Marketingleiterin des VVO. „Kinder bis 14 Jahre fahren zudem in Begleitung
eines zahlenden Erwachsenen kostenfrei mit.“ Zusätzlich wird das Angebot
auf der Strecke verdichtet: „Wir setzen zwei Züge ein, so dass an beiden
Tagen fünf Fahrten je Richtung über die gesamte Strecke angeboten werden“,
erklärt Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. „Generell setzen wir an
dem Wochenende alle Wagen ein, die wir an die Lokomotiven dranhängen
können.“

Die Städte und Gemeinden entlang der Strecke haben sich für das
Wochenende einiges einfallen lassen: In Freital erwarten unter anderem eine
Modellbahnausstellung, Chorauftritte und ein Lampionumzug ihre Gäste und
in Rabenau können Räucherkerzen selbst hergestellt werden. Am Bahnhof
#Malter locken Märchenlesungen, der Weihnachtsmann sowie Bastelspaß
besonders die jüngeren Besucher. In #Spechtritz und #Schmiedeberg stehen der
Anschub der Pyramiden auf dem Programm, in #Dippoldiswalde lädt ein
Handwerkermarkt ein und am Bahnhof in Kurort #Kipsdorf erfahren Sie alles
zur Geschichte und Zukunft von Ski- und Rodelsport. Für die kulinarische
Versorgung entlang der Strecke ist ebenfalls überall gesorgt.
Das komplette Programm sowie die Anreisetipps gibt es im Flyer zu
Bimmelbahn & Lichterglanz, der kostenfrei bei allen Partnern und im Internet
unter www.weisseritztalbahn.com und www.vvo-online.de bestellt oder
heruntergeladen werden kann.
Anreisetipps
Den Bahnhof #Freital-Hainsberg erreichen Sie mit der Regionalbahn RB 30
und der S-Bahn-Linie S 3 aus Richtung Dresden, Chemnitz und Tharandt. Die
Veranstaltungsorte Kurort Kipsdorf und Dippoldiswalde sind unter anderem
mit den PlusBus-Linien 348, 360 und 388 schnell erreichbar.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Mirko Froß Christian Schlemper
Eisenbahnbetriebsleiter Pressesprecher
SDG VVO
Telefon: 035207/89 29-0 Telefon: 0351/852 65 12
Internet: www.weisseritztalbahn.com Internet: www.vvo-online.de

Ines Hanisch-Lupaschko Dominik Puschmann
Geschäftsführerin Geschäftsführer
Tourismusverbandes Erzgebirge Reiseveranstalter Sachsenträume
Telefon: 03733/188 00 24 Telefon: 0351/21 39 13 40
Internet: www.erzgebirge-tourismus.de Internet: www.sachsen-traeume.de

Weißeritztalbahn wieder planmäßig unter Dampf, aus lifepr.de

https://www.lifepr.de/inaktiv/sdg-saechsische-dampfeisenbahngesellschaft-mbh/Weisseritztalbahn-wieder-planmaessig-unter-Dampf/boxid/775682

Sperrpause endet am 15. November

(lifePR) (Annaberg-Buchholz)

Ab dem 16. November fährt die #Weißeritztalbahn wieder planmäßig auf der gesamten Strecke.

Alle #Baumaßnahmen konnten soweit fertig gestellt werden, dass der Zugbetrieb mit #Dampflokomotiven aufgenommen werden kann.

Die längste Sperrung war für die neue #Brückenkonstruktion in #Obercarsdorf notwendig geworden. Sie dauerte fünf Monate. Die #SDG Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) hat federführend mit der #Landestalsperrenverwaltung und dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr sowohl die neue Brücke eingesetzt, als auch den Bahnübergang über die B170 angepasst.

Zum Abschluss müssen die Rohre aus dem Flusslauf entfernt und das Baufeld beräumt werden. Diese Restarbeiten können während der regulären Fahrten erledigt werden. Für diese Maßnahme wurden Plankosten von 1,7 Millionen Euro veranschlagt.

Auf dem Abschnitt zwischen #Freital-Hainsberg und #Dippoldiswalde war die Strecke seit dem

4. November ebenfalls komplett gesperrt. Schwerpunktmäßig wurden in dieser Zeit 400 Schwellen zwischen dem Haltepunkt #Spechtritz und dem Bahnhof #Seifersdorf ausgewechselt. Für diese Maßnahme investierte die SDG als Betreiber der Weißeritztalbahn zusätzlich 200.000 Euro.

Weißeritztalbahn: Mehr Dampfzüge an den Wochenenden, aus lifepr

https://www.lifepr.de/inaktiv/sdg-saechsische-dampfeisenbahngesellschaft-mbh/Mehr-Dampfzuege-an-den-Wochenenden/boxid/754280

#Weißeritztalbahn #dampft öfter bis #Kipsdorf
(lifePR) (Annaberg-Buchholz, 30.05.19 ) Sowohl an den Tagen nach Himmelfahrt als auch für das Pfingstwochenende hat die Weißeritztalbahn ihr Fahrtenangebot erweitert.

Die Züge der #Schmalspurbahn fahren vom 31 Mai. bis 2. Juni und vom 8. bis 10. Juni viermal täglich bis Kipsdorf (09.25 Uhr, 11.25 Uhr, 13.22 Uhr und 15.42 Uhr ab Freital-Hainsberg). Eine Abendtour dampft um 17.42 Uhr noch einmal bis #Dippoldiswalde und zurück.

Auf allen Zügen gilt der reguläre Tarif der Weißeritztalbahn. Beispielsweise kostet eine Hin- und Rückfahrt auf der Gesamtstrecke für Erwachsene 23,50 Euro.

Am 8. Juni findet in einigen Ateliers entlang der Bahn das Kunst-Festival „Kunst:offen“ statt. So beteiligt sich auch die Mosaikkunst Dyroff im Bahnhof Schmiedeberg daran.

#SDG Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft mbH
Geyersdorfer Straße 32
09456 Annaberg-Buchholz, DE
+49 (3733) 151-0
kontakt@sdg-bahn.de
http://www.sdg-bahn.de/

Dampfzugromantik im Mondschein Fichtelbergbahn startet mit „Mondscheinfahrt“ in neue Saison, aus SDG

Die #Fichtelbergbahn lädt am 15. Juni ihre Gäste zu einer ganz besonderen #Dampfzugfahrt ein. Erst wenn eigentlich schon alle #Dampfloks wieder im Haus stehen, geht es für die Gäste der „#Mondscheinfahrt“ mit einem Sonderzug nach #Kretscham-Rothensehma. Im letzten Licht des Tages wandern sie bis zum Bahnhof #Vierenstraße, wo eine rustikale Stärkung und handgemachte Musik die Lagerfeuer-Stimmung aufleben lassen. Erst am späten Abend, wenn der Vollmond vom Himmel scheint, treten die Besucher die Heimreise im Sonderzug an.
Für die Fahrt am 15. Juni sind noch einige Restplätze verfügbar. Die Fahrt kostet inklusive Zugfahrt, geführter Wanderung, Essen am Lagerfeuer und musikalischer Umrahmung 50 Euro für Erwachsene sowie 40 Euro für Kinder (6 – 14 Jahre) und kann im Onlineshop unter www.sdg-bahn.de/souvenirshop gebucht werden.

Ansprechpartnerin Kati Schmidt
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
#SDG Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft mbH Telefon: 035207 8929-0
E-Mail: kati.schmidt@sdg-bahn.de Internet: www.fichtelbergbahn.de

Schmalspurbahn mit neuer Werkstatt Freital. , aus Wochenkurier.info

https://www.wochenkurier.info/sachsen/saechsische-schweiz-osterzgebirge/freital/artikel/schmalspurbahn-mit-neuer-werkstatt-72738/

Die #Weißeritztalbahn hat in letzten Woche eine neue Halle bekommen, damit man sie auf eine leichtere und modernere Art und Weise pflegen kann.
Der #Freistaat Sachsen, der Verkehrsverbund Oberelbe (#VVO) und die #SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft haben 3,6 Mio. Euro in die neue #Infrastruktur in #Freital-Hainsberg investiert. Immerhin hatte Weißeritztalbahn im vergangenen Jahr insgesamt rund 155 000 Fahrgäste, somit ist sie ein wichtiger Baustein für den lokalen #Tourismus.

Der Aufbau der neuen Halle begann im Juni 2017 und ist nun nach zwei Jahren endlich fertig. Sie wurde unmittelbar an dem über 100 Jahre alten #Lokschuppen gebaut, der ebenfalls unter #Denkmalschutz steht.

Die #Werkstatt ist nun moderner, denn sie hat nun Maschinen, die das #Anheben der Fahrzeuge …

Fichtelbergbahn fährt weiter mit positivem Fahrgasttrend 240.000 Fahrgäste fuhren mit der Schmalspurbahn, aus SDG

https://www.sdg-bahn.de/uploads/media/PI_Cw_Bilanz_Fichtelbergbahn2018.pdf

Die #SDG #Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft kann ein weiteres Mal eine positive Bilanz zur #Fahrgastentwicklung bei der #Fichtelbergbahn ziehen. „Durch eine Umstellung in der Berechnung der Nutzungshäufigkeit sind es mit 240.000 Fahrgästen statistisch gesehen weniger Gäste als ein Jahr zuvor. Nach alter Berechnungsgrundlage würde sich der positive Trend mit einem Plus von 7.000 aber bestätigen.“ resümiert der SDG-Geschäftsführer Roland Richter.
Über 40 Prozent der Fahrgäste sind Einzelreisende. Darauf folgen die Familien mit 35 Prozent sowie Gruppenreisende mit knapp 25 Prozent.

„Spitzenmonat über das gesamte Jahr war der Dezember mit mehr als 37.000 Fahrgästen. Jeweils über
25.000 Gäste pro Monat verzeichneten wir im Juli und Oktober“ erläutert Roland Richter.

Zur erfolgreichen Entwicklung der Fichtelbergbahn trugen auch die #Themenfahrten, wie die Dampf­ und Räuchertour oder die Mondscheinfahrt bei. Im vergangenen Jahr nutzten über 1.000 Gäste die Möglichkeit, die Dampfzugfahrt zu einem ganz speziellen Erlebnis werden zu lassen. An den #Werkstattführungen, die an sechs Terminen stattfanden,nahmen über 200 Interessierte teil.

Umfangreicher #Veranstaltungskatalog zusammengestellt
„Die guten Ergebnisse in den vergangenen Jahren bestärken uns, auch in diesem Jahr einen umfangreichen Veranstaltungskatalog anzubieten“ macht Mirko Froß,Eisenbahnbetriebsleiter bei der SOG, deutlich. Insgesamt stehen 59 Veranstaltungen auf dem Jahresplan. „Wir greifen hier zum einen auf die bewährten Angebote wie der Ostereiersuche am Ostersonntag oder die Zuckertütenfahrt zum Schulanfang zurück. Zum anderen versuchen wir mit neuen Themenfahrten anderes Publikum für eine Fahrt mit derFichtelbergbahn zu gewinnen“ weist Froß auf den Veranstaltungskal ender hin. „In diesem Jahr haben wir die „Bewirtete Lichterfahrt mit Pfiff neu im Programm – ein klassisch erzgebirgisch – weihnachtliches Angebot“ ergänzt Mirko Froß einen weiteren Programmpunkt.
Mit einer kleinen süßen Überraschung wartet die Fichtelbergbahn am 5. März auf. Es werden Pfannkuchen in den Zügen verteilt – solange der Vorrat reicht.

Jahresfahrplan mit drei Fahrplänen und Sperrung im November
Der Jahresfahrplan bis zum 14. Dezember gliedert sich in zwei Teil-Fahrpläne. In der Nebensaison (04.03.bis 12.04. sowie 04. bis 27.11.2019) verkehrt nur ein Zug. Der Hauptsaison- Fahrplan deckt die übrigen Zeiträume ab.
Diejährlichen Baumaßnahmen führen im November zu einer Strecksperrung vom 04. bis 27.11.2019. In dieser Zeit wird Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. In dieser Zeit wird an ausge­ wählten Tagen SEV mit dem Oldtimerbus IKARUS 250.2 angeboten.

Biber-Damm stoppt Schmalspurbahn im Lößnitzgrund, aus RTL

https://www.rtl.de/cms/biber-damm-stoppt-schmalspurbahn-im-loessnitzgrund-4274719.html

Ein #Biber hat mit seinem Damm für eine Überschwemmung gesorgt und die Fahrt der #Lößnitzgrundbahn zwischen #Moritzburg und #Radeburg gestoppt. „Es handelt sich um einen größeren Schaden“, sagte eine Sprecherin der Sächsischen #Dampfeisenbahngesellschaft (#SDG) am Montag, nachdem Experten den Damm begutachtet haben. Der #Bahndamm wurde auf dem nördlichen Streckenabschnitt bei #Berbisdorf (Landkreis Meißen) durch den Biber-Bau an der #Promnitz unterspült.

Das Loch muss nun laut SDG wieder aufgefüllt werden, bevor die #Schmalspurbahn – auch #Lößnitzdackel genannt – wieder losdampfen kann. Dafür bleibt die 8,4 Kilometer lange Strecke zwischen Moritzburg …

Lößnitzgrundbahn unter Dampf, aus lifepr

https://www.lifepr.de/inaktiv/sdg-saechsische-dampfeisenbahngesellschaft-mbh/Loessnitzgrundbahn-unter-Dampf/boxid/730045

(Annaberg-Buchholz, 19.11.18) Das Feuer bei der #Lößnitzgrundbahn war vom 1. bis 19. November erloschen. Die #Bauarbeiten konnten planmäßig beendet werden, so dass der Zugbetrieb am 20. November aufgenommen wird.

Die Sächsische #Dampfeisenbahngesellschaft mbH (#SDG) hat entlang der Strecke rund 450.000 Euro für #Infrastrukturmaßnahmen investiert. Diese werden zu 100 Prozent durch den Verkehrsverbund Oberelbe gedeckt. Insbesondere im Bahnhof #Radebeul Ost wurden die Abstellgleise 3 und 4 grundhaft instand gesetzt. Zusätzlich wurden Gleisbauarbeiten im Bereich #Cunnertswalde durchgeführt.

In den nächsten Wochen bereiten Kindergärten aus #Radebeul und #Moritzburg ihren #Lößnitzdackel