Großes Öchsle Bahnhofsfest 2018 – Tag des offenen Denkmals, aus Öchsle

www.oechsle-bahn.de

#OCHSENHAUSEN (tf) – Eisenbahnerlebnisse für die ganze Familie mit #Dampfzügen, Kinderprogramm, #Draisinen-  und #Führerstandsmitfahrten auf der #Diesellok bietet das #Bahnhofsfest des #Öchsle #Schmalspurbahnvereins zum Ende der Sommerferien am Tag des offenen Denkmals, 9. September, ab 10 Uhr in Ochsenhausen. 

Mit von der Partie sind die Ochsenhauser Waschfrauen, die mit ihren Vorführungen nicht nur das frühere mühselige Hausfrauenleben anschaulich machen, sondern mit historischen Modenschauen um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr interessante und unterhaltsame historische Einblicke ganz anderer Art versprechen.
Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag aber Straßen- und #Schienenoldtimer rund um #Lokschuppen und Bahnhof in Ochsenhausen, welche an sich schon ein denkmalgeschütztes Kleinod aus der Eisenbahn-Pionierzeit sind. Wer als Besucher selbst mit einem Oldtimer anreist, wird Teil der Ausstellung und kann ohne Anmeldung kostenlos auf dem Ausstellungsgelände parken. 
Ausführliche Erläuterungen zur Geschichte und zum heutigen Betrieb der Öchsle-Bahn, der einzigen erhaltenen Schmalspurbahn der ehemaligen Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen, bieten kostenlose Führungen über das Bahnhofsareal. Mitglieder des Schmalspurbahnvereins demonstrieren auch Werkzeuge und Arbeitsabläufe beim Gleisbau.
Ausgestellt ist unter anderem die jahrzehntelang als #Öchsle-Dampflok eingesetzte #99 651 von 1918. Unvergessen ist der letzte Öchsle-Personenzug der damaligen Bundesbahn, der am 31. Mai 1964 von dieser Lok gezogen wurde. Zu sehen ist auch die Diesellok #V51 903, mit welcher der Regelbetrieb auf der Öchsle-Strecke 1983 endete. Diese Lok wird gerade restauriert und ist teilweise zerlegt, was interessante Einblicke erlaubt. Das #Rollbockdenkmal macht anschaulich, wie der frühere Güter- und Postverkehr auf dem Öchsle vonstatten ging. Für Modellbahnfreunde gibt es im historischen Güterschuppen eine Ausstellung unter Beteiligung der Modelleisenbahnfreunde Markdorf. Die #Ur-Öchsle-Lok #99 633 steht zur Reparatur an, weshalb sie dieses Jahr nicht am Bahnhofsfest teilnehmen kann. 
Natürlich kann man das Öchsle auch im Betrieb erleben: Bei vier fahrplanmäßigen Fahrten dampft die kohlebefeuerte Lok 99 788 "Berta" von 1956 zwischen #Warthausen und Ochsenhausen.
Der Schmalspurbahnverein legt großen Wert darauf, ein Festprogramm für die ganze Familie zu bieten. Auf dem Bahnhofsareal gibt es eine Kleinbahn zum Mitfahren für Kinder und mit einer urigen Handhebeldraisine kann man über die Öchsle-Schienen rollen. Vorgesehen sind zudem eine Hüpfburg zum Austoben und Kinderschminken.
Die Bewirtung vom Frühschoppen über den Mittagstisch bis zu Kaffee und Kuchen findet im historischen Lokschuppen und auf dem Freigelände statt. Zum Frühschoppen spielen die Heggelbacher Stadelmusikanten. Wer Glück hat, kann bei einem Gewinnspiel als Hauptpreis eine Öchsle-Gruppenfahrt für 20 Personen inklusive Bewirtung im Gesamtwert von über 500 Euro gewinnen.

INFO: Die Züge mit der Öchsle-Dampflok 99 788 "Berta" fahren ab Warthausen bei Biberach um 10.30 Uhr  und 14.45 Uhr, ab Ochsenhausen um 12 Uhr und 16.15 Uhr. Informationen und das komplette Festprogramm gibt es auch im Internet unter "www.oechsle-bahn.de".

Mit freundlichen Grüßen
ÖCHSLE-BAHN – Pressebüro

Thomas Freidank


*****************************************************
Öchsle-Bahn Betriebsgesellschaft gGmbH
Obere Stegwiesen 11
88447 Warthausen
Geschäftsführer: Andreas Albinger
Handelsregister Ulm HRB 641620
Öchsle-Infotelefon: 07352/922026
www.oechsle-bahn.de

PRESSEBÜRO:

Thomas Freidank
(Dipl.-Journalist)
Telefon: 07392/168028
E-Mail: presse@oechsle-bahn.de

Eine Brücke in die Zukunft Die Freizeit-Eisenbahner der Schwarzbachbahn haben einen weiteren neuen Streckenabschnitt fertig., aus sz-online.de

http://www.sz-online.de/nachrichten/eine-bruecke-in-die-zukunft–3757119.html

#Hohnstein. Schwitzen und hart arbeiten war bei den #Schwarzbachbahnern im Hohnsteiner Ortsteil #Lohsdorf in den vergangenen Wochen angesagt. Sie haben auf etwa 200 Metern in Richtung #Unterehrenberg ein neues #Gleis verlegt und eine #Brücke bauen lassen. Die neue Strecke wird zum Bahnhofsfest am 26. und 27. August eingeweiht.

Das Bauvorhaben war ein Kraftakt für den Verein. Denn vorher war dort nur Wiese, kein Bahndamm von der ehemaligen Strecke war mehr vorhanden und keine Gleise. Und das Wichtigste fehlte auch: eine kleine Brücke über die Schwarzbach. Ohne die hätte sich die eigentliche Fahrtstrecke nicht umsetzen können. Finanziert wurde der Brückenbau über das Leader-Programm des Landkreises, ergänzt durch Eigenmittel des Vereins.

Nahezu täglich waren immer einige der Vereinsmitglieder vor Ort, um zu arbeiten. Fast alle sind Experten. Darüber hinaus konnten sie sich auf die kompetenten Partner der Zittauer Schmalspurbahn verlassen. Und zwischendurch hatten sie auch noch einige Fernsehauftritte zu absolvieren. Doch jetzt ist es geschafft. Zum #Bahnhofsfest am 26. und 27. August nimmt der Verein die neue 200 Meter Strecke in Richtung Unterehrenberg in Betrieb. Die Gesamtstrecke, die zu besonderen Anlässen befahren werden kann, misst dann insgesamt 400 Meter.

Hauptattraktion am Wochenende ist der von der #Dampflok #IK No. 54 geführte Zug mit seinen über 100 Jahre alten Wagen. Die Lok wird wieder von den Zittauer Schmalspurbahn zur Verfügung gestellt und verspricht gute Fotomotive. Die Wagen haben die Schwarzbachbahner ebenfalls in Eigenregie restauriert. Der erste Zug auf der neuen Strecke fährt am …

Kleinbahn „Molli“ feiert Geburtstag Mit vielen Gästen feiert der Molli seinen 130. Geburtstag mit einem großen Bahnhofsfest in Kühlungsborn., aus Ostsee Zeitung

http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Bad-Doberan/Kleinbahn-Molli-feiert-Geburtstag

#Kühlungsborn. Mit „Schall und #Rauch“ feiert der #Molli seinen 130. #Geburtstag mit einem großen #Bahnhofsfest am Sonnabend, dem 1. Oktober. An der Station Kühlungsborn West an der Fritz-Reuter Straße wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten.

Von 11 bis 20.15 Uhr wird auf dem Bahnhof mit vielen Gästen gefeiert. Zum Programm gehört unter anderen ein Laternenumzug mit dem Spielmannszug Küste MV. Es wird Stockbrot an der Feuerschale gebacken und im Mollirestaurant „Gleis 2“ können Kürbisse geschnitzt werden.

1886 hatte Friedrich Franz III., Großherzog von Mecklenburg, die Konzession für Bau und Betrieb einer #schmalspurigen Eisenbahn vom Bahnhof #Doberan nach #Heiligendamm eingereicht. Dieses erste Teilstück ging Juli 1886 in Betrieb. Noch heute verkehrt die Kleinbahn auf der Strecke und verbindet die Münsterstadt Bad Doberan mit den Badeorten …

Öchsle-Bahnhofsfest mit Ur-Öchsle-Lok Tag des offenen Denkmals

#OCHSENHAUSEN (tf) – Das Schmuckstück der #Öchsle-Bahn, die #Ur-Öchsle-Lok #99 633 von 1899, kann am Tag des #offenen #Denkmals am 13. September im Einsatz erlebt werden. Außerdem bietet dann ab 10 Uhr das #Bahnhofsfest des Öchsle #Schmalspurbahnvereins in Ochsenhausen zum Ende der Sommerferien Eisenbahnerlebnisse für die ganze Familie mit Kinderprogramm sowie Draisinen- und Führerstandsmitfahrten auf der Diesellok. Im Frühjahr war die württembergische #Mallet #Tssd 99 633 nach langjährigen Restaurierungsarbeiten unter großer Anteilnahme erstmals wieder auf der Öchsle-Strecke unterwegs. Die denkmalgeschützte Lok steht allerdings nur zu besonderen Anlässen unter Dampf. Am 13. September ist es wieder soweit und man kann die einzige #betriebsfähige #Schmalspurlok der ehemaligen #Königlich #Württembergischen #Staatseisenbahnen in Aktion erleben: Sie wechselt sich an diesem Tag mit der ebenfalls kohlebefeuerten Lok 99 788 „Berta“ von 1956 auf den Fahrten zwischen Warthausen und Ochsenhausen ab. Die dritte Öchsle-Dampflok, 99 716 „Rosa“, ist derzeit nicht betriebsbereit, kann aber beim Bahnhofsfest besichtigt werden. Für Führerstandsmitfahrten in Betrieb ist hingegen die historische Diesellok V22-01, Baujahr 1965, die mit neuem Anstrich glänzt. Auch das „Herz“ dieser Zugmaschine, der 6-Zylinder MAN Dieselmotor, wurde im Frühjahr komplett ausgetauscht. Die Mitglieder Öchsle-Schmalspurbahnvereins stehen für Fragen rund um die historische Schmalspurbahn zur Verfügung und bieten sachkundige Führungen durch das Bahnhofsareal an. Zu sehen ist dort unter anderem die Diesellok V51 903, mit welcher der Regelbetrieb auf der Öchsle-Strecke 1983 endete. Diese Lok wird gerade restauriert und ist teilweise zerlegt. Für Modellbahnfreunde gibt es im historischen Güterschuppen eine Ausstellung. Die Organisatoren rund um den Vereinsvorsitzenden Benny Bechter legen jedoch auch großen Wert darauf, ein Festprogramm für die ganze Familie auf die Beine zu stellen. Auf dem Bahnhofsareal gibt es eine Kleinbahn zum Mitfahren für Kinder und mit einer urigen Handhebeldraisine kann man über die Öchsle-Schienen rollen. „Die kleinen Gäste können sich auch auf einer Hüpfburg austoben“, sagt Bechter. Außerdem kündigt er Kinderschminken an. Auch Straßenoldtimer können die Besucher des Bahnhofsfests erleben, etwa eine historische Dampfwalze. Wer als Besucher selbst mit einem Oldtimer anreist, kann ohne Anmeldung kostenlos auf dem Ausstellungsgelände parken. Interessante historische Einblicke ganz anderer Art verspricht das Waschfrauenmuseum, das am Bahnhof Ochsenhausen angesiedelt ist. Bei ihren Waschvorführungen machen die Waschfrauen das frühere mühselige Hausfrauenleben anschaulich. Die Bewirtung im historischen Lokschuppen und im Freigelände wird zum Frühschoppen von den „Finkel-Buam“ aus Waldburg und nachmittags von der Blaskapelle „Illerblosn“ aus dem Illertal musikalisch begleitet. Auch der Nachmittagszug um 15.55 Uhr wird musikalisch empfangen. Wer Glück hat, kann bei einem Gewinnspiel als Hauptpreis eine Öchsle-Gruppenfahrt für 20 Personen inklusive Bewirtung im Gesamtwert von über 500 Euro gewinnen. INFO: Neben den regulären Öchsle-Verbindungen mit der Lok 99 788 „Berta“ ab Warthausen bei Biberach um 10.30 und 14.45 Uhr und ab Ochsenhausen um 12 und 16.15 Uhr gibt es am 13.9. einen Frühzug mit der Lok 99 633 ab Warthausen um 9 Uhr. Bei den zusätzlichen Zügen ab Warthausen um 17.30 Uhr und ab Ochsenhausen um 13.20 Uhr und 19 Uhr ist die Tssd 99 633 ebenfalls im Einsatz. Gruppenreservierungen ab 10 Personen nimmt das Verkehrsamt Ochsenhausen, Telefon 07352/922026, entgegen. Informationen und das komplette Festprogramm gibt es auch im Internet unter „www.oechsle-bahn.de“. Mit freundlichen Grüßen ÖCHSLE-BAHN – Pressebüro Thomas Freidank ***************************************************** Öchsle-Bahn Betriebsgesellschaft gGmbH Rollinstraße 9 88400 Biberach Geschäftsführer: Andreas Albinger Handelsregister Ulm HRB 641620 Infotelefon: 07352/922026 (Verkehrsamt Ochsenhausen) www.oechsle-bahn.de PRESSEBÜRO: Thomas Freidank (Dipl.-Journalist) Telefon: 07392/168028 E-Mail: presse@oechsle-bahn.de *****************************************************
Source: Schmalspurbahnlexikon

Alte Schmalspurbahn dampft im Film wieder durchs Pöhlwassertal Zwischen Grünstädtel und Rittersgrün rollt seit 1971 kein Zug mehr. Anlässlich des 25. Bahnhofsfests ist ab 19. Juni eine DVD zu haben, die viele Details des einstigen Fahrbetriebs zeigt., aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/SCHWARZENBERG/Alte-Schmalspurbahn-dampft-im-Film-wieder-durchs-Poehlwassertal-artikel9220258.php Das ist für Bahn- und für Heimatfreunde gleichermaßen interessant. Von Frank Nestler erschienen am 12.06.2015 #Rittersgrün. Im Gespräch bleiben, Traditionen wahren, Neues angehen – das Sächsische #Schmalspurbahnmuseum in Rittersgrün macht auch dank seines Betreibervereins seit einiger Zeit verstärkt von sich reden. Nachdem die aktiven Vereinsmitglieder in Zusammenarbeit mit Unterstützern den mittlerweile fünften Fototag veranstaltet haben, steht schon in wenigen Tagen, am 20. und 21. Juni, das 25. #Bahnhofsfest als nächster Höhepunkt ins Haus. Premiere am 19. Juni, 18 Uhr Und da gibt es wieder etwas ganz Besonderes: Am Freitag, 19. Juni, beginnen 18 Uhr im Museum die Premierenvorstellung und der Verkauf einer DVD, die überwiegend historische #Filmaufnahmen von der ehemaligen #Schmalspurbahn zwischen #Grünstädtel und Rittersgrün zeigt. Vereinsvorsitzender Bernd Kramer: "Das Projekt ist vom selbstständigen Filmproduzenten Udo Neubert verwirklicht worden." Der Schwarzenberger hatte mit Unterstützung von Christian Bleyl aus Rittersgrün und Harald Wunderlich aus Schwarzenberg mehrere Amateurfilme zusammengetragen, digitalisiert und nachbearbeitet. "Uns standen zum Beispiel Aufnahmen von den Schwarzenbergern Fritz Beuthner, Hans Adler und …
Source: Schmalspurbahnlexikon

Waldeisenbahn will 2015 häufiger Dieselloks einsetzen, aus Lausitzer Rundschau

http://www.lr-online.de/regionen/weisswasser/Waldeisenbahn-will-2015-haeufiger-Dieselloks-einsetzen;art13826,4879611 Aktueller Fahrplan in einer Auflage von 130 000 Exemplaren erschienen / Thema Behinderten- und Kinderfreundlichkeit soll im Fokus behalten werden

Weißwasser Der Fahrplan der #Waldeisenbahn #Muskau für das neue Jahr – sie feiert 2015 mit einem großen #Bahnhofsfest im September ihr #120-jähriges Bestehen – steht. Wer sich dafür interessiert, findet die aktuellen Angebote auf der Internetseite der bei Touristen beliebten Kleinbahn. Der Fahrplan der Waldeisenbahn Muskau für das neue Jahr – sie feiert 2015 mit einem großen Bahnhofsfest im September ihr 120-jähriges Bestehen – steht. Wer sich dafür interessiert, findet die aktuellen Angebote auf der Internetseite der bei Touristen beliebten Kleinbahn. Außerdem wurde ein Faltblatt mit den genauen Zeiten, wann welche Lokks auf den beiden Strecken zu den Parkanlagen in #Kromlau und Bad Muskau unterwegs sind, herausgegeben. …

Bahn steht seit 20 Jahren unter Dampf Die Schmalspurbahn Schönheide hat heute viele Fans. Beinahe wäre sie aus den Geschichts- büchern verschwunden. , aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Bahn-steht-seit-20-Jahren-unter-Dampf-artikel8823073.php

#Schönheide. Eine Rückschau war zum verregneten #Bahnhofsfest am Wochenende auf den Gleisen zwischen Schönheide und #Stützengrün angesagt. Denn seit nunmehr 20 Jahren wird zu Füßen des Kuhberges wieder ordentlich #Dampf gemacht. „Und zwar so wie Ende des 19. Jahrhunderts“, sagt Betriebsleiter Matthias Büttner. Anno 1881 wurde die erste #Schmalspurlinie Sachsens zwischen #Wilkau und #Kirchberg eröffnet. Zwölf Jahre später wurden Stützengrün und Schönheide an den Schienenstrang angeschlossen. 1897 war nach 42 Kilometern die Endhaltestelle in Carlsfeld erreicht. Die Gesamtroute galt als längste und steilste ihrer Art im Freistaat. Fast 50 Betriebe in den 13 Orten an der Trasse ließen sich Anschlussgleise legen. Büttner, der aus einer Bahnerfamilie stammt, erklärt: „Damit erhielt die Wirtschaft in den Dörfern einen ordentlichen Schub.“ Neben dem Warentransport habe die Bahn auch den einsetzenden Fremdenverkehr unterstützt: Die neue Eisenbahn regte die Reiselust in Richtung Erzgebirge an. Doch beinahe wäre die älteste sächsische Schmalspurbahn in den …

Stelldichein historischer Dampfloks Museumsbahner laden zum Bahnhofsfest ein , aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/AUERBACH/Stelldichein-historischer-Dampfloks-artikel8816734.php

#Schönheide. Am Wochenende lädt die #Museumsbahn Schönheide zum 18. #Bahnhofsfest ein, das in diesem Jahr unter dem Motto: „20 Jahre unter #Dampf“ steht: 1994 fanden die ersten öffentlichen Fahrten mit einer #Dampflok auf der wieder aufgebauten Museumsbahn statt. Ein Jahr zuvor war der Fahrbetrieb mit einer Diesellok eröffnet worden. Passend dazu haben sich die Museumseisenbahner wieder einiges einfallen lassen. So findet ab 10 Uhr ein Zweizugbetrieb nach Sonderfahrplan statt. Zum Einsatz gelangen mit den Dampflokomotiven 99 516 und 99 608 die älteste (Baujahr 1892) und die jüngste Lok (Baujahr 1921) der legendären sächsischen Gattung IV-K. Die Lok 99 608 ist eine Leihgabe der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft und zum Bahnhofsfest erstmals auf Schönheider Gleisen unterwegs. Mittags findet eine Lokparade statt, zu der die Lokomotiven zusammen vor dem …

Bahnhofsfest in #Rittersgrün: Buddelflaschen verzücken Besucher Nach einer Durststrecke feierten Hunderte ausgelassen im Museumsgelände mit ihren Vereinen. , aus Freie Presse

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/Bahnhofsfest-in-Rittersgruen-Buddelflaschen-verzuecken-Besucher-artikel8426725.php

#Rittersgrün. Zwei Jahre ist es her, da lag das #Bahnhofsfest in Rittersgrün am Boden. Doch diese Zeit ist vorbei. Das Bahnhofsfest in Rittersgrün lebt – und zwar durch das große Engagement von vier Vereinen, die nicht nur miteinander feiern, sondern auch gemeinsam die Finanzierung schultern. Neben den Hausherren, dem Verein #sächsische #Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün, packten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Schützenvereins mit an. Den großen Hut allerdings hatte der FSV 07 auf. „Unsere Fußballer und unsere Faustballer bringen sich hier stark mit ein“, sagt FSV-Vorsitzender Arnfried Schneider. Zirka 30 Helfer sorgten dafür, dass das Fest reibungslos über die Bühne gehen konnte. Mit Skispringer Richard Freitag, Skisprung-Erfolgstrainer Joachim Winterlich und Bobanschieberin Stefanie Schneider hatte das Fest prominente Sportler zu Gast. „Man darf nicht vergessen, dass alles etwas kostet: …

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Klicken Sie auf "Ich akzeptiere" .

Schließen.