Blaulichttag Fahrtag bei der Museumseisenbahn: Wo Dampflok und Feuerwehr vereint werden, aus come-one.de

https://www.come-on.de/lennetal/herscheid/fahrtag-bei-der-museumseisenbahn-dampflok-und-feuerwehr-vereint-90893270.html

Am Sonntag, 1. August, findet der #Blaulichttag der #Sauerländer Kleinbahn statt. Dazu sind aktive und historische Feuerwehren gleichermaßen eingeladen.

#Herscheid – Im Rahmen einer Sternfahrt werden die „großen Roten“ mit ihren Besatzungen im Sauerland willkommen geheißen. Anmeldungen von Feuerwehren liegen inzwischen aus ganz Nordrhein-Westfalen und Hessen vor; selbst aus dem Schwarzwald haben sich Feuerwehren zum Blaulichttag angesagt. Auf der historischen Kleinbahnstrecke zwischen Herscheid – Hüinghausen und #Plettenberg #Köbbinghausen/Stahl verkehrt dann die meterspurige #Dampfbahn mit der #Dampflok „#Spreewald“.

Die Züge fahren um 11.30 Uhr, 13.00 Uhr, 14.15 Uhr, 15.30 Uhr und 16.45 Uhr vom Bahnhof Hüinghausen ab. Am Museumsbahnhof selbst steigt der Blaulichttag zwischen 11 und 17 Uhr. Die historischen Löschfahrzeuge können dort betrachtet werden.

Modernste Fahrzeuge präsentieren hingegen die Feuerwehren aus Herscheid und Plettenberg, die ihre Gerätschaften zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung sehr gerne erklären. Am Veranstaltungstag womöglich geltende besondere Schutzregeln, die der Corona-Pandemie geschuldet sind, stimmt der Verein mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Herscheid und dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises ab.

Darüber informiert gegebenenfalls die Internetseite www.sauerlaender-kleinbahn.de. Besucher wie Aussteller sollten also zur Vorsicht …

Feldbahn Schermbeck fährt wieder!!!, aus Schermbeck online

Feldbahn Schermbeck fährt wieder!!!

Aber: wie bei der #Feldbahn bauartbedingt üblich, gaaaanz langsam!

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde
#Schermbeck bieten die #Feldbahnfreunde als Ferienangebot wieder Fahrten an.
Erstmalig am Mittwoch, 07.07.2021 fährt die Bahn an jedem Mittwoch in den Sommerferien. Die
Fahrzeiten sind von 15 bis 18 Uhr geplant.
Die Feldbahnfreunde freuen sich jetzt schon, nach solch langer Stillstandszeit endlich wieder
Fahrgäste begrüßen zu dürfen. Sie bitten um Verständnis, dass sie die Züge nicht pickepacke voll
machen werden. Abstands- und Hygieneregeln werden strikt eingehalten. Die #Werkstatt und der
#Lokschuppen sind noch nicht für Besucher freigegeben. Auch da bitten die Feldbahnfreunde um
Verständnis. Allerdings ist der #Baufortschritt der neuen Strecke …

Fachsimpeln und in Erinnerungen schwelgen Für den Oldtimertag bei der Sauerländer Kleinbahn gelten neue, alte Regeln, aus come-one.de

https://www.come-on.de/lennetal/herscheid/herscheid-fuer-den-oldtimertag-bei-der-sauerlaender-kleinbahn-gelten-neue-alte-regeln-90838773.html

Die Coronazahlen sinken, die Einschränkungen entfallen – und auch die #Sauerländer #Kleinbahn kann durchatmen. Denn für ihren nächsten Fahrtag, den #Oldtimertag am Sonntag, 4. Juli, gibt es keine Vorgaben mehr, die für eine Reduzierung der Fahrgastzahlen sorgen.

#Herscheid – „Das wird ein Fahrtag, wie wir ihn kennen“, meint der Vereinsvorsitzende Udo Feldhaus. Nach Gesprächen mit dem Herscheider Ordnungsamt hat er grünes Licht für alle Bereiche erhalten. Bedeutet: Die Sitzplatzreduzierung entfällt. Während der Fahrten muss in den Wagen keine Maske mehr getragen werden. Und auch die #Wagenhalle am Hüinghauser Bahnhof kann wieder für Besichtigungen geöffnet werden. Einzige nennenswerte Schutzmaßnahme: In Warteschlangen vor den Verpflegungsständen und vor dem Bahnhofs-Café müssen Abstände eingehalten und Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Gesperrt wird am Sonntag der Parkplatz direkt am und die Straße zum Bahnhof. Dort können die Besitzer von Old- und Youngtimern ihre Fahrzeuge präsentieren, fachsimpeln und in Erinnerungen schwelgen. „Auch wir sind gespannt, welche Fahrzeuge zu sehen sein werden“, sagt Udo Feldhaus. Die übrigen Besucher bittet der Vorsitzende darum, die eigenen Autos auf den Firmenparkplätzen an der #Elsetalstraße abzustellen und den Weg zum Bahnhof zu Fuß anzutreten.

Die Museumsbahn wird an diesem Tag fünf Mal durch das Elsetal …

DAUERAUSSTELLUNG UND EINIGE NEUERUNGEN Neues im Iserlohner Stadtmuseum, aus Lokalkompass

https://www.lokalkompass.de/iserlohn/c-kultur/neues-im-iserlohner-stadtmuseum_a1590857

Das Stadtmuseum Iserlohn (Fritz-Kühn-Platz 1) hat die lange Zeit des Lockdowns genutzt und in seiner Dauerausstellung einige Neuerungen für die Besucher umgesetzt.

Sonderausstellungen

Aktuell zeigt das #Stadtmuseum zudem im Obergeschoss die Sonderausstellung:  „#Feldbahngeschichten“ des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (#LWL). Die #Feldbahn war zwischen 1900 und 1950 das, was heute der Lastwagen ist – flexibel, weil ihre #Gleise schnell verlegbar sind, und überall im Einsatz. Feldbahnen und #Kipploren wurden auf Baustellen, in Wäldern, beim Torfabbau, in #Ziegeleien und im #Bergbau eingesetzt, zunächst mit #Dampf betrieben, wenig später bereits mit Elektrizität.
Die Wanderausstellung zeigt nicht nur ausdrucksstarke Bilder, sondern erzählt auch die damit verbundenen Geschichten, also Feldbahngeschichten: Wie wurde aus der Schiefergrube ein Tauchparadies, in dem es unter Wasser alte Loren zu entdecken gibt? Was hatte es mit dem Paderborner Bauern auf sich, der als Besitzer von fünf Pferden zu stolz war, eine #Lokomotive anzuschaffen? Wofür waren die „#Platzloks“ der #Ruhrkohle AG zuständig? Eine #Modellinstallation mit einer #Feldbahnenszene ergänzt die Ausstellungstafeln. Originalfahrzeuge konnten aus Platz- und …

Feldbahnfreunde Schermbeck : Gleise für die Nordstrecke verlegt, aus RP Online

https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/feldbahnfreunde-schermbeck-gleise-fuer-nordstrecke-verlegt_aid-59290209

#Schermbeck Die #Gahlener #Feldbahnfreunde können nach der langen Corona-Pause wieder gemeinsam anpacken. In den nächsten Monaten wollen sie die #Gleise für die #Lippe-Strecke verlegen.

Monatelang konnten die Gahlener Feldbahnfreunde coronabedingt keine öffentlichen Veranstaltungen anbieten. Auch die vereinsinternen Maßnahmen, für die eine Zusammenarbeit mehrerer ehrenamtlich tätiger Personen erforderlich war, mussten immer wieder verschoben werden. Doch die mittlerweile stark gesunkenen Inzidenzzahlen haben in der letzten Woche zu deutlichen Lockerungen geführt, die auch bei den Feldbahnfreunden im Gahlener Aap allmählich wieder mehr Normalität ermöglichen.

Ganz untätig waren die Feldbahnfreunde in den letzten Monaten allerdings nicht. Wo die Arbeit einzelner Vereinsmitglieder möglich war, wurde eifrig gewerkelt. So hat Herbert Loges einen #Plattformwagen zu einer Sitzkarre umgebaut, um künftig auch Menschen mit einer körperlichen Behinderung Fahrten mit der #Feldbahn zu ermöglichen.

An der Weiche vor der #Bahnmeisterei mit ihrem Abzweig in den #Lokschuppen mussten …

Selfkantbahn nimmt am Wochenende den Regelbetrieb auf, aus Grenzecho

https://www.grenzecho.net/56476/artikel/2021-05-31/selfkantbahn-nimmt-am-wochenende-den-regelbetrieb-auf

Nachdem sich die Corona-Pandemie in den letzten Wochen zum Positiven entwickelt hat und die 7-Tage-Inzidenz im Kreis #Heinsberg seit Freitag konstant unter 50 liegt, nimmt die #Selfkantbahn am Samstag (5. Juni 2021) ihren Regelbetrieb auf.

Für die Durchführung des Regelbetriebes hat die Selfkantbahn ein eigenes Hygienekonzept erarbeitet, das auf der Homepage (www.selfkantbahn.de) eingesehen werden kann. Neben der Einhaltung des Hygienekonzeptes müssen #Fahrgäste einen negativen Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist …

Die ersten Fahrtag der Saison sind abgesagt „Tanz auf der Rasierklinge“: Sauerländer Kleinbahn leidet unter Corona-Einschränkungen, aus come-one.de

https://www.come-on.de/lennetal/herscheid/herscheid-tanz-auf-der-rasierklinge-sauerlaender-kleinbahn-leidet-unter-corona-einschraenkungen-90779596.html

Die Eröffnung und der internationale Museumstag wurden bereits abgesagt – und bei diesen beiden Ausfällen wird es wohl nicht bleiben. Denn weiter ist nicht absehbar, wann und in welcher Form die Sauerländer Kleinbahn in dieser Saison ihren Fahrbetrieb aufnehmen wird.

#Herscheid – Durch die sinkenden Infektionszahlen werden die Corona-Einschränkungen im Märkischen Kreis gelockert. „Für uns tut sich aber leider nichts“, bedauert Udo Feldhaus. Der Vorsitzende der #Museumseisenbahn spricht von einem Sonderfall: Denn während beispielsweise touristische Schifffahrten wie auf dem Attendorner Biggesee wieder möglich sind, dürfen auf den Gleisen zwischen den Bahnhöfen #Hüinghausen und #Köbbinghausen weiter keine Züge fahren.

Der Verein stehe zwar im Austausch mit dem Gesundheits- und dem Ordnungsamt. Doch selbst wenn die Sieben-Tage-Inzidenz konstant unter 50 liegen sollte (am Donnerstag lag der Wert kreisweit bei 58,3), dann wäre dies nicht automatisch gleichbedeutend mit einer Fahrerlaubnis. Als Betrieb, der aus Sicht der Behörden nicht dem öffentlichen Verkehr zugeordnet wird, sei eben diese Einteilung in eine Kategorie von zentraler Bedeutung, …

Bergische Museumsbahnen: Historischer Turmwagen soll wieder fahren, aus https://supertipp-online.de/

Bergische Museumsbahnen: Historischer Turmwagen soll wieder fahren

Wuppertal. Der historische #Turmtriebwagen soll repariert werden und wieder auf die Strecke. Der Verein #Bergische Museumsbahnen hat dank einer Spendenaktion einen entsprechenden Reparaturauftrag erteilen können.

Der Turmtriebwagen 628 der Wuppertaler #Stadtwerke entstand im Jahre 1950 durch den Eigenbau eines neuen Wagenkastens, der auf ein Fahrgestell aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg gesetzt wurde.

“Nach einer Notbremsung im Einsatz auf der #Museumsstrecke brach vor geraumer Zeit bei einem der historischen Antriebsaggregate die Welle”, erklärt Michael Malicke vom Verein Bergische #Museumsbahnen. Mit nur einem Motor habe man dem “gepflegten #Museumsstück” die beträchtliche Steigung der Museumsstrecke nicht mehr zumuten wollen.

Da nach der weitgehend abgeschlossenen Schwellensanierung nun Arbeiten an der Fahrleitungsanlage verstärkt …

SCHERMBECKER HOBBYBAHNER: FELDBAHNFREUNDE TESTEN IHRE LOKS …, aus nrz.de

https://www.nrz.de/staedte/wesel-hamminkeln-schermbeck/schermbecker-hobbybahner-feldbahnfreunde-testen-ihre-loks-id232315309.html

Erste #Testfahrten auf der historische #Schmalspurbahn in #Gahlen konnten jetzt durchgeführt werden – wie auch weitere Instandsetzungen der Strecke.

Auf dem Gelände der #Feldbahnfreunde in Gahlen im #Aap zwischen der Lippe und dem Kanal erwacht das Vereinsleben allmählich aus dem Winterschlaf.

Vor wenigen Tagen konnten die Hobbyeisenbahner bei schönem Wetter zumindest schonmal für Testfahrten wieder Fahrzeuge auf die Schienen schicken: Eine für die Historische Feldbahn Hofgut Serrig (bei Saarburg) aufgearbeitete Lokomotive wurde zusammen mit der vereinseigenen #Diema DS 28 gestartet.

Schon im März wurde die für die restaurierte Lok einer ersten #Probefahrt unterzogen, nachdem die Diema tags zuvor von der Werkstatt zur Strecke transportiert wurde.

In den Wochen davor ließen die Corona-Einschränkungen und auch die nass-kalten Witterungsverhältnisse allerdings …

Museum in Rommerskirchen : Feldbahnmuseum in Oekoven kämpft ums Überleben, aus https://rp-online.de/

https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/rommerskirchen-feldbahnmuseum-kaempft-ums-ueberleben_aid-58083347

#Rommerskirchen Das #Feldbahnmuseum muss wegen Corona vorerst geschlossen bleiben. Um das Museum erhalten zu können, braucht es baldige Einnahmen. Was der Vorsitzende des Vereins dazu sagt.

Seit 45 Jahren gibt es das Feldbahn-Museum in Rommerskirchen-Oekoven bereits. Damit das beliebte Museum mit seinem Bistro und der Museumsbahn auch weiterhin erhalten bleiben kann, wäre eine baldige Öffnung dringend notwendig. „Im Januar haben wir einen Kredit in Höhe von Höhe von 8000 Euro aufgenommen, um das nächste halbe Jahr zu überbrücken“, berichtet Marcus Mandelartz, Vorsitzender des Vereins Feldbahnmuseum. „Die Rückzahlung des Darlehens haben wir dann vorgesehen, wenn wieder Geld eingenommen werden kann, aber in der aktuellen Sitaution weiß man ja überhaupt nicht, wann das wieder der Fall sein kann.“

Die laufenden Kosten für den Betrieb der Anlage belaufen sich auf rund 1000 Euro pro Monat. Zu Beginn der Pandemie musste das #Museum bereits für einige Wochen schließen, seit dem zweiten Lockdown im November letzten Jahres liegt der Betrieb nun wieder still. Dabei konnte auch das Jahr 2019 schon nicht so laufen wie geplant, weil von der Kreisverwaltung geforderte Brandschutzmaßnahmen umsetzten mussten, die viel Geld gekostet haben und wegen der Fahrten zwischenzeitlich …